angebliche derzeitige Demokratie (Schauungen & Prophezeiungen)

IFan @, Montag, 21.04.2014, 22:39 (vor 2994 Tagen) @ Taurec (6124 Aufrufe)

Hallo Taurec,

in großen Teilen folge ich Dir. Ein Beispiel für die Geldmächte, die uns derzeit regieren, ist das Affentheater, was uns gerade in der Ukraine vorgespielt wird. Die konzerngesteuerten USA wollen an das Öl ran; dass die zweite Macht in den USA, das Militär, auch gern Russland weiter einkreisen will, hilft noch dazu. Und die Regierung der USA gibt ihnen gern Schützenhilfe; immerhin kann sie damit Putin noch einmal demütigen. Der angebliche Wunsch der Ukraine, endlich zu Europa zu gehören, ist nur die Tarnung für das Einsetzen einer westlichen Marionettenregierung. Wobei Russland auch nicht viel besser ist; die machen im Grunde das gleiche Spielchen, nur andersherum.

Man erinnere sich an Afghanistan; als die Russen dort waren, wurden Hekmatjar und andere Taliban uns als Volkshelden und Robin Hoods vorgestellt. Von den seriösen westlichen Medien einschließlich ZDF und ARD. Wo waren denn die heldenhaften Westmächte, als in Darfur reihenweise unschuldige Bewohner massakriert wurden? In Darfur gibt es kein Öl, also kein Interesse an Gerechtigkeit.

Es geht also nur um Machtspielchen zwischen den USA und Russland und um wirtschaftliche Interessen; alles andere Beiwerk zur Verschleierung.

Dass von den einfachen Arbeitnehmern in Deutschland mittlerweile 25% 8 Euro pro Stunde und weniger bekommen, wovon sie sich noch nicht einmal mehr ein Auto leisten können, ist auch den Einflüsterungen der sogenannten "Wirtschaftsexperten" geschuldet. (Die besondere Experten darin sind, sich selber die Taschen vollzustopfen und daraus nun eine allgemein anerkannte Kunst machen wollen.) Ihr bester Coup war es ja, uns weis zu machen, es wäre gut für Deutschland, den Reichen Geld in die Taschen zu stopfen, weil das Arbeitsplätze brächte. Wobei mittlerweile die Arbeit als Sinn an sich gesehen wird; man arbeitet also nicht mehr, um zu leben, sondern lebt, um zu arbeiten ("darf arbeiten"). Mit der gleichen Argumentation, die vernünftige Bezahlung verhindern will, kann man auch Sklaverei rechtfertigen.

Meine Beobachtung von Burn-Out-Arbeitnehmern ist, dass das Einzige, was den Staat interessiert, ihre Arbeitsleistung ist. Sie werden also in Kurkliniken geschickt, die - dem Vernehmen nach - die Vorgabe haben, mindestens 80% als "vollschichtig arbeitsfähig" wieder zur Arbeit zu schicken. Was die auch machen, da denen ansonsten die Zulassung von der deutschen Rentenversicherung entzogen wird. Offizell und ärztlich bestätigt sind die Arbeitnehmer nach einer 6-wöchigen Kur also wieder völlig gesund.

Der Staat macht also fleißig mit, was das Auspressen der Arbeitnehmer seitens "der Wirtschaft" angeht. Wobei es auch noch viele anständige deutsche Unternehmer gibt, die jedoch auch unter dem Druck der unanständigen leiden.

Nun, was hat das hier mit Schauungen zu tun?

In einigen Schauungen ist von Unruhen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen die Rede, bzw. von tatsächlichem Bürgerkrieg in Deutschland. Das könnten Gründe dafür sein.


Gesamter Strang: