Avatar

Nachtrag (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 08.01.2010, 15:13 (vor 4512 Tagen) @ Taurec (5366 Aufrufe)

Hallo, Fred!

"Feuerzungen": Raketen fliegen, wie in der New-York-Diskussion bereits
erwähnt, über der Atmosphäre oder in der oberen Atmosphäre. Vom Boden aus
sind sie daher wohl nicht als Feuerzungen zu sehen. Allenfalls noch
symbolisch im Seherauge. Irlmaier selbst bemüht den Vergleich mit
Kometenschweifen. Ein Meteorit ist daher alles andere als schleierhaft und
meine bevorzugte Deutung dieser Sache.

Es heißt ja "von K. aus". Ich deute das so, daß die Feuerzungen nicht etwa in K. startete, sondern nur aus Richtung K. kommen (von Irlmaiers Standpunkt aus gesehen) aber tatsächlich von ganz woanders her kommen.

Zu Lenormand nochmal:

Da muß man einfach den ganzen Text beachten, wie er bei Sven Loerzer ("Visionen und Prophezeiungen") zitiert wird. Loerzer zitiert aus dem Buch der Wahr- und Weissagungen von 1849:

"Besonders Paris würde das fürchterliche Los treffen. Denn es steht geschrieben: ‚Die Flamme des Himmels wird die Wut der Feinde unterstützen.
Krieger, Weiber, Kinder, Greise, Alles ohne Unterschied wird der Schneide des Schwertes überliefert.
Der Pariser wird selbst mit der Wut und der Verzweiflung im Herzen und erfüllt von der Lehre, welche der Moskowite uns gab, mit wütender Hand die Anstrengungen unterstützen, womit die Barbaren die Königin der Städte vernichten wollen.
Brennende Fackeln werden auf die Dächer der Häuser geworfen. Ganz Paris wird nur mehr eine ungeheure Brandstätte sein.
Die Brücken werden auf ihren zerstörten Bögen einstürzen;
Selbst der Palast unserer Könige wird die Erde mit Ruinen bedecken.
Der Tempel der erhabenen Beschützerin der Hauptstadt wird in Staub erfallen.
Vorstädte werden von den Flammen verzehrt zusammenstürzen und unter ihren noch rauchenden Ruinen alle ihre Bewohner begraben.
Das Geschrei der unglücklichen Sterbenden in der Todesangst wird aus
dem Schutte hervordringen und diejenigen entsetzen, welche diesem furchtbaren Brande entgangen sind und nach dem selben Lose seufzen.
Endlich wird Paris, all' seiner Größe, Pracht und Herrlichkeit beraubt zum zweiten Male in die engen Grenzen der Zeiten der Barbarei zurücktreten.'"

Da heißt es eben: "Die Flamme des Himmels wird die Wut der Feinde unterstützen."

Heißt: Es kommt zuerst die von den Moskowitern gestützte Revolution, welche die Stadt bereits in Mitleidenschaft zieht. Dann aber kommt etwas von oben, "die Flamme des Himmels".
Die anderen Quellen, die ich im Pariszusammenhang zitiert habe sprechen zudem deutlich von einer Sache, die von oben kommt.
Und da ist Irlmaier einfach in der Unterzahl, was vermuten lässt, er habe da nur etwas falsch interpretiert.

Mal logisch betrachtet: Würde eine Bevölkerung ihre eigene Stadt derart dem Erdboden gleichmachen und sich die eigene Lebensgrundlage entziehen? Das wäre das Gegenteil dessen, was die Menschenmassen von der Revolution erwarteten, nämlich totale Vernichtung anstatt besserer Zustände.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: