Avatar

Welchen BB-Text? (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 08.01.2010, 14:09 (vor 4653 Tagen) @ Fred Feuerstein (5450 Aufrufe)

Hallo, Fred!

Mein Kommentar:
1. Zürich ereilt in der Schau ein ähnliches Schicksal, wie Paris.
Die Städte, die von Meteoriten getroffen werden, häufen sich
mittlerweile:
- Paris
- Landau an der Isar (Irlmaiers verirrte Feuerzunge)
- Prag (feurige Kugel vom Vyšehrad her bei der Sibylle von Prag)
- eventuell New York (gemäß denkbarer Auslegung der Waldviertlerschau)
Gruß
Taurec


Hallo Taurec
In dieser Zusammenstellung war in der ersten Fassung noch ein Text von BB
zu finden.

Ich weiß nicht, was Du meinst, bzw. welchen Text von BB.
BB hat nie eine Stadt von Meteoriten zerbröselt werden gesehen.
Ich kann mich auch nicht erinnern, aus obigem Text etwas entfernt zu haben. Liegt hier eine Verwechslung vor?

Kritikpunkt wäre eher, daß ich die Sibylle von Prag anführe, obwohl wir die eigentlich als Fälschung betrachten (nur die Vyšehradsache wirkt echt, weil sie ohne Beispiel ist). Die Sibylle sollte man wohl noch ausdiskutieren: Was daran echt sein könnte und was nicht.

Betr. Paris: sehe ich nach wie vor nicht die Hauptursache bei einem mögl.
Meteoritenhagel.
Lenormand (Ich werde demnächst ihre gesammelten Aussagen hier reinstellen)
sprach von den Lehre (!) der Moskowiter: „Der Pariser selbst wird
mit der Wut der Verzweiflung und erfüllt von der Lehre der Moskowiter die
Anstrengungen unterstützen, mit denen „der Barbar die Königin der Stadt„
vernichten will...
„

Bemerkenswert, daß zu dieser Zeit schon von einer „Lehre der Moskowiter“ =
Kommunismus gesprochen wird, welche erst mit der Oktoberrevolution zur
Macht gelangte.
Aus anderen Schauungen glauben wir zu wissen, daß dem 3.Wk ein Linksruck
in Europa vorangeht, welcher zu Bürgerkriegen,
kommunistisch/nationalistischer Putsch in Russland, und schlußendlich im
Russenfeldzug endet.

Jau. In Paris gibt es definitiv Revolution. Und nachdem diese ausgebrochen ist, kommt irgendwann etwas Kosmisches.

Betr. Landau /(Irlmaier) steht bei Hans Burgstaller: Dieser Mann
prophezeit den Krieg. Sonderdruck aus der Sonntagspost Kufstein. Frühe
50er Jahre:
„Irlmaier will drei 'Feuerzungen' gesehen haben, die von Kärnten
(?) aus wie Kometen mit feurigem Schweif nach Westen, Nordwesten und Süden
fliegen. "Die Münchener brauchen sich aber nicht zu fürchten - versichert
er - denn obwohl eine der Feuerzungen einmal zu kurz gehen soll, wird nur
eine kleine nördliche Stadt abbrennen

Adlmeier, Conrad: Blick in die Zukunft, 1. Auflage. Traunstein 1950
„‚Von K. aus fliegen die Feuerzungen unermeßlich weit nach
Nordwesten, nach Westen und nach Süden. Ich sehe sie wie Kometenschweife.
Wir haben aber nichts zu fürchten. Nur einmal geht eine Zunge zu kurz und
dann brennt eine kleine Stadt ab, die ist aber nördlich vom
Saurüssel.’
“

Wie man da auf einen Meteoriten kommen kann, ist mir schleierhaft, sorry!

"Feuerzungen": Raketen fliegen, wie in der New-York-Diskussion bereits erwähnt, über der Atmosphäre oder in der oberen Atmosphäre. Vom Boden aus sind sie daher wohl nicht als Feuerzungen zu sehen. Allenfalls noch symbolisch im Seherauge. Irlmaier selbst bemüht den Vergleich mit Kometenschweifen. Ein Meteorit ist daher alles andere als schleierhaft und meine bevorzugte Deutung dieser Sache.

Für die Zerstörung Manhattens kommt m.E. nach wie vor nur ein Anschlag in
Frage.

Ja. In Frage! Daß es ein Meteorit ist, will ich gar nicht mehr sicher annehmen. Da bin ich auch schon zurückgerudert. Die Überlegung scheint mir deswegen aber nicht weniger berechtigt und zumindest beachtenswert.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: