Avatar

Esogesülze auf flachstem Niveau (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 06. Mai 2020, 17:21 (vor 30 Tagen) @ SiriusB476 mal gelesen

Hallo!

Laut der Interpretation vieler

Die ominösen "Vielen" als Beleg anzuführen, überzeugt ganz und gar nicht.
Zudem ist völlig nebensächlich, was irgendwer sich denkt (interpretiert).
Ich vermute, es handelt sich um die Schar ihrer Anhänger, die sich die dünnen Bretter dieser Frau zu dicken Balken zurechtdeuteln, so daß sich selbige biegen.

hat sie mit der Aussage: "AIR is the element to master in 2020", schon den Corona Virus vorausgeahnt

Das ist so schwammig, daß sich immer etwas passendes findet, ganz gleich, was passiert. Eine typische, sich selbst durch Glaubenwollen bestätigende Pseudoprophezeiung, um Leichtgläubige zu locken.

a dominant theme for 2020 is truth vs. lies

Ach was! :surprised:
Das traf ja gar nicht auf jedes der vergangenen Jahre und Jahrzehnte zu. :lol:

532, 629, 1834, 1898, 1914, 1966, 2001

Damit hat sie einen Rundumschlag durch die Geschichte durchgeführt, gleich einem Schuße aus einem Schrotgewehr auf eine Horde Hühner. Irgendwas trifft man auf jeden Fall.
Die Parallelen darf sich der geneigte Empfänger der Aussage aus den Wikipediaartikeln zu diesen Jahren selbst heraussuchen und sich so einen Treffer konstruieren.

ANGST ist das zentrale Hauptthema des Jahres 2020

Damit fühlen sich auch Leute mit "Gefühlen" und wenig entwickelter Ratio, die vornehmlich auf solche Pseudoprophezeiungen hereinfallen, vortrefflich bestätigt.

2020 ist ein Jahr der karmischen Ernte/Rückzahlung im positiven als auch im negativen Sinne, sowohl individuell als auch kollektiv.

Das ist bar jeglichen spezifischen Inhalts. Eine völlige Nullaussage. Jedes Jahr gibt es positive und negative karmische Ernte und Rückzahlung auf persönlicher und kollektiver Ebene (wenn man an Karma glaubt).

Allgemein wird eine entzündungshemmende Ernährung empfohlen

Ja, eine Entzündungen fördernde Ernährung wäre auf lange Sicht wohl eher ungesund. Vielen Dank für diesen bahnbrechenden Hinweis, auf den ich ohne Hilfe dieser "spirituellen Lehrerin" kraft gesunden Menschenverstandes nie gekommen wäre. :ok:

Wer die Substanz dieser Esowölckchen ermessen will, sollte sich zur Prüfung auch mal frühere Jahre ansehen, z. B.die "Voraussage" für 2019:

https://tealswan.com/teals-blog/forecast-for-2019-r569/

Zitate daraus:

"2019 is the year of STRIDE. Stride means a considerable step or stage in progress towards an aim. It also means to cross an obstacle in one step. It also means large decisive steps in a specific direction."

"In 2019 we will see a second cycle of the liberation of our own unique selves."

Dem folgt die eine klischeehafte Schmetterlingsmetapher.

"We could say that each phase is a great stride towards the self actualization of the butterfly being what it truly is, which is a butterfly."

"2019 is the year for making great strides. Great strides that are specifically coming from a place of authenticity. These strides will only be made if you have discovered your personal truth and are therefore taking actions in integrity."

"...living in a state of wholeness in and of yourself..."

"The good news is integrity can always be built no mater how compromised it may have been in the past. The bad news is that 2019 will come with many scenarios where our integrity will be tested."

"There will be many surprises this year. There will be many unforeseen, sudden events, circumstances and changes that we cannot even imagine from where we are today. Some of these good and many of them not so good. The question is: HOW WILL YOU USE YOUR FREE WILL TO RESPOND?"

"With all these curveballs as well as the pressure of progress and overall tension of the year, the immune system will be the part of the body most affected by the energies of 2019. This means it is important this year to really think about what you need in order to maintain stability while you are taking strides.
[...]
Economy is also something that will be affected by the energies of this coming year [2019]. [...] There will be pressure on finances and curveballs relative to finances and potential recessions in finances and changes in our approach to finances.
[...]
Do not isolate yourself this year."

Diese letzten Worte für 2019 wären ebenso als Coronatreffer gewertet worden, hätte sie sie für 2020 geäußert. Daran erkennt man, daß es sich um Allgemeinplätze handelt, die immer irgendwie passen.

Mir scheint, das sind (insbesondere für 2019) "Wohlfühlprophezeiungen", speziell für orientierungslose Frauen auf Selbstfindungs- und Selbstverwirklichungstrip, die in der modernen Welt nicht die sinn- und identitätsstiftende Struktur finden, die sie für ein klares Selbstwertgefühl brauchen, weswegen sie sich mit solchen Aussagen zeitweilig ein gutes Gefühl verschaffen nach dem Motto "2019 (2020, 2021 usw) wird mein Jahr".

2020 ist hinsichtlich Duktus und Inhalt vergleichbar, allerdings allein wegen seiner Eigenschaft als Jahreszahl am Beginn eines neuen Jahrzehnts mit größerem Gewicht auf "Veränderung" ("2020 is a catapult for a revolutionary decade."). Ein durchgehender Sermon an Gefühlsduselei, Hohlfloskeln, Allgemeinplätzen und Esogeseiere, das so allgemein und unbestimmt gefaßt ist, daß man, egal was passiert, immer etwas findet, das paßt.

Zur Destillation künftiger Ereignisse ist das völlig unbrauchbar. Oder ist es Dir etwa gelungen, aus dieser Predigt etwas herauszulesen, das über diffuse Gefühle hinausgeht, die lediglich bestätigen, was Du im Augenblick über die Gegenwart und in die nähere Zukunft weisend ohnehin bereits empfindest – das also mehr ist als die sentimentale Untermauerung subjektiver Befürchtungen, die man projektiv im Text bestätigt findet?

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion