Avatar

Weitere Aussagen von Berndt veröffentlicht (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 14. Februar 2012, 17:58 (vor 2807 Tagen) @ Taurec7579 mal gelesen

Hallo!

Berndt hat weitere Aussagen dieser Frau veröffentlicht:

Braun = Stephan Berndt
Blau = Irlmaier

Der erste blaue Absatz entspricht im Grunde schon fast der gegenwärtigen Situation. Um so merkwürdiger, daß solche Aussagen gerade jetzt auftauchen. Warum hat Irlmaier niemals einem anderen von Mobiltelefonen und Laptops/Tablet-PCs erzählt?

Was allein noch fehlt, ist die Bedrängung Israels, das Erschießen von Politikern auf offener Straße und der endgültige Zusammenbruch des Geldwesens (dann gibt es kein Geld mehr).
Im Zuge der "Eurorettung" wird es wahrscheinlich zur Inflation kommen und schließlich zum geschilderten Zusammenbruch. Die Jahre bis dahin dürften sich an einer Hand abzählen lassen.

Die Aussage über die Nummer glaube ich nicht. Irlmaier gibt darin wörtlich die Apokalypse wieder. Ich bezweifle, daß er dazu überhaupt etwas gesehen hat. Eher hat er weitergegeben, was ihm einer erzählt hat.

Gruß
Taurec

Hi Foris,
die Dame, die ich schon zweimal erwähnt hatte, hat jetzt aus eigener Initiative ihre Erinnerungen an das, was Irlmaier gesagt hatte, in einem Brief zusammengefasst, und an mich weitergeschickt. In dem Brief sind die Irlmaier-Zitate in Bayerisch. ich werde sie hier aber in Hochdeutsch wiedergeben. Im Moment überlege, ob ich das noch in einer Printversion veröffentliche, und will nicht, dass mir das jemand abstaubt. Vielleicht stell ich es aber auch im original Bayerisch ins Netzt. Den Brief habe ich erst vor 2 Stunden im Briefkasten entdeckt ...

Zitate aus dem Brief ins Hochdeutsche übersetzt:

Wenn die Politiker so oft zusammenkommen, dauert es nicht mehr lange. Es kommen schlimme Zeiten. Die Höheren [Hehere] werden auf der Straße erschossen oder hingerichtet.
Zuerst gibt es noch viel Geld, dann auf einmal haben die Banken keins mehr. Weltweit gibt es einen Mangel. In Europa gehen die Staaten kaputt. Die Not geht von Land zu Land. Die Politiker kommen [rennan] zusammen, rennen und rennen [zusammen], und es bringt doch nichts.

Mit einem schwarzen Brett schreiben sie, wie mit einer Schreibmaschine. [Laptop]

Die Wüstenländer sehen viel Unruhe. Die Leute schießen sich gegenseitig über den Haufen. Die Regierungen werden abgesetzt oder umgebracht. Die Unruhe geht von Land zu Land. Im Nahen Osten rumpelt es auch ganz schön. Israel hat mit sich zu tun, wird aber auch fest von außen bedrängt.
Der Papst hat viel zu leiden. [...] Er erkennt die Allerweltskirche nicht an, die man gerne haben will.

De Reporter sog i nix mehr. De verdrahn ois. Und losn an haufn weg. Nix wir Ärger hot ma.

OK. Schätze, das ist recht interessant. Kann sein, dass ich in ein paar Tagen noch etwas nachtrage, wenn ich es noch genauer gelesen habe.

Mit alledem will ich wohlweißlich nicht die Suggestion verbunden wissen, er gäbe schon 2012 den Krieg. Der Winter spricht soweit eig. dagegen. Und ev. auch folgende Aussage:

Geld hast Du keins mehr in der Tasche. Hast eine Nummer an Dir. Wenn Du die nicht hast, kannst Du nichts mehr kaufen oder verkaufen. Auf der ganzen Welt ist das so. Es ist dann gut, wenn Du die Gottesmutter angebetet hast. Bei uns geht alles drunter und drüber. Die Regierung fällt auch. Die Not ist ganz schlimm. Lug und Betrug regieren.

Anmerkung dazu: ich habe überlegt, ob ich das hier reinstelle, weil zahllose Halbwissende das zu endlosen Diskussionen verwursten werden. Sollen sie. Mir egal. Ich denke mir, dass das nicht weltweit sein kann, weil Russland und China ganz klar eine Politik für eine multipolare Welt und gegen die USA führen. Die werden sich keinem Weltfinanzzentrum in New York unterordnen. Aber womöglich kommt es nach dem Zusammenbruch des Euros noch kurzfristig zu einer transatlantischen Währung - und sei es nur für ein halbes Jahr. Insgesamt lesen sich diese Irlmaier-Zitate so, als gäbe es ab nun kein stabiles System mehr. Das mit dem Zahlen nur mit Nummer entspricht natürlich dem Zeichen des Tieres aus der Apokalypse. Grundsätzlich denke ich, dass dieses Zahlung- und Kontrollsystem (insbesondere im Hinblick auf Steuern) so "praktisch" ist, dass es sich früher oder später durchsetzen wird, wie das Automobil. D. h. wenn es - wie Irlmaier (angeblich) voraussagte einen technologischen Rückschlag um 100 Jahre gibt, das Nummernsystem DACH (2050?) reaktiviert wird. Im Klartext: DAS HAT NOCH NICHT MIT DEM ANTICHRIST ZU TUN, DA DER ERST N A C H DER VEREINIGUNG DER KIRCHEN KÄME.
Im Prinzip steht dieses vollelektronische Zahlungssystem auch im Widerspruch zu einer anderen Irlmaier-Aussage, wonach Steuern kämen, die keiner mehr zahlen kann. Würden sie dann schon vollelektronisch zahlen, würden sie gar nicht mehr merken, DASS sie Steuern zahlen. Andererseits könnte dieses Nummernsystem auch eine Reaktion des Staates darauf sein, DASS die Leute eben keine Steuern mehr zahlen.
Wie auch immer - insgesamt zeigt sich sehr klar, dass - nach Irlmaier, bzw. dieser Zeugin - nur noch verdammt wenig Zeit bleibt, und nicht noch zig Jahre vergehen, wo wir von einem elektronischen Zahlungssystem kontrolliert werden.

Alles Gute und Liebe
Stephan

PS
Ganz vergessen: Irlmaier hat natürlich auch gesagt, man solle beten, beten, beten - und es könne einiges abgewendet werden. ... Ich hab' das nur deshalb nicht herausgestellt, weil mir nicht die Rolle des "esoterischen Beraters" liegt. ... Ich selbst bete aber auch hin und wieder.


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion