Quelle aus 1965? (Schauungen & Prophezeiungen)

Alex @, Montag, 26. September 2011, 09:59 (vor 3206 Tagen) @ Eyspfeil6973 mal gelesen

Hallo BBouvier!

"Die Linke wird (wieder) zur Herrschaft gelangen
...Mehr als je wird ihre Zeit triumphieren
73 (Jahre) bis zum Tode (Ende der SU) allzu sicher" (war man)"

Das Merkwürdige ist doch die Aussage Conchitas 1965,
als beinahe ein Drittel des Erdballs unter der
kommunistischen Knute war:

"Conchita told the author in 1965 when everything would be set in motion:
"When communism comes again everything will happen."
The author responded: "What do you mean by comes again?"
"Yes, when it newly comes again," she replied.
"Does that mean that communism will go away before that?"
"I don't know," she said in reply, "the Blessed Virgin simply said 'when communism comes again'.

Mich täte doch mal interessieren ob es da eine Quelle für dieses Zitat aus dem jahre 1965 gibt (oder aus einer Zeit bevor die USSR zusammenbrach).
Wenn ich mich nämlich richtig erinnere wurde das erst nach dem Zusammenbruch der USSR geschrieben


Also er kommt wieder, und das zu einem Zeitpunkt,
als er gar nicht verschwunden war!
Damit haben wir einen Echtheitsbeweis dieser Aussage,
denn damals verstand das keiner.
Alle sagten (siehe den Interviewer) 'häh? Der Kommunismus
ist doch da, was soll da wiederkommen?'

Und in Griechenland
kommt die Sache schon ins Rollen!

Ob das nun "echt" ist oder nicht, es ist klar, dass es so passieren wird.
Das hat ja auch schon der sowjetische Überläufer Anatoliy Golitsyn in seinem 1985 erschienen Buch vorausgesagt: dass ein liberaler "Chef" kommt, dann Zusammenbruch der Warschauer Paktes und der USSR, deutsche Wiedervereinigung mit Fall der Mauer, eine Zeit der Zurückhaltung Russlands....
---> dann Wiedererstarkung Russlands.
-------> die Lektion: Russlands Zusammenbruch wird ein Fake sein.

In seinem 1995 erschienenen Buch (als copyright angemeldet seit 1990) "the perestroika deception" warnt er den Westen nochmals mit harten Worten und grausigen Bildern was denen (uns) bevorsteht, da sie seine Warnungen in den Wind geschlagen haben.
Für Golitsyn war die ganze Zeit glassklar, dass der Kommunismus wiederkommt. Weil er wusste, dass es ein fake war. Nur dass dann der Westen diesem Kommunismus gegenüber viel schwächer da stehen wird.

DeGard weiss ja eine Menge über diesen Abschnitt der Geschichte/Gegenwart, da er alle Überläufer analysiert hat und Bücher dazu schreibt.
(Leider hat man ihn ja aus dem Forum vertrieben. Genauso wie man geglichen Versuch auf die Existenz eines sowjetischen Langzeitplanes aufmerksam zu machen ins Lächerliche gezogen hat).

Lest Euch mal den wiki Eintrag zu Anatoliy Golitsyn durch (in englisch leider).

Wer sein Buch "the perestroika deception" lesen möchte, es gibt nun auch eine inoffizielle deutsche Übersetzung dazu - harter Tobak.
Was da drin steht.
Wenn die Politiker das nur ernst genommen hätten (bzw. zu dessen Kenntnis gelangt wären).

Gruss,
Alex


Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion