Saturnische Kälte (Freie Themen)

Ranma (乱馬), Donnerstag, 02. August 2018, 10:37 (vor 711 Tagen) @ Explorer1525 mal gelesen

Hallo,

Ja, ich habe den Mond beobachtet, den Mars gesehen, ebenso die ISS vorbeiziehen und mehrere Sternschnuppen.

Es ist interessant wieviele Leute hier nicht nur über Himmelskörper diskutieren, sondern tatsächlich auch mal in den Himmel schauen. Ähnlich wie die spirituëllen Techniken aus dem anderen Diskussionsfaden, die von den Leuten hier auch ausprobiert und nicht nur theoretisiert werden.

Ich habe mein Teleskop vom Dachboden geholt, Staub entfernt und mußte schließlich feststellen, daß es in der Vertikalen rauf und runter schlackert und sich nicht mehr arretieren läßt. Daher konnte ich weniger beobachten als ich eigentlich geplant hatte. Außerdem kollidierte das Ereignis mit einem anderem Interesse, weil ich seit diesem Jahr nämlich die Anime auf Pro7Maxx ansehen, aber nicht aufnehmen kann.

Übrigens, hier ist eine andere Überlegung, zum Einfluss von Planeten auf das Wetter:
https://www.eike-klima-energie.eu/2017/09/26/haben-sonnenwind-und-planetenstellungen-einfluss-auf-unser-wetter-bzw-klima/
Dabei geht es um den Einfluss der Planeten auf Sonnenwind, der wiederum unser Wetter beeinflusst.

Da traut sich anscheinend jemand, alternative Wissenschaft zu betreiben. Klima durch Sonnenwind statt durch Kohlendioxid? Dann auch noch anhand der Planetenstellungen vorhersagbar wie Astrologen das schon immer machen? Da muß aber jemand aufpassen, die Grenze nicht zu überschreiten!

Andererseits, was soll + für eine Planetenstellung sein?

Vielleicht hast du das verlinkt, weil dort für 2035 ein sehr kaltes Jahr vorhergesagt wird, während ich für 2035 einen sehr heißen Sommer vorhersage? So wie Mars traditionell mit Hitze assoziiert wird, so wird Saturn, der dort für die Vorhersage herangezogen wird, traditionell mit Kälte assoziiert. Also für 2035 sage ich sehr heißen Sommer und knackig kalten Winter voraus.

Außerdem sage ich noch weitere fiese Hitzewellen für das Jahr 2050 vorher. Dazu noch heiße Jahre, aber nicht ganz so extrem wie 2003 oder 2018, für 2030 und 2042 und 2054 (jeweils mit Jupiter im Skorpion).

Mit weiteren Vorhersagen saturnischer Kälte muß ich mich irgendwann später noch befassen.

Die diesjährige Hitze und Dürre führte zu so eklatanten Ernteausfällen, daß Beihilfen für Bauern ernsthaft diskutiert werden. Großräumige Hitzewellen und Dürren sind also nicht so trivial wie das zunächst klingt. Wir sollten berücksichtigen, daß die Völkerwanderungen der Vergangenheit durch Klimaveränderungen ausgelöst wurden, und in Betracht ziehen, daß es bald wieder so sein kann. Die zur Zeit hohen Treibstoffpreise tragen ihren Teil dazu bei.

Gruß,
Ranma


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion