2032 wird es sehr kalt (Freie Themen)

Ranma (乱馬), Dienstag, 14. August 2018, 16:13 (vor 431 Tagen) @ Explorer1183 mal gelesen

Hallo!

Möglicherweise wäre für die Hitzewellen dieses Jahr noch zu berücksichtigen gewesen, daß Saturn dieses Jahr sein Aphel passierte und darum besonders weit weg war und besonders klein erschien. Im Perihel erscheint er zehn Prozent größer. Eigentlich wäre es sinnvoller, Apogäum und Perigäum zu vergleichen, aber aus ideologischen Gründen findet man solche Angaben heutzutage nicht mehr. Bei der Entfernung des Saturns ist die Angabe von Aphel und Perihel jedoch hinreichend genau. Sein Perihel wird Saturn im Jahr 2032 durchlaufen. Darauf basierend sage ich vorher, daß 2032 ein besonders kaltes Jahr sein wird. Viel kälter als 2035.

Mit dem besonders kalten Jahr habe ich endlich etwas gefunden, das als Ursache für Martin Armstrongs Wendepunkt im Jahr 2032 in Frage kommt, so daß ich den ab sofort für wahrscheinlich halte.

Gruß,
Ranma


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion