traditionelle Deutungen ... (Freie Themen)

Sagitta, Montag, 10. September 2018, 09:40 (vor 399 Tagen) @ Ranma (乱馬)920 mal gelesen

Hallo Ranma!

So wie Mars traditionell mit Hitze assoziiert wird, so wird Saturn, der dort für die Vorhersage herangezogen wird, traditionell mit Kälte assoziiert.

Saturn wird traditionell auch mit Dunkelheit verbunden. Ich hatte für 2017/18 eine außerordentliche Kälte, lang oder auch tief, vorausgesagt (da außerdem Pluto im Steinbock ist). Das ist zumindest bei uns nicht so eingetroffen, stattdessen hatten wir über Monate hinweg keine Sonne gesehen.

Ich nehme das als zarten Fingerzeig (früher sagte man 'Omen') für weitere Eintrübungen der Atmosphäre, die aber andere Ursachen haben mögen. Vor einigen Tagen lief ein Doku von QUARKS über den großen Ausbruch im 13. Jahrhundert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ausbruch_des_Samalas_1257

Wie ich in früheren Beiträgen oft andeutete, haben wir rein astrologisch/astronomisch mit weiteren entsprechenden Ereignissen zu rechnen (Vulkane, Erdbeben, Störungen der Erd- und Mondrotation parallel zur differentiellen Sonnenrotation etc.), was mit der anstehenden Versammlung der Planeten in wenigen Tierkreisgraden (und Deklinationsgraden) zusammenhängt. Für die Feindatierung sind dann die Positionen von Sonne und Mond zu beachten.

MfG, Sagitta


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion