zu Martin Wilton de Grey "Dritter Weltkrieg 2012" (darüber hinaus Horoskopisches) (Schauungen & Prophezeiungen)

Leserzuschrift @, Sonntag, 30.01.2011, 11:56 (vor 3921 Tagen) @ Martin Wilton de Grey (6784 Aufrufe)

Hallo Taurec,

zu Martin Wilton de Grey's
"Dritter Weltkrieg 2012":

Es mag als Kompliment gemeint sein, wenn die (einzige) Rezensentin bei Amazon de Grey's Buch "Wo ist Eden?" mit den "schockierenden Bücher von Jan van Helsing" vergleicht. Wenn man weiss, daß Jan Udo Holey so blöde ist, nicht nur aus schlecht recherchierten Büchern von Dieter Rüggeberg wörtlich abzuschreiben, sondern auch noch dessen Druckfehler zu übernehmen, und einen mit britischem Humor als Aprilscherz gemeinten Film über einen Flug zum Mars seinen Lesern als "geheime Doku" verkaufen will, ist der Vergleich jedoch keine Empfehlung für de Grey.

Den 2012-Virus in's Forum zu streuen halte ich für destruktiv, die Begründung de Grey's für fadenscheinig.
Die Einhaltung/Nicht-Einhaltung des START-Vertrages oder der Anteil an Militärführern im Politbüro scheint mir prognostisch ähnlich nichtssagend zu sein wie die saisonale Entwicklung der Borkenkäfer-Population.

Ich möchte mich nicht am Orakeln beteiligen, aber wenn man Irlmaier's Geburtshoroskop, die Radix der deutschen Wiedervereinigung, die Radix des "Unternehmen Barbarossa" und Ratzingers Horoskop untersucht, scheint mir alles auf 2014 zu verweisen, genauer gesagt, auf den 8.-10. August 2014, mit Ausnahme des Ratzinger-Horoskopes, der dürfte bereits ein halbes Jahr zuvor in eine ernste Karriere-Krise geraten.

Der ausgeprägte "Fluchtreflex" bei Anfeindungen (astrologisch gesehen) Ratzinger's hat sich biographisch schon einmel gezeigt, 1969 bei seinem Wechsel von Tübingen nach Regensburg. Die "Südwest-Presse" titelte: "Ratzingers jähe Flucht aus dem 'Haifischbecken' "

Nebenbei:
Der Radix der Vereidigung Merkel's unterstelle ich den Inhalt, daß ihr zwischen Februar und April 2012 so etwas wie die Verlautbarung des Staatsbankrottes bevorsteht. Man darf annehmen, daß das verbal anders verpackt wird, aber es dürften Umstände sein, die einem Staatsbankrott gleichkommen, ich würde drei Tafeln Schokolade darauf wetten (wegen der Vorsorge).

Mit freundlichem Gruß
[XY]


Benutzerkonto für Leserzuschriften

E-Mail an:
[image]

Einzustellenden Text und Beitragstitel angeben!


Gesamter Strang: