Wozu denn Nibiru ? (Schauungen & Prophezeiungen)

Wintermond @, Sonntag, 30.01.2011, 02:20 (vor 3921 Tagen) @ Eyspfeil (5948 Aufrufe)
bearbeitet von Wintermond, Sonntag, 30.01.2011, 02:41

Muss es gleich die bisher unentdeckte Großpackung sein?

Drei Viertel aller durch Seher beschriebenen höllischen Szenarien lassen sich problemlos abdecken mit einem vergleichsweise winzigen losen Verbund von 50-Meter Gesteinsbrocken ("Tunguska"-Größe), begleitet von kleinformatigem kosmischen Schotter. Wenn der Abstand zwischen den größeren Brocken weit genug ist (einige Monate), tricksen sie jedes Frühwarnsystem aus, da niemals die "kritische Masse" an Lichtreflexion - bzw. Schatten vor der kosmischen Hintergrundstrahlung - erreicht wird. Die reale Vorwarnzeit würde wenige Monate betragen.

Feuerregen in der Atmosphäre. Etwas später ein erster Brocken auf New York. Wieder etwas später einer auf Marseille, einer in den Böhmerwald.... Und schon geht's rund, ganz ohne den geheimnisvollen unentdeckten Mega-Brummer.

Mit besten Grüßen
Wintermond


Gesamter Strang: