ja, du hast was verpasst (Schauungen & Prophezeiungen)

detlef @, Dienstag, 01.02.2011, 03:28 (vor 3919 Tagen) @ Martin Wilton de Grey (5877 Aufrufe)

BB, hab ich da was verpaßt >> LOL:hammer:

ja, du hast was verpasst.

als gruppe haben wir in diesem und mehreren vorgaengerforen "unser" thema, schauungen,versucht zu erforschen.
wir haben viele tausende stunden von sichtungen, detektivarbeit, interviews, vergleichen und interpretationen zu den bekannten schauungen geleistet.
wenn jetzt jemand neu hier einsteigt, dann erwarten wir, dass er sich vorerst entweder mit einer (wie du es nennst) praktikanten position begnuegt, oder sich gruendlich in das thema einliest. (sprich in den archiven zumindest diesen forums herumschnueffelt. (von den vorgaengerforen will ich mal nicht reden)
letzteres hast du offensichtlich nicht getan, sonst wuesstest du, wer deinen äh, sagen wir mal, etwas unpassenden einstieg versucht hat zu bremsen.
dir steht der rekord zu, innerhalb von nichtmal einem tag den foreninhaber sowie zwei seiner moderatoren auf die hoerner genommen zu haben.
DAS hat nichtmal der von dir angefuehrte stephan berndt gebracht. der hat zwar von anfang an nicht verbergen koennen, dass er ein schaumschlaeger ist, der bei uns nur fuer sein naechstes buch abstauben wollte, aber der hat immerhin ungefaehr eineinhalb jahre gebraucht, bis ich ihn wegen seines benehmens sperren musste.

ok, zurueck zu dir.
wenn du hier quantenphysik anfuehrst, liegst du schlicht und ergreifend daneben.
wie gesagt, schauungen sind unser hauptthema.
da gibt es grundlegend mal eine "glaubensfrage". sind schauungen wirklich ansichten von "zukuenftigen" ereignissen, oder sind sie zufaellige treffer, wenn sie eintreten?
selbst, wenn man davon ausgeht, dass schauungen nicht zufaellig sind, bleiben genug fragen offen.
bedeutet das eintreffen von schauungen, dass die zukunft unabaenderlich feststeht?
oder sind schauungen die vorhergesehene "summe" vieler entfalteter freier willensaeusserungen?
sind einmal geschaute dinge noch abaenderbar?
usw...

du erwartest doch nicht im ernst von uns, dass wir fuer jeden neueinsteiger die ganze litanei an gefundendenen antwortungen, vermutungen und interpretationen immer wieder neu herunterbeten?
wenn du hier was wissen willst, hast du (fuer dich) eine holschuld, aber wir keine bringschuld.

ob du nun hier bist, weil du schnell ein paar ideen fuer ein oder zwei kapitel eines buches zusammenklauben willst, (so wie berndt) oder, weil dich das thema wirklich interessiert, du taetest besser daran, dich so zu verhalten, wie leo degaard (ein anderer name, den du so nebenbei eingestreut hast), der hier seit jahren liest und schreibt.

fazit: hier zieht weder die schleimspur (z.b. mich beim erstkontakt mit "lieber detlef" anzuschreiben), noch die praepotenz.(ob du "amerikaner"bist, oder nicht, geht uns so am arsch vorbei... hier zaehlt nur, was du beitraegst. btw, ich bin auch "amerikaner". allerdings gluecklicherweise kein US-buerger.)

generell, sollte dir klar werden, dass uns weniger interessiert, warum dinge passieren oder getan werden, sondern ob sie geschehen (werden), was ihre folgen sind (sein werden), und wie man sich eventuell darauf/dagegen vorbereiten kann.

und fuer den fall, dass du es schaffst, dich hier anzupassen: herzlich willkommen im forum!

gruss,detlef


Gesamter Strang: