113 Vorsagen statt 112 (Schauungen & Prophezeiungen)

Ateni, Freitag, 26.01.2018, 12:05 (vor 1131 Tagen) @ Taurec (3939 Aufrufe)

Hallo, danke für eure Beiträge, habe allerdings gerade nicht so viel Zeit auf alles einzugehen, aber hierzu wollte ich gleich was schreiben:

Aus Malachias folgt zwingend, daß zur Zeit des Papstes Franziskus Rom zerstört werden und das jüngste Gericht eintreten muß. Danach kommt nichts mehr. Alles andere stopft ihn automatisch endgültig in die Tonne.

Dazu muss ich sagen das ich in meinem Beitrag geschrieben hatte das die Prophezeihung aus bekanntlich 112 Vorsagen besteht, was meiner Ansicht falsch ist, es sind 113.

http://1.bp.blogspot.com/-unLMLHFv9FM/Ua2XEKdYdrI/AAAAAAAAANM/vFie6VKG-hQ/s1600/Arnoldo_Wion_1595_Lignum_Vitae_p311b.jpg

"In p[er]ſecutione. extrema S.R.E. ſedebit" bezieht sich aus Franziskus.

Petrus Romanus ist die 113 Vorsage des Papstes:
"Petrus Romanus, qui paſcet oues in multis tribulationibus: quibus tranſactis ciuitas ſepticollis diruetur, & Iudex tremẽdus iudicabit populum ſuum.[d] Finis."

Demnach ist der nächste Papst nach Franziskus erst der Fluchtpapst.

Warum auch immer die letzte Zeile einfach von allen zusammen gefasst wird obwohl die Zeile sichtlich eingerückt ist bleibt mir ein Rätsel. Vermutlich weil die Zeile die sich auf Franziskus bezieht, kein Kontext besitzt.


Gesamter Strang: