@ Alex (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Montag, 23. Dezember 2013, 23:41 (vor 2395 Tagen) @ Alex3590 mal gelesen

Hallo Alex,

da Du für Verschwörungstheorien aller Art ein offenes Ohr zu haben scheinst, wie wär's mit dieser:

Die Forcierung des Kalten Krieges war Bestandteil des "amerikanischen Langzeitplanes", enworfen am 27. Februar 1947 durch Truman ("a complex, long-term plan to demonize Soviet Russia" ; Quelle: "The $5 Trillion Cold War Hoax" von Eustace Mullins), die notorische monströse Überschätzung des SU-Militärapparates war Vorausetzung für die Akzeptanz der gigantischen Staatsverschuldung ("$5 trillion national debt") in der amerikanischen Bevölkerung, die angebliche Bedrohung durch eine angebliche "sowjetische Langzeitstrategie" ein notwendiges Element der Propaganda. Golytsins Manuskript, mit ausdrücklicher Erlaubnis der CIA als Buch veröffentlicht diente der Untermauerung dieser Propaganda. Mark Riebling, Fürsprecher der Glaubwürdigkeit Golytsin, war - wer hätte das gedacht - Research Director des "Center for Policing Terrorism", damit einer der Propagandasprecher des "amerikanischen Langzeitplanes".
Und bei genauerem Hinsehen rechnet Riebling zu den "139 out of 148" richtigen Prognosen dann solche Gemeinplätze wie "economic reforms in the USSR" oder "the reemergence of 'Solidarity' [gemeint ist "Solidarność"] ... in Poland", massiv finanziert von CIA, wie Walensa später selbst bestätigte.

Du siehst, es gibt Verschwörungstheorien für (fast) jeden Geschmack und jedes persönliche Feindbild, also schwätz mir hier bitte nicht Deine auf.

Gruß
Ulrich


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion