Art der Wahrnehmung von Schauungen (Schauungen & Prophezeiungen)

ods @, Freitag, 13.06.2014, 13:19 (vor 2600 Tagen) (2792 Aufrufe)

Hallo zusammen,

ich bin ein "Neuer", und hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich mich nur sehr kurz vorstelle. Ich bin männlich, und in ein paar Jahren werde ich 50 sein.

Eine Frage, zu der ich bisher noch nichts gelesen oder gehört habe, ist wie die Art der Wahrnehmung einer Schauung beschrieben werden kann. Dazu möchte ich die mir bekannten Arten der Wahrnehmungen beschreiben, damit klarer ist was ich damit meine.

Wir alle kennen die normale Art der Wahrnehmung, wenn wir wach sind und irgendetwas tun, wie z.B. diese Zeile lesen. Diese Art der Wahrnehmung kann ich schlecht beschreiben, aber die anderen Arten damit vergleichen.
Bei einer Halluzination ist die Art der Wahrnehmung - vielleicht bis auf kleine Details - genau so wie im normalen Wachzustand. Wenn die Wahrnehmung unlogisch ist, z.B. wenn ein bereits Verstorbener gehört oder gesehen wird, dann kann die Wahrnehmung als Halluzination erkannt werden. Halluzinationen sind mir als Krankheitsbild bekannt, also nicht gerade erstrebenswert. Aber sie werden genau so wahrgenommen wie die normale Wachwahrnehmung.

Nachts im Traum ist die Art der Wahrnehmung ganz anders, insbesondere unschärfer. Im Traum habe ich niemals einen Gegenstand so scharf gestochen gesehen wie im Wachzustand. Ein Traum darf durchaus völlig unlogisch sein, und oft ist er auch stärker von Gefühlen begleitet als die Wahrnehmung im Wachen.

Bei einer Nahtoderfahrung wird die Art der Wahrnehmung nochmals völlig anders beschrieben. Dazu kann ich aber leider nichts weiter beitragen, außer das mindestens teilweise die Kommunikation nicht mit "Hören" oder "Sehen", sondern als "direkt" beschrieben wird.

Dann ist es mir zwei Male gelungen einen Zustand herbeizuführen, bei dem ich alle Gedanken und sonstigen Wahrnehmungen unterdrücken konnte. Fragen, die ich dann in Gedanken stellen konnte, wurden schneller beantwortet als ich die Fragen überhaupt zu Ende formulieren konnte. Dadurch kam es sozusagen zu einer "Überschneidung" des letzten Teils der Frage und des ersten Teils der Antwort. Auf eine Frage, bei der mir klar war, dass ich keine wahre Antwort erhalten kann, bekam ich eine optische Antwort in der Art, wie wenn ich in ein sich drehendes Kaleidoskop schaue. Das war aber eine einmalige Ausnahme; ansonsten würde ich die Wahrnehmung als direkte Art in Form von Worten beschreiben. Mir ist weiterhin nicht klar, ob die Antworten wahrhaftig waren und/oder ob sie in letzter Konsequenz von mir stammten. Jedenfalls will ich hier nicht zu tief interpretieren. Und von vielleicht 10 Versuchen, diesen Zustand herbeizuführen, sind mir wie gesagt nur 2 geglückt.

Vor dem Einschlafen hatte ich ein paar Male eine Art Vision. Vor meinem geistigen Auge sah ich Gegenstände extrem scharf, weitaus schärfer als mein Auge zu sehen vermag, vorüberziehen. Dazu gehörte ein Stein, eine Art großer Grabstein, oben abgerundet, auf dem unbekannte Symbole eingemeißelt waren. Aber auch hier kann ich nicht tief interpretieren.

Und dann habe ich wenige Male eine weitere Art von Wahrnehmung gemacht, die ich bei einem lang andauernden und täglich durchgeführten Gebet erhalten durfte. Diese Wahrnehmung, ich will sie mal "Antwort Gottes" nennen, hatte ich keineswegs erhofft oder erwartet. Sie kam unvermittelt, und ich kann sie noch am besten als einen "fremden Gedanken" beschreiben, wobei "fremd" nicht negativ, sondern eher im Sinne von "nicht von mir" gemeint ist. Sie war "direkt", und weiterhin sehr freundlich und liebevoll, insbesondere auch als eine Bitte abgelehnt wurde. Ob bei dieser Wahrnehmung ein blindes Vertrauen oder scharfe Skepsis richtig ist möchte ich hier nicht diskutieren. Es geht mir hier um die Art der Wahrnehmung.

Es wird bestimmt noch weitere Arten von Wahrnehmung geben.

Wie sieht nun die Art der Wahrnehmung bei einer Schauung aus? Vielleicht gibt es sogar mehrere verschiedene Arten von Schauungen. Lassen sich Schauungen ähnlich beschreiben wie ich es hier versucht habe?

Grüß Gott an alle Mitleser.


Gesamter Strang: