Re@Ulrich: Forumsthema für mich ganz am äußersten Rande (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Freitag, 04.07.2014, 22:04 (vor 2579 Tagen) @ Ulrich (2252 Aufrufe)
bearbeitet von Eyspfeil, Freitag, 04.07.2014, 22:17

Hallo Ulrich!

"Die Realität:
"1957 behauptete Vicary, er habe in einem Experiment mit Kinobesuchern nachgewiesen, dass wiederholte kurze und damit unbemerkbare Einblendungen von Werbebotschaften die Zuschauer beeinflussen könnten. Nach Einblendung der Botschaft „Iss Popcorn, trink Cola“ sei der Umsatz von Cola um 18 %, der von Popcorn um etwa 58 % gesteigert worden."

Zunächst, ich habe nie behauptet, daß die subliminale Massiererei jemals etwas
gebracht habe im Sinne der Konzerne. Oder gar eine Verifizierung der Ergebnisse.
Aber es wurden in der Menschheits-Geschichte Gedanken und Pläne zu allen
möglichen Sachen und Methoden angestellt, so wohl auch zur Einblendung
von "Botschaften".

"Seine Iss-Popcorn-trink-Cola-Studie ging um die ganze Welt und führte dazu, dass einige Staaten den Gebrauch unterschwelliger Werbung unter Strafe stellten. In Deutschland etwa ist die Anwendung eine „Ordnungswidrigkeit“.

Es handelt sich nicht etwa bloß um Werbestreifen (um Mißverständnisse auszuräumen), sondern auch um richtige Hollywood-Filme, also diese "Millisekunden-Einblendungen".
Das was hier ausgestrahlt wird, kommt ohnehin zumeist von überm Teich.
Und wie will man denn etwas ahnden bzw. justitiabel machen, was es
offiziell gar nicht gibt? ;-)

Außerdem klingt das für mich wie "der BND darf ja gar nicht die Deutschen
ausspionieren, sondern nur das Ausland." Ne komplette Lachnummer.:-D

"Selbst die CIA beschäftigte sich mit der Wirksamkeit der Methode.[6] Vicary konnte allerdings keine Unterlagen für den Versuch vorlegen. Wiederholungen des Experiments in abgewandelter Form wurden bereits in den späten 1950er Jahren durchgeführt und seitdem mehrfach wiederholt, ohne die von Vicary beschriebenen Ergebnisse verifizieren zu können.[7]"

Woher wollen wir beurteilen, was der CIA macht und was nicht? Kein Wunder, daß
er von dem Geheimdienst keine Unterlagen bekommen hat. Allerdings reicht dies
nicht aus für eine Falsifizierung von solchen Experimenten, oder dessen
Resultate. Der CIA führt Krieg, und im Krieg wird stets gelogen.

"In einem 1962 veröffentlichten Interview gab Vicary schließlich zu, dass es das Experiment so nie gegeben habe. Einziger Zweck sei gewesen, für sein gerade gegründetes, noch umsatzschwaches Marketing-Unternehmen neue Kunden zu gewinnen.[8] Die Verbreitung der angeblichen Ergebnisse der Studie in den Medien sorgte jedoch dafür, dass das Thema bis heute als moderner Mythos verbreitet wird und ein erheblicher Anteil der US-Bürger noch immer an die Wirksamkeit subliminaler Werbung glaubt.[9]"

Ich halte solche Experimente in Zeiten totaler Reizüberflutung ohnehin als obsolet.
Moderne Werbung arbeitet mit ihren Mitteln ganz offen unter der Gürtellinie,
wogegen sich die Leute kaum wehren können.
Man winkt ganz unverblümt mit dem Sex-Zaunpfahl.
Wozu dann noch solche komplizierten Einblendungs-Techniken,
zumal die Wirkung völlig umstritten ist?
(Soda-Trinkbrause trinkt heute ohnehin jeder, mit oder ohne
geheim-geheime Einblendungen, bis irgendwann Diabetes oder
Schlimmeres diagnostiziert wird) :schief:
Und der potentielle Einsatz in vielen Staaten illegal,
falls die Geschichte aufgedeckt wird?

Wie gesagt Forumsthema für mich ganz am Rande, da ich öfters beim Einschlafen
bzw. Aufwachen vor dem TV gewisse Bilder wahnnehme, die nichts mit der
laufenden Sendung zu tun haben.
Und da brachte ich die Möglichkeit ins Spiel, dies könnte ja ganz vielleicht
etwas mit den subliminalen...
Aber ich eigentlich nicht davon überzeugt, da manchmal auch "Hologramme" rechts,
links und vor dem Fernsehgerät auftauchen.

LG,

Eyspfeil


Gesamter Strang: