Avatar

"Prophezeiungen" und deren Plagiate (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Montag, 06.02.2017, 21:10 (vor 1716 Tagen) @ Dannylee (2656 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Montag, 06.02.2017, 21:38

<<"Nur denke ich auch es wäre schon ratsam,
nicht alles alte als erfunden, erlogen usw. abzulegen.
">>

<"das denke ich auch.">

Hallo, Dannylee!

Obiges ("alles") hat hier auch Niemand behauptet.:-)
Nur eben, gründen sich (fast) alle die deutschen Plagiate&Fälschungen (!)
auf frz. "Prophezeiungen" des 19. Jahrhunderts,
und bereits diese (!) haben keine valide Basis,
denn es handelt sich dabei vielmehr um "Hoffnungen",
die gute alte Zeit mit König&Kirche käme wieder,
und der Umbruch gliche wohl der Apokalypse des Johannes von Patmos.
Ich wies bereits mehrfach darauf hin:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=34868

<"Die alten und neuen Schauungen ergänzen sich doch eher, als
dass sie sich widersprechen
.">

Bei den "alten" Texten handelt es sich gar nicht um Schauungen,
und deren Plagiate gleichen deren Vorlagen naturgemäß ganz selbstverständlich:
Da wäre der Versuch eines Belegs ein reiner Zirkelschluß.
Berndt hat das leider bis heute nicht begriffen.

Fälschungen, "die sich alle gleichen&ergänzen":
- Blinder Jüngling
- Böhmische Flüchtlingsfrau
- Cäsarius von Heisterbach
- die ganzen Irlmaierplagiate
- Hepidanus von St. Gallen
- Antonius von Aachen
- Holzhauser
- Johannes von Jerusalem
- Malachiasprophezeiung
- Mother Shipton
- Mönch Maria-Laach
- Käthe Niessen
- Heilige Odilia
- Ricci
- Salzburger Priester
- Mühlhiasl
- das Lied von der Linde
- Spielbähn
- Erna Stieglitz
- J. Terelia
- =>
Das ist alles ein einziger Fälschungskanon,
der auch dadurch nicht "wahrer" wird,
daß dessen Behauptungen sich oft sehr gleichen.
Da hat Einer vom Anderen abgeschrieben und gelegentlich
auch noch etwas eigenes hinzugedichtet.

Du kannst ja mal versuchen, uns "alte" valide Quellen
vor - sagen wir mal - 1985 zu benennen, außer
- Nostradamus
- Feldpostbriefe
- Johansson (?)
- Waldvierteler

Gelle?
Da ist fast rein nichts!

Sieh´ mal in die Quellensammlung, und Du wirst dort
eine Fülle (wahrscheinlich valider) Schauungen
aus jüngerer Zeit finden. :ok:

Daß die tatsächliche politische Entwicklung Europas
sich zur Zeit wohl tatsächlich in Richtung einer weiteren
Großzäsur (wie 1789) entwickelt, hat mit den frz. Prophezeiungen
aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts
und ihren deutschen Plagiaten (= Irlmaier!) rein gar nichts zu tun.

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: