Avatar

das große Verderben (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Dienstag, 07.02.2017, 13:56 (vor 1557 Tagen) @ BBouvier (2339 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 07.02.2017, 14:03

"Wandersagen" und "katholisch" trifft auf die von mir
aufgeführte Liste der Fälschungen und Plagiate eigentlich
nicht zu ...

Hallo!

Denn hier - mal zum Vergleich - eine tatsächlich "katholische" Prophezeiung:
=>
Nämlich die der Ordensschwester Mathilde - direkt von Jesus!
(BB-Übersetzung aus dem Frz. ... Auszug)
=>
"Wehe! Wehe!!
Nunmehr folgt das große Verderben!
Denn jetzt erscheint nämlich der Antichrist, der sich mit den Fürsten dieser Welt
verbündet und sich selbst als Gott ausgibt.
Viele Juden und einsichtige Heiden empfangen von treuen Ordensbrüdern
den christlichen Glauben und die Taufe.
Der Antichrist ist deswegen derart stocksauer, daß er mit ganzer Macht
sowie schwerer Bedrängnis Jene verfolgt, die noch zur Messe gehen.
Woraufhin, aufgrund der heiligen Allianz der Ordensbrüder mit
dem Volke, viele unter ihnen den Märtyretod erleiden werden.
Die Macht des Antichristen ist allerdings derartig umfassend,
daß nichts ihr gleichkommt.
Wenn dann der Papst ihm nicht länger widerstehen kann,
wird er sich zu den heiligen Brüdern gesellen und das gleiche
erleiden wie diese.
Woraufhin zu ihrer Hilfe Hennoch und Elias erscheinen,
die sich zur Zeit ja noch im süßen Paradise aufhalten.
Elias und Hennoch durchstreifen Indien bis zum Meer,
jeweils begeleitet von einer großen Schar Christen,
die sich vor dem Antichristen in die Nähe Ersterer gerettet hatten.
Diese werden sämtlich vom Antichristen massakriert.
Elias erleidet als erster dem Märtyrertod und wird
mit den Händen an ein hoch aufgerichtetes Kreuz genagelt.
... und so weiter und so weiter ... => "

Das (!) ist eine "katholische" Prophezeiung!

Und nicht ein Text, in dem der Seher nur bemerkt,
es wäre in schlechten Zeiten wichtig,
das Beten nicht zu vergessen.

Immer die Kirche im Dorf lassen.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: