Rückbau (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Kuddel, Sonntag, 29. Mai 2016, 09:50 (vor 1338 Tagen) @ PARA4566 mal gelesen

Bei mir findest Du Anklang Para.

Ich denke gerade über Hirngespinste nach, habe aber auch allerhöchsten Respekt vor
dem, was hinter den heiligen Schriften zu vermuten ist.

Höchst löblich finde ich, wie hier im Forum durch Quellenforschung das Fundament zerlegt wird, auf dem versucht wurde ein aus Schauungen resultierendes Zukunftsszenaria zu entwerfen.

Im hebräischen steht "sod" für Fundament und Geheimnis gleichermaßen.
Ein wunderbares Paradox, wie ich finde.

Bis in die Jahre 700-1000 unserer Zeitrechnung schrieb man die Thora nur mit Konsonanten und das auch nur aus der Not heraus.
Eigentlich kann man, was da steht nicht aufschreiben.
Das Geheimnis könnte dann, wenn man es also aufschreibt, hier zum Fundament werden.

Nach dem Jahre 1000 setzte man aus weiter Not heraus noch Vokalpunkte an die Schriftzeichen.

Zu allem Übel wurde das dann noch in alle Sprachen der Welt übersetzt.
Nicht wissend, dass das Hebräische in seiner Struktur mit den mitschwingenden "Obertönen" partout nicht übersetzbar ist.

Und nun haben wir den Salat.
Ich wünschte mir, dass so, wie der Rückbau hier im Forum geschieht, auch die Übersetzungen zurückgebaut werden.

Wie könnte man dann neu bauen?

Gruß
Kuddel


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion