Avatar

Mundgerecht aufbereiten? (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Mittwoch, 25. Mai 2016, 03:00 (vor 1590 Tagen) @ finder5606 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 25. Mai 2016, 03:05

Hallo, Razerbelkin!

1.
Da wir nicht taub sind, ist es nicht erforderlich,
daß Du hier rumschreist.

2.
a.
Die Masse der Menschen weiß nicht einmal,
daß es Präcognition überhaupt gibt.
Und der kleine Rest teilt sich (fast völlig) in solche,
die das für Unsinn halten und solche, die allerlei Unsinn
im Netz gefunden haben und den dann glauben.
Der schier winzige Rest des Restes (s.o.- nur ein paar hundert)
liest hier im Forum und kann sich halbwegs solide informieren.
b.
<"Drum sind wir auf "Profis" angewiesen,
die ihr Wissen aufbereiten für uns.
">
Aufgabe des WW ist nicht, zu missionieren:
Es mag einjeder glauben, was immer er mag.
Auch an Narrenpossen, die in Buchform vertrieben werden.
Das WW ist auch kein Kindergarten, in dem den Kleinen
der Brei vorgekaut in den Mund gelöffelt wird, weil die zu träge sind,
sich selbst lesend zu informieren.

3.
Um auf eine Deiner Fragen einzugehen.
Irmaier hat nachweislich im persönlichen Bereich beachtliche
Treffer vorzuweisen.
Ja, Irlmaier hat eine ganze Menge zur "Zukunft" behauptet.
Jedoch diesbezüglich kaum jemals selbst etwas gesehen.
Und - ja - er und sein Verleger Adlmaier haben ganz massiv gelogen.
Bei fast allem, was diesbezüglich unter "Irlmaier" zu lesen ist,
handelt es sich um dessen repetierte und interpretierte ältere "Prophezeiungen",
deren Validität mehr als sehr zweifelhaft ist.

Da mir klar ist, daß man mit rationalen Argumenten, Belegen
und nachvollziehbaren Folgerungen allerdings gegen "Glauben"
vergebens argumentieren würde, stünde der Aufwand,
all die Betrügereien Irlmaiers gesondert aufzulisten,
in keinem Verhältnis zu dessen Nutzen.
Wen das interessiert - wer mag - der findet hier im Forum
zu diesem Thema selbst reichlich Lesestoff.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion