Avatar

Pio kommt nicht in Frage (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Sonntag, 26. Mai 2019, 08:54 (vor 146 Tagen) @ BBouvier654 mal gelesen

Hallo!

Vorlage:
Der Betrüger Pater Pio

Bei solchen Gegenüberstellungen von Dir sehe ich stets das Problem der Mißachtung der Jahreszahlen.

Kann Pater Pio rein logisch überhaupt die Vorlage gewesen sein?

Der Kuriertext dürfte 1949 erschienen sein. Zu dieser Zeit waren in Deutschland meines Wissens noch keine Prophezeiungen Pater Pios bekannt, sondern erst ab Mitte der Sechziger oder Ende der Siebziger. In meiner Quellensammlung habe ich zwei Quellen aus dieser Zeit:

  • Der Große Ruf. 1965. August-September-Ausgabe. Credo-Verlag. Wiesbaden.
  • Ave-Kurier. Oktober 1979, Nr. 20.

In den darin vermutlich stehenden Aussagen, die ich auszugsweise von Berndt übernommen habe ("Prophezeiungen zur Zukunft Europas", 1998) ist aber die von Dir zitierte Aussage über die Tiere noch gar nicht vorhanden. Diese findet sich bei DeGard ("Armageddon", 2003), der auf den Artikel "Pater Pio – Aussagen eines Heiligen über die Endzeit" im Magazin 2000plus Prophezeiungen Spezial 11/171 von 2002. Da ich diese Ausgabe nicht besitze, kann ich nicht prüfen, auf welche Quelle der Autor dort verweist, oder ob er überhaupt eine Quelle nennt.
Die obige Behauptung ("Vorlage: Der Betrüger Pater Pio") ist also nach unserem gegenwärtigen Wissensstand auszuschließen, weil der Piotext erst lange nach Entstehung der Kurierabschrift bekannt wurde.

Zudem ist Pater Pio selbst kein authentischer Seher, sondern er oder jemand, der ihm die Prophezeiungen zuschreibt, fabuliert (erkennbar) auf Grundlage älterer Endzeitprophetie. Folglich ist anzunehmen, daß sowohl Pater Pio als auch der Autor des unbekannten Irlmaierartikels auf denselben Vorlagen fußen. Diese gilt es ausfindig zu machen, insbesondere aber den Artikel selbst, um die ursprüngliche und vollständige Fassung der angeblichen Irlmaieraussagen vorliegen zu haben.

Da hat Irlmaier wieder mal nicht nachgedacht, bei seinem leicht veränderten Plagiat, um das nicht auffallen zu lassen.

Irlmaier hat damit nichts zu tun, sondern der unbekannte Autor des Vorlagenartikels von 1949.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion