Avatar

Zwei merkwürdige Stellen der Abschrift (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Samstag, 25. Mai 2019, 22:03 (vor 145 Tagen) @ Taurec703 mal gelesen

Hallo!

Diese beiden Stellen verweisen möglicherweise auf Ereignisse nach 1969:

"Ein heiliger Papst wird kurz über die Erde gehen."

Das kurze Pontifikat Johannes Pauls I. 1978.

"Ich sehe die Wolkenhäuser in sich zusammenstürzen."

Der WTC-Anschlag 2001? Die Stelle ist so merkwürdig, daß man die Möglichkeit in Betracht ziehen sollte, sie könnte nicht von einem seherisch unbegabten Fälscher stammen, sondern eine echte seherische Grundlage haben.

Offen stehen folgende Alternativen:

  • Es handelt sich um echte Irlmaierfragmente, die als vereinzelte Ausnahmen eine präkognitive Gabe Irlmaiers bezüglich des Weltgeschehens belegen.
  • Es handelt sich um eine weitere Manipulationsschicht die nach 1969 eingearbeitet wurde (warum und von wem?).
  • Die scheinbaren Bezüge auf Johannes Paul I. und den WTC-Anschlag sind eine Fehlinterpretation und lassen sich irgendwie anders erklären. So könnte der "heilige Papst", der nur kurz (als Papst) leben soll, eine Verarbeitung älterer Prophezeiungen der Endzeitprophetie sein, in deren Vorstellungswelt während der endzeitlichen Kirchenverfolgung ein "heiliger Papst" bzw. "Engelspapst" herrscht, der aus Rom fliehen muß und möglicherweise auch umgebracht wird (siehe hierzu Don Bosco 1862). Die zusammenstürzenden Wolkenkratzer könnten eine Verarbeitung des 1976 veröffentlichten "spinnaden Schusters" oder ein vom Fälscher erdachtes Symbol (in Imitierung der irlmaier'schen Rätselsprache) sein, das den Fall der USA darstellen soll (Wolkenkratzer = Turmbau zu Babel), nicht aber real einstürzende Wolkenkratzer meint.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion