Im Sinne der Sache (Freie Themen)

Nullmark @, Sonntag, 05. April 2020, 22:00 (vor 238 Tagen) @ eFisch654 mal gelesen

Hallo realistischer Pragmatiker,

Von Dir:
Es könnte nämlich durchaus auch sein, dass das Ereignis des Traumes eintritt, aber nicht auf der materiellen Ebene, sondern auf einer geistigen/energetischen Ebene.
Starkes Argument. Spiegelungen in/aus einer geistigen Ebene und Wahrnehmung durch eFisch? Wie soll das denn gehen? Wie willst Du das glaubhaft machen? Du solltest Dich schon festlegen.

Auch von Dir:
Solange dieses materielle Ereignis nicht eintritt, bin ich - was die materielle "Umsetzung" des Traumes betrifft - sehr skeptisch.
Aha. Und was soll dann dieser Faden hier?
Sollen wir Deine kritische Distanz veringern, weil vielleicht jemand Ähnlichkeiten erkennt und Dir damit zu einer >>> „selbsterfüllenden Prophezeiung“ auf der Basis fiktiven Geschehens verhilft?

Und Du solltest Dir im Klaren sein, dass Du als Beobachter selber Teil der Aktion bist und Dich bei aller Skepsis dem Vorgang nicht entziehen kannst. Auch im Traum nicht, denn das Kino passiert in Deinem Gehirn. Hat etwas mit der Katze vom alten Schrödinger zu tun. Ist natürlich irrelevant, wenn @eFisch keine Katze hat.

Ich unterstelle, dass Du die Unterschiede zwischen Traum und Trauma nicht auf den zusätzlichen Vokal am Ende beschränkst. Deshalb mein gutgemeinter Rat: Suche Dir eine Person Deines Vertrauens, mit der Du über solche Themen, wie dieses hier REDEN kannst.
Weder hier im Forum, noch sonst im Netz findest Du die Bedingungen vor, die die von Dir geschriebene "Sprache" an eine gemeinsame Äußerungssituation zu binden vermögen. Du hast alleine geträumt, nicht im Duett oder im Kollektiv!
So oder so liegt das Risiko nicht ernst genommen zu werden bei Dir!

Alles Gute für Dich
Gruß Nullmark


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion