Visionen vom positiven Leben (Freie Themen)

Zwerchfellspürer @, Freitag, 01. Juni 2018, 19:32 (vor 883 Tagen) @ Zwerchfellspürer2010 mal gelesen

Es wart einmal auf einer Erde,
Da sprach der guck was ich werde,
Ich werde einer Von Ihnen sein,
Dann gibt das Glück sein Stelldich ein,

Der Glückliche von den Wesen,
Der war dennoch sehr belesen,
Er las nicht in dem Gottesbuch,
Sondern versteckte sich hinter
Nem Farbtuch.

Aus Scheu und Schüchternheit gewebt,
Hatte er sich fast verlebt,
Doch dann zog er die Tücher beiseit,
Und fand seine ureigene Zeit.

Der Gott, der positiven Lebensweise,
Verharrte ausnahmslos leise,
Zurückgezogen in seinem Wesen,
So dass sich anhäuften all die Spesen.

Ein Bauer auf dem Feld,
Hatte alles was für ihn zählt,
Die Herkunft spielte keine Roll,
Denn das Leben fand er toll!

Der Mensch der sich verbiss,
Und so sehr in Angst verschliss,
Konnte es nicht fassen,
Und konnte es nicht lassen.

Der Bauer lustig auf der Weid,
Der Machte mäh und hatte Zeit,
So brachte er die Brötchen zu Tisch,
Und machte sich für die Maid ganz frisch.

Das neue Leben mit der Liebe,
Und dem ganzen Kornfeldbrot,
Ist eine Frage wo es bliebe,
Wird der Himmel wieder morgenrot.

Der Pächter des Glücks,
War der des großen Lebensstücks,
Kannte ihn bisher keine Sau,
Wobei die kannte ihn ganz genau!


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion