Meine Angst (Freie Themen)

Zwerchfellspürer @, Samstag, 02. Juni 2018, 20:38 (vor 797 Tagen) @ BBouvier1972 mal gelesen

Meine Größte Angst war die Angst vor einem Krieg.
Mein Geist war immer genervt und schockiert von den Nachrichten.
Dort hört man ständig von Terror und Krieg
Ich höre schon länger bewusst keine Nachrichten mehr.
Ich dachte, dass das Leben mich loswerden will, weil ich zu positiv sehen kann. Ich denke immer, das Leben kann keine Leute gebrauchen, die positiv sehen. Ich spüre, als wenn ich unter einer Maske Lebe, die mir zu spüren gibt, dass man im Leben kaum positiv mehr fühlen kann und ich der letzte Mensch auf erden bin, der noch Gefühle hat.

Die Menschen sind alle soweit runter gefahren, dass sie keine Gefühle mehr verspüren.Die Menschen machen einfach nur noch das was sie zu tun haben. Sie können nicht anders und können sich nicht vorstellen, dass wir auch anders sein könnten. Ich merke immer wieder, wenn ich Menschen begegne, wie fremdartig ich in diesem System doch eigentlich bin und wie wenig Gemeinsamkeiten ich mit diesen Menschen im Wesentlichen verspüre.

Ich dachte, die Zwischenmenschlichkeit will mich verprügeln und mich vermöbeln, wegen Einer positiven Eigenart, die andere Leute verschreckt. Ich lache schräg. Ich bin kein Anhänger der Schrägheitstheorie, aber ich komme nicht von dieser Zivilisation glaube ich. Deswegen bin ich depressiv geworden, weil ich immer gedacht habe, ich könnte auch ein Mensch sein und all das Machen was die Menschen machen.

Ich spüre in mir eine gewisse Trostlosigkeit, gegenüber den Menschen. Ich fühle, wie sich in mir Trauerklöße lösen, die daher gerührten, wie die Menschen mit mir umgehen. Die können mich einfach nicht verstehen wie ich geworden bin. Die sehen immer nur meinen Körperbau und denken sich ihren Teil dazu.

Doch ich würde sogern mehr mit Menschen zu tun haben. Ich würde gerne wieder häufiger Mit Menschen In Kontakt kommen. Ich will nicht länger abgeschieden und ausgekapselt für mich leben.
Ich möchte zusammen mit anderen interessanten Menschen das Jetzt gestalten. Wo kann man sich da hinwenden?

Gruß
Zwerchfellspürer


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion