Wende im Leben (Freie Themen)

Zwerchfellspürer @, Freitag, 01. Juni 2018, 19:09 (vor 474 Tagen) @ Zwerchfellspürer1744 mal gelesen

Hallo miteinader!

Mein Name ist Zwerchfellspürer.
Ich bin 27 Jahre alt und komme aus der Nähe von Wiesbaden.
Ich nehme das Leben sehr feinfühlig war. Man könnte fast sagen, ich spüre mehrere Ebenen des Lebens gleichzeitig.

Ausgehend von meinem Zwerchfellmuskel, der sich über die Jahre hinweg sehr angespannt zeigte, was die aktuelle Weltsituation betrifft, könnte man meinen dass die Erde irgendwann vor lauter Starrheit abbrechen würde. Die Erde ist wie ein Langer Strohhalm, durch dessen Rundung wir uns bewegen und irgendwann stellen wir fest: Hups, der Strohhalm ist ja zu Ende! Was war das denn nur?

Mit Strohhalm meine Ich das Angst haben. Ich nehme die Menschen so wahr, wie als wenn sie sehr angstvoll kognitive Wesen sind. Sie sind sehr misstrauisch gegenüber neuen Perspektiven, die ein völlig neues Fühlmuster ermöglichen würden.

Ich bin jetzt mit meinen 27 Jahren an einen Wendepunkt angelangt, bei dem Ich sagen kann: Jedes Alter hat auch seine Zeit und die Zeit nehm ich mir sehr zu Herzen. Ich galt immer als psychisch Krank, doch so krank sehe ich mich selbst gar nicht. Die Menschen behandeln einen immer gerade in der Medizin mit einer Starrheit, das hälst du im Kopf nicht aus.

Diese Starrheit im Leben war wie ein Strohhalm, dessen Tunnelblickende naht und ich bald schon wieder in ein anderes Fühlen wandle und mich selbst wieder ganzheitlich wahr nehmen kann. Die Menschen betrachte ich, dass sie mir gegenüber nicht wissen, wie sie sich mir gegenüber verhalten sollen wegen ihrer Angst. Sie können mich nicht verstehen, warum ich so optimistisch in meinem Leben bin trotz der oberflächlichen Ansicht meines Körperbaus.

Ich glaube an ein positiven Weitergang des Lebens, und dass der Zugang und die Zunahme der Gewalt im Leben nur vorübergehend sein wird. Wir werden auch wieder ordentlichere Zeiten erleben, wo wir uns den für uns selbst wichtigen Dingen des Lebens Aufmerksamkeit schenken können.

Ich glaube fest daran, dass der Mensch nicht untergehen wird. Es wird zwar von dunklen Seiten sehr darum gebeten, dass du klein und hoffnungslos bleibst. Aber wenn du erkennst, welch wahrhaftige Schönheit das Innenleben in dir ist, wirst du staunen, wer du wirklich bist.

Gruß
Zwerchfellspürer


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion