37924 Beiträge in 2088 Themen, 2 / 546 Benutzern, 141 Leser im Forum (in den letzten 20 Minuten)

@Explorer

Ulrich ⌂ @, Germering, Samstag, 03. März 2018, 13:29 (vor 141 Tagen) @ Explorer

Hallo Explorer,

Sei es Wahrsager, Hellseher, Voodoo-Orakel, Palmblatt-Bibliothek, Medium, welches mit Geistern Kontakt aufzunehmen versucht, Astrologe, Kartenleger, Kaffeesatzleser...

mittels Astrologie Ereignisse von "öffentlichem Interesse" zu prognostizieren, ist über einen längeren Zeitraum meines Wissens nur dem Hamburger Astrologen Horst-Jürgen Thiel ( https://www.astro.com/astrowiki/de/Horst-Jürgen_Thiel ) gelungen.

Seine Prognosen für das Folgejahr hat er jährlich vorab bei einem Notar hinterlegt, nach Ablauf des Jahres konnte man bei ihm gegen einen geringen Unkostenbeitrag eine Auswertung, den sogenannten "Rechenschaftsbericht" bestellen. Seine Trefferquote war bemerkenswert hoch. Die Prognosen waren entweder auf einen Ort, seltener einen Staat bezogen, oder wurden bei vermuteter globaler Bedeutung als "negatives Weltereignis" bezeichnet. Für einige Rubriken, "ungewöhnliche Kriegshandlung", "Flugzeug-Katastrophe", "Schiffs-Katastrophe" u.ä. konnte er oftmals nur das Zeitfenster, nicht aber den Ort benennen. Die von ihm genannten Zeitpunkte waren die Mitten eines Zeitfensters von oft +/- 24 Stunden, meist aber nicht mehr als +/- 48 Stunden.

Die Technik * seiner astrologischen Prognose-Methode hat er selbst entwickelt und 1991 in einem Manuskript mittels einiger hundert Beispiel-Horoskope erklärt: "Im Cockpit des Schicksals. Kosmische Uhren als Instrumente der Vorsehung." (436 S.)
Thiel hat seine Berechnungen zwar systematisch, aber - in vor-digitaler Zeit - nur manuell ausgewertet.

Dem "additiven Charakter" seiner astrologischen Technik entspräche es m.E. eher, solcherart gewonnene Daten nicht nach zeitlicher (wozu er wegen manueller Auswertung gezwungen war), sondern nach räumlicher "Verdichtung" auszuwerten, weil dadurch vermutlich sowohl die Fehleinschätzung der Gewichtung eines Ereignisses reduziert werden könnte als auch eine systematische Zuordnung der Zeitpunkte zur Thematik des jeweiligen Ereignisses überhaupt erst möglich wäre.

Eine Kopie der Seiten 189 bis 200 seiner Schrift "Im Cockpit des Schicksals", die einige Dutzend Beispiele seiner Prognosen enthält, findest Du hier: https://www.buecher-boerse.com/Thiel-Im_Cockpit_des_Schicksals_189-200.pdf

Gruß
Ulrich


*
Eine Technik Thiels, das "Tagesstadthoroskop", ist in der astrologischen Software "HERMES Professional" enthalten, das von den Entwicklern dieses Programms gratis angeboten wird: http://www.hermes-astrologie.de/1hermes.htm


gesamter Strang:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Forumssoftware: My little Forum