@Rolf (Freie Themen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Montag, 12. August 2019, 00:39 (vor 8 Tagen) @ Rolf Reinhardt356 mal gelesen

Hallo Rolf,

ich musste schmunzeln, da ich dachte das Thema sei hier bekannt.
Zu meinem Erschrecken habe ich festgestellt, dass es hier nie angesprochen wurde, bzw keinerlei Resonanz fand.

doch. Angesprochen wurde es hier: https://schauungen.de/forum/index.php?id=36458

Ich ergänze: Das "Sahaja"-Traktat ist, ebenso wie die vorgeblich "sehr alten" "Isais"- und "Ilu-Ischtar"-Texte...

"...eine Erfindung von Norbert Jürgen-Ratthofer und Ralf Ettl, aus den Fingern gesaugt, um ihrer Wiener „Tempelhofgesellschaft“ einen Mythos zu verschaffen."

...keinerlei Resonanz

doch, so unerfreulich wie die Resonanz eines Zahnarzt-Bohrers: https://schauungen.de/forum/index.php?id=36460
jedoch leider keinerlei Resonanz zur Frage "authentischer Text oder Tonne".

Wem die beiden verlinkten Texte von Julian Strube zu langatmig sind, findet eine gelungene Beschreibung des mythologischen Flickerlteppichs, den Jürgen-Ratthofer und Ettl gewoben haben, bei Nicholas Goodrick-Clarke: "Black Sun: Aryan Cults, Esoteric Nazism and the Politics of Identity." im Kapitel 8: "Nazi UFOs, Antarctica and Aldebaran". Da bleibt kein Auge trocken... :rotfl:

Es gibt eine sehr alte babylonische Prophezeiung der Sajaha.

... erzählten Jürgen-Ratthofer und Ettl, und blieben die Belege schuldig.
Das fällt ganz eindeutig unter die Diagnose "Morbus Adlmaier" :tonne:

Gruß
Ulrich


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion