Sag deinen Kindern und Enkeln (Freie Themen)

aber @, Mittwoch, 04. September 2019, 14:22 (vor 16 Tagen) @ Rolf Reinhardt233 mal gelesen

Was sagt ihr nun denen, die gerade erst mit der Schule fertig sind, oder eine Ausbildung abschliessen, die wissen wollen, wie ihre Zukunft aussieht?
Was sagt ihr denen, die Kinder haben wollen, aber fuerchten, dass diese sie finanziell zu stark belasten, oder gar Angst vor der staatlichen Indoktrinations- und Zwangsmaschinerie haben?
Was sagst du deinen kleinen Kindern, wenn sie dir voller Euphorie erzaehlen, sie haben den Kondomfuehrerscheintest bestanden und gelernt wie man auf arabisch betet?


Lieber Rolf Reinhardt,

egal wie düster es aussieht, als erstes würde ich meinen kleinen Kindern halt nicht dermaßen mächtig eine reinballern, dass sie rückwärts aus der Moscheeglastüre fliegen. Damit kannst du das Urvertrauen eines Kindes zerstören. Zum Glück sind Kinder nicht nachtragend, aber später haben sie dann ein sogenanntes Vertrauensproblem, da eventuell steckengebliebene Glassplitter bei jeder Gelegenheit schmerzlich in Herz oder Hirn stechen. (Wobei, wenn es das Hirn trifft, es nicht so wichtig ist, aber das Herz, ohweh das wäre schlimm).

Gegen die Kondomsache hilft das Anbieten eines geblümten Regenschirms. Und natürlich niemals aufklären. Die Kinder, die am meisten fragen, wollen es am wenigsten wissen. Und nicht vergessen, ihnen immer viel vorzulesen (Kindgerechtes natürlich). Das macht schlau und gibt ihnen Sicherheit.

Liebe Grüße,
und


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion