Avatar

Paisios (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Samstag, 29.08.2020, 23:01 (vor 229 Tagen) @ Thomas P. (1153 Aufrufe)
bearbeitet von Forumsleitung, Samstag, 29.08.2020, 23:21

Hallo!

Heute ist auf auf NTV App zu lesen das Griechenland genau das vor hat. Das wäre ein Volltreffer von Pater Paisios.

Das kann nicht sein, weil Paisios doch überhaupt nichts prophezeit hat.

Siehe diesen gar nicht so alten Faden und die darin verlinkten Beiträge:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=54363

Paisios hat bereits 1987 wegen seiner nicht auszuhaltenden Schwadronaden von seinem kirchlichen Vorgesetzten einen Maulkorb bekommen und äußerte sich fortan nicht mehr über endzeitliches Geschehen. Weil die von Dir angeführte Prophezeiung, die u. a. die ominöse Erweiterung der 6-Meilen-Zone enthält, aber erst später (posthum!) irgendwann auftauchte, handelt es sich offenbar um eine nachträgliche Fälschung, die Paisios zugeschrieben wurde. Solchen ohne Quelle kursierenden Ereignisbehauptungen ist sicher nicht zu trauen.

Davon abgesehen ist meines Erachtens leicht erkennbar, daß die angebliche Paisiosprophezeiung nicht viel mehr ist als mit religiösen Erwartungen vermischter griechischer Revanchismus, der sich als Retourkutsche seit 1453 erfolgter Unterjochung eine "Zerstörung der Türkei" wünscht.

[...] und ich weiß wie kontrovers hier der Name Irlmair diskutiert wird [...] Keinesfalls möchte ich hier eine neue Diskussion über Irlmair lostreten. [...] Ich weiß klingt alles weit her geholt aber es wäre meine ich denkbar.

Daß Du Dir etwas zur Paisiosfälschung denken und daran unfruchtbare Spekulationen über vermeintlich nahendes Weltgeschehen knüpfen kannst, macht Adlmaiers Irlmaierfälschung jedoch nicht rückwirkend wahr, nur weil sich sich als die Spekulationen stützend interpretieren lassen.

Dann würde sich das Mittelmeer mit Kriegsschiffen aller möglichen Nationen füllen. Das würde dann in die traditionelle europäische Prophetie überleiten...und ich weiß wie kontrovers hier der Name Irlmair [...]

Die Aussage über die Kriegsschiffe stammt nicht von Irlmaier oder Adlmaier, sondern von Benedikt Günthner, der in einem Text namens "Blutvergiftung der Völker" verschiedene Prophezeiungen mit eigenen Ideen vermischte. Dies ist der erste Text, in dem die "Flotten im Mittelmeer" vorkommen, die in keinem Zusammenhang mit der Irlmaierprophezeiung nachgewiesen sind. Erst spätere, unsauber arbeitende Autoren brachten es mit Irlmaier in Verbindung, was sich leider offenbar im Kopf vieler Leser dauerhaft festgesetzt hat. Es ist nicht belegt, daß irgendein präkognitiv Begabter etwas über "Flotten im Mittelmeer" gesagt hätte, weswegen die Weiternutzung auch dieses Motivs (bis das Gegenteil bewiesen wurde) abzulehnen ist.

Eine Irlmaierdiskussion läßt sich gar nicht vermeiden, wenn man auf Irlmaier oder mit ihm in Zusammenhang gebrachte Aussagen anspielt. Da nützt es auch nichts, eine Brandmauer ("will keine Diskussion lostreten") gegen Kritik zu errichten zu versuchen, die darauf basierende Einfälle sogleich wieder zerweht. ;-)

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: