Kein Ausschluss (Schauungen & Prophezeiungen)

traumtaenzerin @, Sonntag, 04.10.2020, 11:54 (vor 193 Tagen) @ Taurec (412 Aufrufe)

Hallo Taurec,

das Eine schließt das Andere nicht aus! Dass die Griechen ein allgemeines Problem mit den Türken haben, stelle ich nicht in Abrede. Ich habe den größten Teil meiner Kindheit und Jugend in Griechenland gelebt.
Das Osmanische Reich hat Griechenland 400 Jahre lang besetzt gehalten und in der Zeit versucht, die griechische Kultur und christliche Religion zu zerstören, etwas, was radikale Islamisten auch heute noch mit dem Abendland vorhaben. Von den Gräueltaten gegen die Bevölkerung ganz zu schweigen. Zum größten Teil hat das griechische Volk es der Kirche zu verdanken, dass es Sprache, Kultur und Religion dennoch bewahren konnte, und darum hat die Orthodoxe Kirche immer noch einen hohen Stellenwert in Griechenland. Die Türkei ist ein unmittelbarer Nachbar (man kann von einigen Inseln quasi hinüberwinken) und die ganze Westküste der Türkei ist, historisch betrachtet, griechisch gewesen, nicht nur Konstantinopel. Die Türken geben aber auch Touristen gegenüber archäologische Stätten wie Ephesus als IHRE Kultur aus... Es ist aber nicht ihre Kultur! Sie haben mit der abendländischen Kultur rein gar nichts zu tun, höchstens mit dem heutigen globalen Einheitsbrei, wenn überhaupt.

Unabhängig davon sind Erdogans Charakter, Auftreten und seine Politik die eines Diktators. Und jeder Grieche ist sich der Tatsache bewusst, dass er sehr wohl wieder ein Groß- Osmanisches Reich errichten würde, wenn er könnte oder eine Chance dazu sehen würde!

Zum Abschluss: ich glaube, dass die "Prophezeiungen" des Pater Paisios reines Wunschdenken sind, aber ich bin überzeugt, dass die Griechen und ganz Europa ein wachsames Auge auf Herrn Erdogan mit seiner "Jede Frau muss 5 Kinder machen"- Politik und seiner ziemlich radikal islamischen Einstellung haben sollte.

Lieber Gruß vom sonnigen Bodensee


Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfasst.


Gesamter Strang: