Aus Dokumentationsgründen: "Die Stephan Berndt Tabelle" (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Stefan Müller, Mittwoch, 07. November 2018, 09:35 (vor 10 Tagen)1069 mal gelesen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Forumsteilnehmer:

ich möchte hiermit gerne in diesem Forum die Vorzeichen Tabelle
veröffentlichen, die in dem Buch
"Prophezeiungen zur Zukunft Europas und reale Ereignisse"
erschienen 2007 im Reichel Verlag von Stephan Berndt aufgelistet wurden.
Ich kann für keine 100 prozentige Korrektheit garantieren da ich die Kindle Version Ende 2017 gelöscht hatte und es aus dem Gedächtnis hier aufschreibe, hier also der Ablauf der Ereignisse:

Oktober: Wirtschaftskrise ?
November: Wirtschaftskrise ?
Dezember: milder Winter, Wirtschaftskrise ?
Januar: milder Winter, Wirtschaftskrise ?
Februar: milder Winter, Wirtschaftskrise ?
März: Wirtschaftskrise !, frühes Frühjahr
April: Wirtschaftskrise !, Kriegsgefahr im nahen Osten !
Mai: großes Erdbeben und eventueller Kälteeinbruch,
Schiffe im Mittelmeer stehen sich feindlich gegenüber
Juni: Ausbruch von großen Nahostkrieg und evtl. Kältesommer
Juli: Attentatsserie auf mindestens einen oder mehrere Staatsführer
August: 3. Weltkrieg im Sinne eines Angriffs russischer Truppen auf deutsches Gebiet
September: schwere Naturkatastrophen weltweit
Oktober: schwere Naturkatastrophen weltweit
1. Novemberhälfte: 3 dunkle Tage und Beendigung der Kataklysmen/Kriege/Endzeit

Eigene Anmerkungen:

1. Ich glaube mittlerweile selbst nicht mehr an den "Stephan Berndt Ablauf"
in dem Sinne das es das "eine Jahr" gibt.
2. Viele der aufgelisteten Ereignisse sind immerwährende Dauerbrenner, so
das es zwangsläufig immer neue Menschen geben wird die in die Naherwartung kommen,
aber das legt meistens nach einigen Jahren in denen nichts passiert wieder.
Beispiele gefällig:
Wir hatten in den letzten Jahren fast ständig milde Winter in Bayern,
im Mittelmeer ununterbrochenes Säbelrasseln wegen Syrien, im nahen Osten also
im engeren Sinne Palästina herrscht Dauerkrieg/Dauerkonflikt, die Eurokrise ist ein
Dauerthema das ständig wieder hochkocht, und so weiter und so fort.
3. Ein goldenes Zeitalter wie Stephan Berndt es ja in einer Art Naherwartung postuliert hat, wäre nur dann möglich wenn alle dunklen seelenlosen Menschen
durch eine höhere Macht vom Planeten entfernt werden würden, dann wären vielleicht noch 10 - 20 % der aktuellen Bevölkerungzahl übrig, wenn man die geistige Forschung einer
im deutschsprachigem Raum sehr bekannten Person hinzuziehen würde, die ich hier nicht nennen möchte.
4. Die weltweiten Kataklysmen könnten überhaupt nur durch die Mutter Erde selbst, bzw.
durch eine extreme Schwingungserhöhung des Planten ausgelöst werden.
5. Ich bin nach wie vor "Verschwörungstheoretiker", da man das zwangsläufig wird, wenn man die Welt so sieht wie sie wirklich ist, bzw. mit einigen bitteren Wahrheiten konfrontiert wurde.
Tatsache ist aber, dass die apokalyptischen Gruppen, die ja von Wolfgang Eggert und einigen andern Autoren postuliert wurden und die angeblich eine künstliche Apokalypse auslösen wollen, zwar durchaus existieren mögen, aber diese wohl bei weitem nicht so viel Macht haben wie einige von uns glaubten.

MfG Stefan Müller


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion