Original und Fälschung (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Mittwoch, 30. August 2017, 15:26 (vor 1156 Tagen) @ Eyspfeil6018 mal gelesen

Hallo Eyspfeil,

Finde aber leider keine genaueren Quellen des Propheten/Sehers

für das Original dieser offensichtlichen Fälschung halte ich den Bericht eines Mönches, den Nicolae Zurnazoglu in seinem Buch "Cuviosul Paisie Aghioritul - Marturii ale inchinatorilor" veröffentlicht hat:
Download:
https://manastireararau.files.wordpress.com/2012/10/cuviosul-paisie-aghioritul-marturii-ale-inchinatorilor-mic.pdf , Seite 449, "Monah aghiorit"

Monah aghiorit:

In vara anului 1991 am mers la chilia Panaguda impreuna cu niste colegi de-ai mei, politisti.
Acolo l-am intrebat pe Staretul Paisie despre diferite subiecte nationale si mai ales despre nenumaratele provocari venite din partea turcilor.
Atunci el ne-a raspuns: "Turcii ne vor lovi, dar Grecia nu va suferi prea mult.
Nu va trece mult timp dupa atacul turcilor si rusii il vor lovi pe turci si il vor casapi.
Asa cum rupi o foaie de hartie, tot astfel va fi sfasiata Turcia.
O treime din turci vor fi ucisi, o treime se vor increstina si o treime va merge in adancurile Asiei.
Folosirea apelor Eufra-tului de catre turci pentru irigatii va fi o preinstiin-tare ca a inceput pregatirea marelui razboi care va urma.
Dupa destramarea Turciei, Rusla va continua razboiul pana va ajunge in Golful Persic si isi va opri trupele langa Ierusalim.
Atunci puterile occidentale li vor soma pe rusi ca sa-si retraga trupele si le vor da sase luni.
Rusia insa nu-si va retrage trupele si atunci puterile occidentale vor incepe sa aduca trupe pentru a-i ataca pe rusi.
Razboiul care va izbucni va fi mondial si in cele din urma vor pierde rusii. Se va varsa mult sange.
Marile orase vor deveni ruine.
Dar noi, grecii, nu vom participa la acest razboi.
Toti cei din jurul nostru se vor sfasia unii pe altii, insa noi vom sta de-o parte".
A doua intalnire a fost in primavara anului 1992.
Pe atunci eram inca politist. Am intrebat iarasi despre problemele nationale si am primit acelasi raspuns.
Cand am plecat. Staretul mi-a spus: »Ei. stai aici! Unde mergi? Aici vei ramane". Stia ca mai tarziu. In 1994 aveam sa devin monah.


(meine) freie Übersetzung:

Ein aghioritischer Mönch:
Im Sommer 1991 besuchte ich mit meinem Kollegen, einem Polizisten, seine Klause in Panaguda.
Dort habe ich Vater Paisios zu einem Kommentar über verschiedene nationale Fragen und vor allem zu den unzähligen Provokationen der Türkei gebeten.
Er antwortete: "Die Türken werden uns angreifen, aber Griechenland wird nicht viel leiden. Es wird nicht lange dauern, nachdem die Türken angreifen, bis die Russen eingreifen und sie [die Russen] werden gewinnen.
Wie ein Blatt Papier, so wird die Türkei zerrissen werden.
Ein Drittel der Türken wird getötet, ein Drittel wird bleiben, und ein Drittel wird in die Tiefen Asiens fliehen.
Die Verwendung des Wassers des Euphrat durch die Türken für die Bewässerung wird das Vorzeichen sein, bevor es zum großen Krieg kommt.
Nach dem Zerfall der Türkei wird Rußland den Krieg fortsetzen, bis es den Persischen Golf erreicht und seine Truppen in der Nähe von Jerusalem stoppt.
Dann werden die Westmächte die Russen auffordern, ihre Truppen zurückzuziehen und ihnen sechs Monate geben.
Aber Rußland wird seine Truppen nicht zurückziehen, und dann werden die westlichen Mächte beginnen, Truppen zu verlagern, um die Russen anzugreifen.
Der Krieg, der ausbrechen wird, wird weltweit sein und schließlich werden die Russen verlieren. Es wird viel Blutvergießen geben.
Die großen Städte werden zu Ruinen.
Aber wir, die Griechen, werden nicht an diesem Krieg teilnehmen.
Alle um uns herum werden sich zerreißen, aber wir werden keine Partei ergreifen."
Das zweite Treffen war im Frühjahr 1992.
Damals war ich noch ein Polizist. Ich fragte wieder nach nationalen Fragen und ich erhielt die gleiche Antwort.
Als ich ging, sagte der alte Mann sagte zu mir: "Nun, bleib hier! Wohin gehst du. Hier wohnst du." Er wusste, dass ich später im Jahr 1994 Mönch werden würde.


Die Aussage vom Sommer 1991 und Frühjahr 1992 stammt aus der Zeit, als die Eröffnung des Atatürk-Staudammes (25. Juli 1992) angekündigt wurde.

Dessen Eröffnung als "Vorzeichen des großen Krieges" liegt nun 25 Jahre zurück.

Gruß
Ulrich


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion