Avatar

Durchaus ein klassischer Himmelskörper (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Samstag, 04.04.2015, 17:18 (vor 2739 Tagen) @ Steffomio (2695 Aufrufe)

Hallo!

An das, was womöglich geschieht, sollten sich zumindest in groben Zügen die Schauungen anlehnen:

Zitatesammlung Himmelskörper

Insbesondere die jüngeren Visionen geben Aufschluß über die Gestalt des Himmelskörpers.

=> Das ist schon ein "klassischer" Himmelskörper. ;-)
Rund, beige-braun-rötlich, vernarbt und zerklüftet, also ein Gesteinsplanet, der genauso "glüht", wie der Mond leuchtet, durch Reflektion.
Das Rückstrahlvermögen des Erdmondes ist tatsächlich vergleichsweise gering. Ein eisenhaltiger, rötlicher Himmelskörper mit einer höheren Albedo würde in einer Intensität leuchten, die auf Erden bislang noch nicht gesehen ward.

nur ein "massives Etwas".

Das klingt, als hättest Du Ewald gelesen, der glaubte, ein erbsengroßes - laut anderen Angaben kirschgroßes - schwarzes Loch, das am Tage sichtbar (!) sei, werde 2007 durchs Sonnensystem fliegen, den Merkur aus seiner Bahn werfen und die Oberfläche abschälen. Der glutflüssige Merkurkern sollte nach Ewalds fester Auffassung am 4. Juli 2009 in geringem Abstand an der Erde vorbeiziehen und zwar auf der nordamerikanischen Seite. Ein festes Eisen-Nickel-Stück löse sich aus dem Merkurkern und stürze auf die Erde. Dieses sei genau 2,8 Kilometer - nach anderen Angaben 2,5 km - groß und schlage bereits am 14. Oktober 2008 in der Nähe der Doggerbank bei den Koordinaten 55° n. Br., 3° ö. L. in die Nordsee ein. Der Merkurkern indes werde von einem anderen Planeten eingefangen und fortan dessen neuer Mond sein. Welcher Planet das sein werde, da versagte sogar Ewalds Weisheit. ;-)

=> Mit diesem Unsinn hat er seine Nostradamusinterpretation streckenweise völlig entwertet (den Rest hat er durch seine viel zu profane, schematische Auslegung der Johannesoffenbarung verdorben).

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: