Ursprung des "Markustages & Ereignisse" ist Volkssage (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Dienstag, 25.06.2013, 23:25 (vor 2911 Tagen) @ BBouvier (2565 Aufrufe)
bearbeitet von Eyspfeil, Dienstag, 25.06.2013, 23:37

Hallo BBouvier!

"Hallo, Ulrich!

Genau!
Intuitiv verbindet der Hörer (oder der Leser) den Spruch
"Wenn Ostern auf den Markustag fällt, schreit Wehe die ganze Welt...etc..."
mit einem Osterdatum und hält den Rest irrig für ein gereimtes
Anhängsel. :-)

Dabei ist "Markus/Ostern" ja nur von Johannis (!)
zurückgerechnet worden, als Polarität des 24. Junis
zum 24. Dezember!

Darauf zu kommen, war nicht ganz einfach:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=5800

Grüße!
BB"

Eben. Da bist Du schon vor Jahren daraufgekommen, daß sich
allerhöchstwahrscheinlich die Polarität dahinter verbirgt,
aus welcher sich die Volkssage irgendwann im Mittelalter
gebildet hat, vielleicht vom Klerus ausgehend.

Man wird vergebens nach einer 'Originalquelle'
Markustag suchen, weil es keine Schauung dazu
gibt. Sondern religiöse Prophezeiung ist.
Stimmt es oder habe ich recht?

LG,
Eyspfeil


Gesamter Strang: