mit etwas Abstand nochmals nachgedacht (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Dienstag, 04. April 2017, 22:37 (vor 1385 Tagen) @ Baldur2015 mal gelesen

Hallo,

ich hatte etwas Zeit zur Analyse, und mir ist noch etwas zum Thema eingefallen, an das ich zuvor nicht dachte. Es passt aber gut hier her.

Tatsächlich hat sich im Familienumfeld einmal ein Fall zugetragen, in dem ein Sterbender, hochbetagt und altersgebrechlich, extreme Angst vor dem Tode hatte, und damit vor dem mutmasslich jenseitigen Dasein.

Es ist zwar nicht überliefert, dass er herumschrie, dazu wäre er ohnehin zu schwach gewesen, aber er wehrte sich im Todeskampf sehr lange gegen das Unvermeidliche, wie seine Haushälterin berichtete, die zugegen war.
In Frieden und gefasst gehen wäre anders.

Ich darf ferner annehmen, dass er die Segnungen der heiligen Kirche erhalten hatte, oder wie das heisst, denn das Ableben war absehbar, er dürfte die letzte Ölung erhalten haben. Die Angst aber ging offensichtlich nicht weg.

Dabei war der Mann selber vom Fach, es war der katholische Pfarrer, von dem ich neulich schon einmal berichtete.
Das letzte, was ihm eingefallen wäre, wäre gewesen, über sein langjähriges Tun zu spotten.
Das kanns also nicht gewesen sein.......und er sass unmittelbar an der Quelle......

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion