Re: Vier Monate vs. drei Wochen hier (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Freitag, 09.05.2014, 20:56 (vor 2562 Tagen) @ Taurec (3141 Aufrufe)

Hallo Taurec und Randomizer,

vielen Dank für Eure zeitaufwendigen Recherchen.

"Großes Aufsehen hat er namentlich mit folgender Prophezeiung erregt, die in ganz Südostbayern zum Tagesgespräch wurde: 'Es gibt wieder einen großen Krieg, wenn das Getreide reif ist. Das Jahr kann ich leider nicht sagen: Das ganze Gebiet östlich von Linz wird eine einzige Wüste werden, aber hier im Süden und Westen ist nichts zu befürchten. Dieser Krieg wird nur vier Monate dauern, aber der schrecklichste der Weltgeschichte sein. Budapest und Prag werden dabei vernichtet werden. In diesem Ringen werden Waffen zur Anwendung kommen, daß die Panzer noch weiterrollen, wenn die Männer, die in ihnen sitzen, schon tot sind...'"

Das Getreide ist etwa im Juli reif, je nach Gegend.
Dauerte der Krieg vier Monate, dann
würde er sich bis in den November hinziehen.
Da die 3tf aber schon im Monat Oktober stattfindet,
meint hier Irlmaier vllt. das gesamtgeschehen,
des Krieges, welches sich vor allem in Nahost
abspielt.
Während die "drei Striche" eher auf D gemünzt sind,
wo wir wahrscheinlich mit drei Wochen davonkommen werden.

Zu Budapest ein Vorschlag: Wird der Kampfstoff
"Lost" womöglich auch über das schöne Budapest abgesprüht?
(ist echt traurig, was da alles zugrundegehen wird)
Der Satz der sich anschließt, ist ja, "daß die
Panzer noch weiterrollen, wenn die Männer..."

Herzliche Grüße,

Eyspfeil


Gesamter Strang: