Avatar

Weiteres von Pater Klimuszko (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 25.02.2016, 11:26 (vor 1906 Tagen) @ Taurec (3940 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Donnerstag, 25.02.2016, 11:31

Hallo!

Weitere Aussagen aus einer Textdatei auf der Seite pielgrzymki.e.pl.

Aus dem Buch „Moje widzenie świata oraz Parapsychologia w moim życiu“, das von Czesław Klimuszko selbst geschrieben wurde (der ganze Name des Mannes lautete Ojciec Andrzej Czesław Klimuszko):

Originaltext des Paters:
„Anbei merke ich an, daß ich das tragische Schicksal der drei Nationen gesehen habe. Was unsere Nation angeht, sage ich, daß, wenn ich 50 weitere Jahre zu leben hätte, ich als dauerhaften Wohnort unter allen Länder der Welt ohne Zögern allein Polen wählen würde, trotz der ungünstigen geographischen Lage. Über Polen sehe ich nämlich nicht die schweren Wolken von Blut und Zerstörung, aber den strahlenden Glanz der Zukunft.“

Die drei Nationen sind vermutlich Italien, Frankreich und Deutschland.

Zusammenfassung des Interpreten:
„Bei einem Treffen sprach er über die Zukunft Italiens. Er sagte, das Land erwarte eine große Tragödie, weil Teile des italienischen Stiefels im Wasser versinken, Erdbeben bevorstehen und schließlich an den Stränden Italiens Truppen anlanden würden mit Gesichtern, dunkel wie Araber – und keinesfalls mit guten Absichten.“

„Pater Klimuszko erwähnte ebenfalls mehrmals, daß Polen eine klimatische Veränderung bervorstehe wegen der Umpolung (przebiegunowania). Er riet davon ab, Polen zu verlassen, weil es einer der wenigen Plätze auf Erden sein werde, die durch Klimaveränderung und Kriege am geringsten leiden werden.“

=> Sollte man nicht ernst nehmen, da Klimuszko polnisch-national gesonnen war. Polen soll nochmal ganz groß rauskommen.

Originaltext des Paters:
„Es kommt eine Zeit, da Polen warm sein wird wie der Äquator und vor euren Fenstern tropische Früchte wachsen werden.“

=> Keynes könnte mit der Vermutung, Irlmaier habe als Vorlage gedient, recht haben. Vgl. Irlmaier laut Adlmaier: „Ich sehe in späterer Zeit Weinberge und Südfrüchte bei uns wachsen, ob ihr es glaubt oder nicht.“

Zusammenfassung des Interpreten:
„Klimuszko behauptete ebenfalls, daß sowas wie ein Weltuntergang nicht stattfinden werde und die Polen die Erneuerung der Welt einleiten werden. Er kündigte an, daß die Polen das Gesicht der kommenden Welt gestalten werden und daß der Ruhm der Polen über die ganze Welt ausstrahlen werde. Ähnlich kündete ein anderer polnischer Seher – Stefan Ossowiecki.“

Weiteres:

  • Er soll 1948 die Tode des Kardinals Hlond und des Bischofs Łukomski vorausgesagt haben.
  • Laut Tadeusz Konwicki soll er ausgesagt haben, daß der Zusammenbruch des Kommunismus 50 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges stattfinde.
  • Er soll die Wahl eines polnischen Papstes (Johannes Paul II.) vorausgesagt haben. Über den Vorgänger Johannes Paul I. soll er am Tage dessen Wahl gesagt haben: „Was ihn betrifft, er wird kurzlebig sein und nichts tun“ Nach dessen Tode soll er über den nächsten Papst gesagt haben: „Wenn die Italiener es nicht hinbekommen, wird es Wojtyla.“ Sowie: „Er wird einer der größten Päpste. Mit ihm wird eine neue Ära für die Kirche und die Polen beginnen. Zunächst wird er Polen in allen Ländern der Welt berühmt machen. Für die Kirche wird seine Amtszeit sehr erfolgreich sein.“

Diese Aussagen sind ohne eine Quelle, die älter ist als die Ereignisse selbst, natürlich absolut wertlos.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: