Einspruch (Schauungen & Prophezeiungen)

Malbork @, Donnerstag, 25.02.2016, 12:23 (vor 1936 Tagen) @ Taurec (3407 Aufrufe)

Hallo Taurec,

jetzt muss ich mich doch noch einklinken:

=> Sollte man nicht ernst nehmen, da Klimuszko polnisch-national gesonnen war. Polen soll nochmal ganz groß rauskommen.

Verstehe nicht, was Du daran auszusetzen hast? Im Grunde genommen hat das Land, sollte es tatsaechlich keine Atombomben abbekommen oder durch eine Sintflut voellig untergehen recht passable Voraussetzungen, um schnell nach dem Chaos wieder auf die Beine zu kommen.
- wir haben genuegend Ackerflaeche, um uns selbst zu versorgen.
- wir haben (im EU Vergleich noch eine hohe Anzahl) von Bauern/Kleinbauern die das Anbauen von Lebensmitteln (zum Teil noch mit primitiven Mitteln zur Zeit des Kommunismus) kennengelernt haben
- durch jahrzehntelange Mangelwirtschaft sind Entbehrungen der Bevoelkerung noch bekannt (eine deutliche Verbesserung der Lebenssituation trat in Polen erst nach der Waehrungsreform 1995 ein)
-Patriotismus ist trotz 12 Jahre EU Mitgliedschaft in Polen weiterhin allgegenwaertig, somit besteht ein groesserer Zusammenhalt in der Bevoelkerung was gemeinsame Werte anbelangt, als in Westeuropa
- die polnische Bevoelkerung ist (entgegen der in der BRD verbreiteten Meinung "polnische Wirtschaft") recht fleissig und strebsam
- sie hat ein hohes Bildungsniveau
- und vor allem, wir haben KEINE moslemische Diaspora im Land (etwa 50.000 Moslems leben derzeitig dauerhaft in Polen!), was eigentlich einen Buergerkrieg so gut wie ausschliesst.

Originaltext des Paters:
„Es kommt eine Zeit, da Polen warm sein wird wie der Äquator und vor euren Fenstern tropische Früchte wachsen werden.“

Wie jetzt? Die Klimaaenderung in Mitteleuropa soll jetzt nach der Weltenwende doch nicht kommen, da der Irlmaier davon berichtet hat und er kein Seher war? Bitte um Aufklaerung.

Mfg
Malbork


Gesamter Strang: