Dosen, Gläser und Wasservorrat (Freie Themen)

Gärtnerin @, Montag, 21. November 2016, 15:42 vor 1465 Tagen 2020 mal gelesen

Aus der Weltenwende Bibliothek zu Irlmaier : Die große Finsternis

In der letzten Unterredung mit Irlmaier, die im Frühjahr 1959 stattfand, sprach der Hellseher von diesem Phänomen ausführlich. Was er sagte, sei dem lieben Leser nicht verschwiegen. ‚Finster wird es werden an einem Tag unterm Krieg. Dann bricht ein Hagelschlag aus mit Blitz und Donner und ein Erdbeben schüttelt die Erde. Dann geh nicht hinaus aus dem Haus. Die Lichter brennen nicht, außer Kerzenlicht, der Strom (elektrisch) hört auf. Wer den Staub einschnauft, kriegt einen Krampf und stirbt. Mach die Fenster nicht auf, häng sie mit schwarzem Papier zu. Alle offenen Wasser werden giftig und alle offenen Speisen, die nicht in verschlossenen Dosen sind. Auch keine Speisen in Gläsern, die halten es nicht ab. Draußen geht der Staubtod um, es sterben sehr viele Menschen.

Liebe Forumsmitglieder,
„Speisen in Gläsern, die halten es nicht ab“. Könnt ihr euch Gründe vorstellen warum das so sein sollte? Abgesehen von der Erdbeben-Theorie, die bei Einmachgläsern alljeglicher Art eine Zerstörung vermuten lässt, was wäre hier vorstellbar? Warum betont Irlmaier Dosen? Seine Familie muss Weck-Gläser gekannt und benutzt haben, nicht wahr?

Und bei dieser Gelegenheit möchte ich auch die Frage stellen: Wie haltet ihr es mit dem Wasservorrat – auch in Dosen?

Gruß, die Gärtnerin

Gläser und Dosen

Oberberger @, Montag, 21. November 2016, 18:04 vor 1465 Tagen @ Gärtnerin 1850 mal gelesen

Hallo Gärtnerin!

Dieses Thema habe wir schon ausführlichst discutiert - schau mal bitte in den Analen nach (Suchfunction).

Meines Erachtens giebt es nur zwei plausible Erklärungen: die Gläser gehen auf durch starke Luftdruckschwankungen (im 2. Weltkrieg passierte dieses bei Einschlägen von Luftminen, hier könnte es durch die Impacte ausgelöst werden. Dagegen hälfe zum Beispiel auf jeden Glase die Klammern zu belassen, beziehungsweise, bei den neuesten Gläsern der Marke Weck die kleinen Edelstahlklämmerchen aufgeklipst zu lassen.
Die andere Alternative wäre natürlich bedingt durch die Erdbeben: Glasbruch.
Ich tendiere zu der ersten, denn sonst hätte, logischerweise, Irlmaier gesagt: "...di gänge zu Bruch!" oder "...di zerspringe" und nicht: "...die halten das nicht ab!", was klar bedeutet: selbst intacte Gläser halten das nicht aus - sie gehen auf und der Inhalt verdirbt. Bei Dosen tritt diese Problem bekanntermaßen nicht auf.
Es empfähle sich deshalb, bei Kriegsbeginn die Gläser zu beklammern!
Eine andere Maßnahem kenne ich noch von meiner Oma aus der Kriegszeit: um Gläser zu versiegeln und zu verhindern, daß sie leicht aufgehen, schmiert man die Einmachgummiringe beidseitig mit dem Finger mit flüssigem Eiklar ein, legt sie wie gewohnt auf und die Deckel darauf, und kocht sie dann wie immer ein; das Eiweiß stockt und trocknet nachher ein und verklebt somit die Gläser, diese können jedoch, da die Gummiringe elastisch sind, durch Ziehen an der Lasche, wie gewohnt, wieder geöffnet werden. Wie zuverlässig diese Methode allerdings ist, weiß ich nicht. Vielleicht empfiehlt sich die Combination von beidem.

Gruß, der Oberberger

Kosmische Strahlung

Ateni, Freitag, 02. Dezember 2016, 09:46 vor 1454 Tagen @ Gärtnerin 1791 mal gelesen

Hallo,
ich habe mich selbes gefragt warum dies so sein soll und versucht eine wissenschaftliche Erklärung zu finden. Und ich denke ich bin fündig geworden.
Das Problem ist das während des Polsprungs auf Westeuropa die kosmische Strahlung trifft. Diese wird normal von der Atmosphäre und dem Magnetfeld reduziert. Kosmische Strahlung und Sonnenstrahlung allgemein besitzt Alpha, Beta und Gamma Strahlung.
Während des Polsprungs ist jedoch kein Magnetfeld vorhanden, daher wird die Teilchen der Strahlung nur zu einem geringen Teil abgeleitet

Wie auf dieser Seite zu sehen:
http://www.energiewelten.de/elexikon/lexikon/seiten/htm/020630_Abschirmung_von_Strahlung.htm
können die einzelnen Strahlungen auf verschiedene weise absorbiert werden. Hier ist ebenfalls eine Erklärung warum man seine Fenster mit Zeitungs-/schwarzen Papier abdecken soll, diese absorbiert zusammen mit den Betonwänden die Alpha und Beta Strahlung.
Das eigentliche Problem ist aber die Gamma Strahlung, diese wird leider nur teilweise von Betonwänden absorbiert. Trifft also auch alles was sich im Haus befindet zu einem gewissen Teil.
Irlmaier sagte voraus:
"Kauft ein paar verlötete Blechdosen mit Reis und Hülsenfrüchten. Brot und Mehl hält sich, Feuchtes verdirbt, wie Fleisch, außer in blechernen Konservendosen."

Auf dieser Seite hier ist die Erklärung hierzu:
http://www.zw-jena.de/energie/schutz.html
Man beachte die Tabelle unter Gamma Strahlung in der zu sehen ist das Wasser ein sehr hohe Halbwertschicht besitzt, Blei Blech hat dagegen eine sehr hohe Abschirmung. Nun ist in Fleisch auch sehr viel Wasser, dieses verdirbt und ist verschmutzt. Ebenso sind auch alle anderen Wasserquellen die nicht in tief in Bergen befinden verschmutzt.
Für mich persönlich reicht das als Erklärung aus und ist auch komplett mit den heutigen Naturwissenschaftlichen Kenntnissen zu erklären. (kleiner Insider Witz ;-)
Ich hoffe ich konnte somit etwas Licht ins Dunkle bringen. :-)

Avatar

Falsch verstandene Strahlenphysik

Taurec ⌂ @, München, Samstag, 03. Dezember 2016, 15:46 vor 1453 Tagen @ Ateni 1710 mal gelesen

Hallo!

Du übersiehst allerdings, daß Strahlung durch totes Gewebe schlichtweg hindurchgeht, ohne es derart zu verändern, daß es für den Menschen tödlich wäre.

Anders bei lebendem Gewebe, wo Zellstrukturen oder die DNA durch ionisierende Strahlung und Folgereaktionen auf molekularer Ebene verändert werden.

"Radioaktiv Verstrahltes" ist dies nicht, weil es durch die Strahlung verändert worden wäre, so daß es etwa selbst strahlte, sondern weil sich darin radioaktiv strahlende Fremdstoffe abgelagert haben: Fallout, Spaltrückstände, Istotope...

Es gibt keine Erklärung für Irlmaiers Aussgen, außer daß er auf Grundlage eigener Unbildung hinsichtlich Strahlung und Strahlenschäden sich etwas gedacht hat. Er wußte nicht, daß jedes Gefäß eingelagerte Nahrungsmittel vor Strahlung schützt, wenn es so dicht ist, daß radioaktive Stoffe nicht eindringen und sie kontaminieren können.

In Dosen Eingeschweißtes und in Gläsern Eingemachtes ist gleichermaßen sicher. Bei offen stehendem Wasser mag es anders aussehen.
Voraussetzung ist natürlich, daß die Lebensmittel vor dem Strahlenereignis verpackt wurden.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“

Avatar

Nicht aus dem Fenster sehen! - Der Zorn Gottes wütet draußen!

BBouvier, Sonntag, 04. Dezember 2016, 23:56 vor 1452 Tagen @ Ateni 1911 mal gelesen

<"Hier ist ebenfalls eine Erklärung warum man
seine Fenster mit Zeitungs-/schwarzen Papier abdecken soll
."

Hallo, Ateni!

Nein, durchaus nicht.

Das ist ein Rat (!) Irlmaiers und doch keine Schau!

Und - wie praktisch alles andere, das Irlmaier
bezüglich "Zukunft" jemals von sich gegeben hat,
hat er auch das nur in alten Prophezeiungsbüchern mal gelesen.

Die frz. Prophezeiungen des 19. Jahrhunderts frömmeln christlich,
das sei ja wohl der "Zorn GOTTES", der draußen umgeht,
und dem dürfte man keinesfalls zusehen.
Was den ahnunglosen Irlmaier dazu bringt, zu empfehlen,
man müsse vorsichtshalber die Fensterscheiben zukleben!
Echt!

Entscheidend ist, daß Irlmaier da lauter Ratschläge gibt,
und zwar auf der angelesenen Basis alter frz. "christlicher Prophezeiungen",
man solle bei der Finsternis nicht aus dem Fenster sehen,
denn wer dem draußen wütenden Zorn Gottes zusähe, der sei des Todes.
Weswegen Irlmaier die geniale Idee hat, die Fenster mit schwarzem Papier
zu verkleben, denn dann könne man nicht mal versehentlich
nach draußen kucken.

Zum "Fensterverkleben", bitte hier lang:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32772

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Irlmaierecho

BBouvier, Montag, 05. Dezember 2016, 01:45 vor 1452 Tagen @ BBouvier 1658 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Montag, 05. Dezember 2016, 01:55

Hallo, Ateni!

Da Du hier neu in diesem Fachforum bist,
ist es anzuraten, sich ein wenig über "Irlmaier"
und dessen Fälschungen (und Lügen) sowie denen seines
Verlegers Adlmaier zu informieren.

Lies mal dazu exemplarisch vielleicht die Bouvierbeiträge
dieses Fadens:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32771

... und diejenigen, die die Suche nach "Irlmaierecho" auswirft:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=search&search=irlmaierecho

Und hier:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32504

...und...und...und =>

"Irlmaier" (fast komplett) => :tonne:

Tut mir ja auch echt leid, Du! ;-)

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Nur eines der vielen Irlmaierplagiate!

BBouvier, Montag, 05. Dezember 2016, 04:59 vor 1451 Tagen @ Gärtnerin 1747 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Montag, 05. Dezember 2016, 05:15

<" Was er sagte, sei dem lieben Leser nicht verschwiegen.
‚Finster wird es werden an einem Tag unterm Krieg.
Dann bricht ein Hagelschlag aus mit Blitz und Donner
und ein Erdbeben schüttelt die Erde.
Dann geh nicht hinaus aus dem Haus.
Die Lichter brennen nicht, außer Kerzenlicht...
Wer den Staub einschnauft, kriegt einen Krampf und stirbt.
Mach die Fenster nicht auf, häng sie mit schwarzem Papier zu.
">

Hallo, Gärtnerin!

Irlmaiers Vorlage ist hier das "Lied von der Linde".
(Keine Quelle, sondern das, was auf der Basis "Sammlung Konzionator"
sich Martin Hingerl aus Freising 1920 zusammengereimt hatte!)
Und damit nichts anderes als eines der fast unzählig vielen
Irlmaierechos!

Irlmaiers Vorlage lautet:
=>
"Winter kommt, drei Tage Finsternis,
Blitz und Donner und der Erde Riß,
Bet' daheim, verlasse nicht das Haus!
Auch am Fenster schaue nicht den Graus!
Eine Kerze gibt die ganze Zeit allein,
Wofern sie brennen will, dir Schein...
Giftiger Odem dringt aus Staubesnacht...
Viel Getreue bleiben wunderbar frei von Atemkrampf... "


Und bei dem hier:
=>
"Alle offenen Wasser werden giftig und alle offenen Speisen...
alle offenen Speisen, die nicht in verschlossenen Dosen sind">
...handelt es sich um Irlmaiers Plagiat der Wudyfälschung!

Irlmaiers Vorlage lautet:
=>
"Du hast das Essen vor dir und darfst es nicht essen,
weil es dein Tod ist, und hast das Wasser im Grandl
(offenes Wasser im Trog vor dem Hause)
und darfst es nicht trinken, weil es auch dein Tod ist
."

Wobei die Wudyfälschung aus den 50ern
- rückdatiert auf 1914 - auf "sich mal so ausgedachte"
radioaktive Aschen in einem "Atomkrieg" abhebt! :-D

Und da ist auch Irlmaier nicht faul und denkt sich so,
das "Atom", das geht ja wohl glatt durch Gläser durch
und verstahlt atomar ganz bestimmt die Marmelade!
Weswegen er denn auch zu verschlossenen (s. die Wudyfälschung)
"Dosen" aus Blech rät:
Echt!! :crying:

Siehe auch hier:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32121

Noch einmal:
"Irlmaier" ist mit Masse (95%?) => :tonne:

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

RSS-Feed dieser Diskussion