Avatar

Traum von Goran in der Sammelstelle (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Montag, 30. Oktober 2017, 08:23 vor 688 Tagen 3332 mal gelesen

Hallo!

Aus der Sammelstelle von Goran/Brgr, Beitrag # 41 vom 29.10.2017 (von mir der besseren Lesbarkeit wegen korrigiert):

"Also die Schau ist vor drei Tagen passiert, im Traum. Vielleicht kannst du mir helfen.

Es fängt so an: [Es] ist Frühjahr, denke so Juni. [Es] schaut [so aus], wie daß gerade [ein] Gewitter vorbei ist, da die Sonne durch die Wolken scheint, und über[all] alles naß ist. Das Ereignis ist in meinem Dorf in Kroatien.
Auf der linken Seite meines Dorfes sind ein paar Häuser und hinter den Häusern ist eine große Wiese. Die ist in dem Traum überflutet, da [es] extrem geregnet hat. Das Wasser ist noch gelb-braun, da wir Lehmboden haben.
Auf dieser Wiese, welche leicht bergig ist, stehen Panzer. Verschieden sind dabei auch Panzerwagen. [Die] Panzer habe ich erkannt. [Es] sind T72 und T84. Unsere[r] Herkunft [Meint: Von uns?] sind auch von [den] Amerikanern die Hummer dabei und verschiedene Panzerfahrzeuge.
[Die] ganze Wiese [ist] voll. [Die] Wiese ist ca. 2 Hektar [groß], wenn nicht mehr Groß [größer]. Die Soldaten haben normale Uniformen, keine Tarnung, sondern eher so ne graugrüne Farbe. Ich suche einen Offizier. Er ist ca 1,85 groß, schlank, zwischen 65 und 70 Jahre alt. Auf [an der] linken Hand trägt der [er eine] Uhr. Wir unterhalten uns auf Bayerisch, nicht Hochdeutsch. [Es] sind auch alle irgendwie in der Eile, da die Leute [eine] kleine Übung mit diesen Panzern machen wollen, vor als [bevor?] es losgeht.

Traum Ende

Kannst du das irgendwo zuordnen und vielleicht eine Erklärung geben, was das sein könnte, da es in Kroatien ist."

Es ist schwer, sich da abschließend festzulegen. Als Varianten fallen mir ein:

1. Es könnte sich gar nicht um eine Schau, sondern um einen Verarbeitungstraum handeln. Das sollte man vor allem in Betracht ziehen, wenn man sehr viel sieht oder träumt, das zum Thema paßt, und wenn man sich quasi täglich mit Schauungen und Prophezeiungen beschäftigt.

2. Der T-72 ist ein russischer Panzer, der aber auch von kleineren europäischen Staaten eingesetzt wird (z. B. Polen oder am Balkan). Beim T-84 kommt es darauf an, ob es tatsächlich dieser Typ war oder vielleicht ein anderer. Der T-84 wird ausschließlich von der Ukraine eingesetzt.
Zusammen mit den amerikanischen Fahrzeugen und dem bayerischen Offizier scheint einiges darauf hinzudeuten, daß es sich schlicht um eine NATO-Übung handelt, allerdings mit ukrainischer Beteiligung. Da die Schau (vorausgesetzt, es war auch eine!) höchstwahrscheinlich symbolisch war, kann man unterstellen, daß das eigentliche Ereignis nicht in Kroatien stattfindet, sondern in eher in Osteuropa, im Bereich der Ukraine oder an der russischen Grenze, wie es ja gegenwärtig bereits der Fall ist. Die ukrainischen Panzer könnten auf einen Konflikt in der Ukraine oder eine künftig stärkere NATO-Einbindung der Ukraine hindeuten, zum Schaden Rußlands.
Die Sache wurde Dir im Traum quasi vor die Haustüre verpflanzt.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Andere Möglichkeit

Kaladhor @, Montag, 30. Oktober 2017, 18:42 vor 687 Tagen @ Taurec 2567 mal gelesen

Es könnte auch ein Treffen von Militaria-Fans (heißen die so?) sein, die mit ihren verschiedenen Fahrzeugen dort hingefahren sind. Gibt in Mitteldeutschland auch so manche Gruppe, die sogar öffentliche Veranstaltungen durchführen, wo sie dann mit alten Panzern durch den Dreck kurven.
Kampffähig sind davon allerdings keine Fahrzeuge mehr...

Kaladhor

Achtung, Panzer! -> Reenactment

Fenrizwolf @, Sonntag, 05. November 2017, 10:48 vor 682 Tagen @ Kaladhor 2331 mal gelesen

Hallo Kaladhor!

Einerseits gibt es wohl mindestens eine „Panzerfahrschule“ gleich einem Erlebnispark, wo auch Erna Dosenkohl dem „Heavy Metal“ frönen kann,

andererseits gibt es das sogenannte „Reenactment“, wobei sich Zivilisten möglichst geschichtstreu verkleiden, um in Matschepampe die Ardennenoffensive, die Völkerschlacht von Leipzig, Operation Seelöwe (hihi) oder Operation Sichelschnitt auf 100 m² nachzuspielen.

Der Italienische (Low-Budget) Kinofilm „My Honor Was Loyalty“ von 2016 fußt meiner Kenntnis nach, ausschließlich auf Szenen, die im Rahmen des ‚Reenactment‘ gedreht wurden.

Dieser bildet zugleich einzigartig ein Thema aus deutscher Perspektive ab, das hierzulande unaussprechlich ist: Den Waffengang der Waffen-SS.

Europäische und weltweite Enthusiasten müssen in der Verbrüderung ihrer Leidenschaft erst schaffen, was dem Menschen an sich verboten ist: eine Darstellung jenseits von „Hollywood“.

Achtung, Panzer!

Guderiwolf

Danke Taurec

brgr @, Montag, 30. Oktober 2017, 20:40 vor 687 Tagen @ Taurec 2451 mal gelesen

Mal sehen was das sein könnte ,die Panzer sind Jugoslawische Herkunft ,jedoch sind auch die Bayer irgendwie dabei.
Es handelt sich definitiv um eine Militärübung da die Leute in den Traum alle Waffen tragen,.

Ob das in Ukraine Statt findet ,dann müsste die Natur richtig in der Zeit Verrückt spielen da die Wasser auf diesen Wiesen nie steht egal wie stark und wie lange es regnet ,und der kleine Bach ist gute 500 Meter von Dort Entfernt und kommt nie aus seinen Graben raus.

Und Danke für Recht Schreibung da bin Ich noch nicht so Gut.

Mfg

Goran

Avatar

Symbolisch verfremdete (?) Fluten

BBouvier @, Dienstag, 31. Oktober 2017, 12:59 vor 687 Tagen @ brgr 2382 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 31. Oktober 2017, 13:17

<" ... da auf diesen Wiesen nie Wasser steht,
egal wie stark und wie lange es regnet.
">

Hallo, Goran!

Wir kennen reichlich Schauungen, deren zentraler Inhalt lautet:
"Wasser/Flut! - (oft) => Gerade bis zu meiner Haustüre!"

Landschaftlich ganz gleich, in welcher Höhe über dem Meersspiegel.

Beispiele:
"Eine meiner Töchter wohnt noch in Berlin;
sie ist heute 9 Jahre alt.
Sie fürchtet sich vor einer Überschwemmung der Stadt."

"Die allermeisten Berliner ... überleben diese Flut nicht."

"Nun habe ich eine Angestellte [München], die mir von einem Traum berichtet,
in dem Millionen sinnlos um ihr Leben laufen –
hinter sich eine sehr hohe (höher als Häuser)
und sehr schnelle Welle."

"Meine Frau träumte zuvor von ebensolcher Welle und ‚wußte‘,
daß z.B. in der Gegend von Itzehoe ein Entkommen nicht möglich ist."

"Diese Überschwemmungen sollen in ganz Bayern stattfinden
und überraschenderweise sei das Wasser unabhängig
von der Topographie verteilt."

"Aus Holland geht das Wasser nicht mehr weg!"

"Ich schaue und sehe so weit ich blicke aus Richtung Belgien/Holland
eine riesige, leicht rosafarbene Wasserwand angerauscht kommen.
Höhe ca. 40m!
Denke so bei mir (irgendwie bescheuert) na so schlimm
ist das ja auch nicht, und im gleichen Moment
läuft die Wasserwand gegen die Halde und reißt sie mit fort –
und putsch ich bin wieder weg!"

"Ich befand mich an der linken Außenwand des Hauses im Wohnzimmer,
als ich erste Wellen im gefliesten Boden heranrollen sah.
Sie sahen wie die Wellen im Wellenbad aus.
Schnell erreichten diese eine unglaubliche Höhe
von fast 80 cm im Haus."

Ewald sah eine zwanzig Meter hohe Tsunamiwelle des Rheins
bei sich in Mainz.

In einer anderen Schau versinkt das Kölner Becken unter Wasser.
(Beim Seher.)

In einer weiteren sogar der Rand der Eiffel bei Euskirchen.
(Beim Seher.)

In einer weiteren steht der halbe Hunsrück unter Wasser.
(Beim Seher.)

Selly hat eine Flutung des Oberrheingrabens bei sich gesehen.

Bariona hat eine Flut, wo bei Genua ihr Ferienhaus steht, gesehen.

Ich mal die Überflutung Nordjütlands.

Und so weiter und so weiter.......

=>
Das ist m.E. alles massiv symbolisch verfremdet
und nicht künftige Realität 1:1.

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

In Schachteln sortiert

BBouvier @, Dienstag, 31. Oktober 2017, 16:07 vor 687 Tagen @ BBouvier 2463 mal gelesen

Wenn man die gesehenen Bilder in unterschiedliche
Schachteln sortiert, dann wären das wohl folgende:

- eine für Küstentsunamis (die evtl. weit rollen?)

- eine weitere für Landsenkungen, z.B. "Bommel":
"Irland um die Hälfte geschrumpft,
England nur noch als Schottland vorhanden,
etwa zwei Drittel sind weg.
Zudem sieht es aus, als wenn Schottland nun quer im Atlantik
liegen würde, und beide Irland und Schottland berühren sich fast.
Südnorwegen ist weg, ebenfalls Südschweden.
Dänemark gibt es nicht mehr.
Ebenso verschwunden sind
Schleswig-Holstein und Teile Mecklenburg-Vorpommerns.
Von etwa dort bis da wo Belgien war gibt es nun
eine riesige halbrunde Bucht, die bis zum Sauerland reicht.
Ach ja, Holland, Belgien und rund ein Drittel Frankreichs
(der Teil am Atlantik) sind auch weg
."

- die nächste für Schneeschmelze - evtl. nach dem "Kältesommer"?
Exemplarisch die "Bäckereiangestellte" im Emmental bei Bern:
"Es hatte plötzlich derart massiv geschneit, dass nun nur noch die
Spitzen der Schornsteine nach oben aus den Schneemassen lugen.
Dann setzt schlagartig eine katastrophale Schneeschmelze ein.
(Indikator für "Sommer"!)
Der Thuner See - rund 35 Km im Süden - läuft voll
und erstreckt sich nun entlang der Aare bis nach Bern hin.
Bei ihr kommt jedoch ein Ausflugsdampfer vorbei,
von dem aus sich ihr rettende Hände entgegenstrecken.
"
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=18903

Auch "Alpenschäfer Velten":
"Alle Brunnen und Gewässer frieren ein, so daß über den Rhein
und die Donau, ja selbst über den breiten Bodensee Lastwagen gehen.
Viele hundert Menschen erfrieren im Freien
und werden von Schneestürmen begraben.
Ganze Dörfer liegen Monate lang abgeschnitten
von allem Verkehr und tief eingeschneit bis an die Dächer.
Erst das Frühjahr bringt Erlösung, aber auch neue Schrecken.
Denn jetzt beginnt eine Wassernot vom kleinsten Tale
bis in die breitesten Ebenen der Ströme.
Rasch schmilzt der Schnee und verwandelt die Bache in wilde Flüsse,
die Flüsse in reißende Ströme und die Ströme in Meeresfluten.
Ganze Dörfer werden weggeschwemmt
mit Tausenden von jammernden, rettungslosen Menschen.
"

- die nächste:
"Impaktspritzer/Gischtwolke", küstennah - "Bandhu":
"Jetzt sehe ich das Ganze aus einem Fenster.
Ich weiß, ich bin in einem Zuhause (das kenne ich aber noch nicht)
und ich weiß, daß ist alles andere als Regen,
das ist Gischt!
Und diese Gischtwand, nimmt alles weg, was nicht stabil ist...
Dann sehe ich ... daß hinter der Gischtwand noch was kommt…
eine fast schwarze Wasserwand… riesig,
die füllt den ganzen Himmel aus
."

Daß es sich um mehrere Ereignisse, im Abstand von Jahren handelt,
darauf könnte das hier, der "Zahnarztangestellten", hindeuten:
"Sie schilderte mir auch Überschwemmungen in München –
wenige Jahre nach der ersten Welle in Norddeutschland
.

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

gemeinsame Ursache

IFan @, Dienstag, 31. Oktober 2017, 22:27 vor 686 Tagen @ BBouvier 2246 mal gelesen

Hallo BB,

die Sachen könnten eine gemeinsame Ursache in einem großen Planeten mit seinen Begleitern haben. Der große Planet macht die Landsenkungen / -hebungen mit seiner Anziehungskraft, seine Begleiter machen die Zerstörungen, indem sie ab und zu auf die Erde fallen. Gase und Staub in der Atmosphäre als Folgeerscheinungen von Einschlägen und / oder Vulkanausbrüchen (auch aufgrund des Durchwalkens der Erdkruste durch große Anziehungskraft) können für Wetteranomalien sorgen. (u.a. Abschirmen der Sonneneinstrahlung, dadurch Kälteeinbrüche)

Falls an den Schauungen etwas dran ist.


Gruß, IFan

Avatar

Geamtpaket

BBouvier @, Dienstag, 31. Oktober 2017, 23:03 vor 686 Tagen @ IFan 2173 mal gelesen

Hallo, IFan!

Völlig einverstanden!
Falls (!) die Bilder - auch wenn verfremdet -
zutreffend sein sollten, dann gehören meine "Schachteln"
wohl tatsächlich gemeinsam zu einem Gesamtpaket:
Denn daß derlei ganz überaus seltene Geschehen
(jeweils im Verlaufe der Erdgeschichte) sich binnen
so kurzer Frist derart "zufällig" ohne jeglichen Zusammenhang
anhäufen, erscheint recht unwahrscheinlich.

Beste Grüße Dir!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

falls, und falls nicht - grundlegende Lebensgefahren, Urängste

Baldur @, Mittwoch, 01. November 2017, 00:44 vor 686 Tagen @ BBouvier 2394 mal gelesen

Hallo, BB;

Falls (!) die Bilder - auch wenn verfremdet -
zutreffend sein sollten, dann gehören meine "Schachteln"
wohl tatsächlich gemeinsam zu einem Gesamtpaket:

falls nicht, dann gehören sie auch zu einem Gesamtpaket, nämlich der verständlichen (unterbewusst stets vorhandenen) Angst und Sorge vor lebensbedrohlichen Gefahren, die seit Jahrhunderten, seit Jahrtausenden gleich geblieben sind:

Krankheiten
Missernten
Wetterkapriolen
Fluten
Feuersbrünste
Krieg

Je nach Glaubenskonfession werden diese dann noch durch biblische Motive eingefärbt bzw. hingebogen.

Nicht umsonst meinten die alten Völker angeblich, Katastrophen seien von zürnenden Gottheiten als Strafen verursacht worden.

Der moderne Mensch kauft zwar im Supermarkt ein und dreht die Heizung höher, wenn er friert.
Aber seine Urängste und seine Urinstinkte sind immer noch vorhanden, um ihn überlebensfähig zu halten.

Kein Wunder, wenn davon manchmal unterbewusste Bilder durchbrechen sollten, und es sich eben nicht um präkognitive Wahrnehmungen handelt.

Beste Grüsse vom Baldur

Avatar

Nebel und Treibsand

BBouvier @, Mittwoch, 01. November 2017, 02:09 vor 686 Tagen @ Baldur 2295 mal gelesen

<"Kein Wunder, wenn davon manchmal
unterbewusste Bilder durchbrechen ...
">

Ja, natürlich, Baldur!

1988 vermeinte ich noch, ein ungefähr zutreffendes Bild
aus den damals vorliegenden Quellen erstellt zu haben.

Im Verlaufe dieses und der Forgängerforen haben wir
mittels sorgfältiger Recherche herausgefunden,
daß es sich bei diesen Texten zum Großteil
eh nur um gefälschte "Prophezeiungen" handelt,
wobei ich das dem sauberen Betrügerpaar Irlmaier&Adlmaier
besonders übel vermerke.
=>
Erster Nebel zog da auf ...

Und in den letzten Jahren (WW) hat sich dieser zu meinem Bedauern
nicht etwa gelichtet - im Gegenteil:
Viele weitere Bereiche haben sich als reiner Treibsand herausgestellt!

Bei dem mageren Rest der uns nunmehr verbleibt,
handelt es sich mehrheitlich um ganz junge Schauungen
mit völlig anderem und neuem Schwerpunkt,
deren Validität wir durch die Bank überhaupt nicht
in der Lage sind, einzuschätzen.

Fast möchte man sagen, wir stehen nunmehr
mit leeren Händen da.

Beste Grüße Dir!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

"Bürgerkrieg" ?

BBouvier @, Mittwoch, 01. November 2017, 13:56 vor 686 Tagen @ BBouvier 2610 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 01. November 2017, 14:18

Hallo!

IFan schreibt mir:

<"Falls an den Bürgerkrieg-Schauungen etwas dran ist ...

Dazu folgendes:
Die "alten" wurden von frz. Nonnen und Hausfrauen des 19. Jahrhunderts
auf Basis einer weiteren frz. Rev. frei ersonnen und finden womöglich gar
in den Feldpostbriefen Rills vom August 1914 ein unrühmliches Echo.
Bei dem Großbetrüger Irlmaier auf alle Fälle.

Dieses "Bürgekriegscenario" hat mit den neueren Schauungen,
die eher die Folgen eines Systemkollapses zum Inhalt haben,
fast nichts gemein, denn die alten frz. (für Frankreich!)
kennen da zwei sauber definierte Parteien (!):
(rote/antikatholische) Revolutionäre erheben sich gegen Bürgerliche.
Jedoch eine winzige Minderheit Königstreuer, an deren Spitze der allerchristlichste Held und Retter
aus königlichem Blute, überwindet wunderbar und mit GOTTES Hilfe
zum bassen Erstaunen der Zuschauer alle beide. :-)

Der Papst ist echt-voll begeistert - der neue frz. König ihm völlig ergeben,
Rom, die Katholiken, alle Nonnen, alle kirchenfrommen Hausfrauen
kommen ganz groß raus:
Endsieg für Rom, den Vatikan und die katholische Kirche!

Und nun vergleiche man das mit den neueren Bildern,
die schlicht Suppenküchen zum Inhalt haben,hie&da Heckenschützen,
ein wachsamer russischer Panzer auf einer Straßenkreuzung,
Schulen geschlossen, kaputte Fenster, etc.
Ob diese Bilder valide sein könnten, ist leider völlig ungewiß.


Beste Grüße Dir!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

grundsätzliche Gedanken zur Weltgeschichte

Baldur @, Mittwoch, 01. November 2017, 15:01 vor 686 Tagen @ BBouvier 3036 mal gelesen

bearbeitet von Baldur, Mittwoch, 01. November 2017, 15:30

Und nun vergleiche man das mit den neueren Bildern,
die schlicht Suppenküchen zum Inhalt haben,hie&da Heckenschützen,
ein wachsamer russischer Panzer auf einer Straßenkreuzung,
Schulen geschlossen, kaputte Fenster, etc.
Ob diese Bilder valide sein könnten, ist leider völlig ungewiß.


Hallo, BB,

es hat oft den Anschein, als ob erst unsere Zeit voll von Umbrüchen und Unsicherheit wäre.
Das stimmt aber nicht, praktisch jede Generation seit vielleicht 1618 (ich nehme das als Eckpunkt, weil es zuvor kaum brauchbare Quellenüberlieferungen gibt) war mit enormen Umwälzungen konfrontiert.
Die Türken vor Wien mal ausgelassen.

1618-1648 - selbsterklärend.
Gehen wir über Napoleon und 1789-1815 und 1866 und 1870/71 etwas weiter ins 20. Jahrhundert.
Die Kaiserreichgeneration fand sich in den Wirren der Weimarer Konfusion wieder, die nachfolgende Generation war opferreich im Schraubstock der grossen Diktaturen eingeklemmt, bis endlich die Epoche der totalen Umwälzung, Verblödung, und Selbstvernichtung anbrechen sollte. Aber auch die Epoche eines nie gekannten, breiten Wohlstands.

Alles in Allem also eine Kontinuität der Unplanbarkeit - niemand hätte zuvor gedacht, dass das alles möglich sei.

Scheisse passiert, dumm gelaufen, oder von langer Hand geplant?

Die Frage nach einem womöglich zugrundeliegenden Plan stellt sich angesichts dieser Fundstelle 1 und Fundstelle 2 durchaus.

Dazu passt dann natürlich die extreme Verschärfung des Waffenrechts durch die EU-Richtlinie, die nach jeweils 5 Jahren fortlaufend weitere Einschränkungen vorsieht. Das wird jetzt überall gegen legale, rechtschaffene, gesetzestreue, unbescholtene Schützen, Jäger und Sammler durchgedrückt.

Was planen "die", sofern es sie gäbe?

Wir sollten uns vergegenwärtigen, dass Bürgerkriegszustände im Prinzip in vielen Örtlichkeiten herrschen, dennoch bricht die grosse Konfrontation eben nicht aus. Seit Jahrzehnten. Wieso nicht?

Etwa die kriminellen Slumgegenden in Los Angeles, Rio de Janeiro, Sao Paulo, Venezuela, Mexico, im Prinzip in ganz Mittel- und Südamerika, in Neapel oder Palermo, in den Banlieus, wo auch immer.

Der Konflikt ist da, die Spannung auch, aber sie entlädt sich nicht.

Oder doch, es ist dann eben üblich, wenn es pro Woche ein paar Tote im eigenen Wohnbezirk gibt, und es als normal empfunden wird und sich niemand darum kümmert.

Ist das die neue Definition von Bürgerkrieg?

Wieso sollte sich ein Grosskonflikt zweier Gegnergruppen im kältesten, emotionslosesten Landstrich des Globus, ausgerechnet in Nord-/Mitteleuropa ereignen?

Der Mensch ist extrem friedlich, bis auf die bewussten Ausreisser, bei denen sozialisations- oder genbedingt etwas falsch verdrahtet wurde.

Woher also Bürgerkrieg? Woher sollte die treibende Energie kommen, die sich gegen die erste Bürgerpflicht des Gehorsams und der duldenden Ruhe gegen Alles und Jedes auflehnt?
Der Teutsche bückt sich eher mit heruntergelassenen Hosen und spreizt brav devot die Backen willig zum Empfang der vermeintlichen Beglückung, neuerdings politisch korrekt Erlebnis genannt.

Erstmals hätten wir jedoch in den westlichen Staaten einen fremden, importierten Bevölkerungsanteil, der in der Jugend im Geiste nicht entsprechend befriedet, also umerzogen und verblödet wurde.

Ja, jetzt wäre irgendwann möglich, was in Jahrhunderten zuvor nicht möglich war.
Obwohl es in den Herkunftsländern ohne äussere Einflussnahme ja auch total friedlich wäre. Die einen schwingen sich zu lokalen Herrschern auf, die anderen dulden, zahlen, und kuschen.

Aber was wäre die Folge, wenn sich diese externen Protagonisten durchsetzten?

Ein Gesellschaftsmodell fremder, völlig inkompatibler Prägung.

Würden die, die schon länger hier wohnen, das akzeptieren?

Fraglos, ja, natürlich, es ist ja älternätivlöös.

Dann haben die Handelnden und Duldenden auch nichts anderes verdient, als die Folgen der eigenen (Un-) Beteiligung auszulöffeln.

1780 war Napoleon unvorstellbar.
1900 war eine Weimarer Republik unvorstellbar.
1933 war eine Frankfurter Schule und die Ehe für alle unvorstellbar.
1960 waren offene Grenzen bei vollem Sozistützebezug unvorstellbar, obwohl das Anwerbeabkommen schon die Grundlagen für die heutige Situaton bereitete.
1990 war eine volle Eurohaftung für Pleitestaaten unvorstellbar.
2000 war ein Negativzins unvorstellbar, wie seit 5000 Jahren oder so.

Alles haben wir innert kürzester Zeit "errungen".

Ich halte es also auch für möglich, dass wir in Kürze auf dem Planet der Affen leben und von Schimpansen und Gorillas besser regiert werden, als von den KasperInnen, die derzeit das Gefühl haben, sie seien die führende Elite.

Schaun mer mal.

Nie war es so denkbar, dass Undenkbares geschieht, wie heute.

Aber die naiv-doofgläubige Passivität der Mehrheit bringst Du nicht so einfach raus aus den Genen der Masse.

Was bedeutet das für die Zukunft?

Es bleibt offen. Wir wissen nur, dass wir nichts wissen.

Den Kaiser zu Köln oder Aachen aber können wir getrost in die Tonne treten. Wenn alles unsicher und offen wäre, aber der wird sicher nicht kommen.

Beste Grüsse vom Baldur

Avatar

"Rose Stern" ?? :-)

BBouvier @, Mittwoch, 01. November 2017, 15:50 vor 686 Tagen @ brgr 2794 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 01. November 2017, 16:15

Hallo, brgr!

Ich hänge das mal hier dran.

Im "Prophezeiungsforum" schreibst Du als Kommentar
zu den Behauptungen der "Rose Stern", die beteuert,
Nostradamus erfolgreich entschlüsselt zu haben,
obgleich sie überhaupt kein Französisch kann:
<"Servus
ich habe die Videos von Rosa Stern
gesehen die hat in allen Belangen Recht von
Erste bis letzte Wort ist Wahrheit
.
..">

Da Du hier im WW Schreiber bist, möchte ich Dich
darauf hinweisen, daß es sich bei dieser "Rose"
um einen weiblichen Scharlatan handelt.

"Rose" phantasiert sich z.B. einen afrikanischen Grabenbruch
aus Vers VI/55 zusammen:
=>
"Aber zurück zu Vers 55 Zeile 3.
Wendet man einen Schlüssel an, nämlich Verdoppelung von Buchstaben,
so hat man statt "Maroq" nun Marro.
Die Suche nach einem entsprechenden Ort ergibt Marromeu,
und wir sind an der Mündung des Zambezi in Mozambique angekommen,
dem Ende des großen afrikanischen Bruches.
Mit der Landschaft Begemdir-na-Simen und dem Ort Marromeu
gibt Nostradamus die gesamte Länge des afrikanischen Bruches an
."

Vers VI/55 lautet jedoch:
"Um den Führer zu beruhigen, wird die Erörterung abgebrochen,
arabische Segel werden gesehen, plötzlich entdeckt.
Tripolis, Chios und die aus Trapezunt,
der Führer gefangen, das Schwarze Meer und die Stadt abgefallen.
"

Oder:
Rose (sinngemäß):
"Ich habe da bei Nostradamus irgendwo mal
das Wort "Venus" gefunden, ja?
Das habe ich gleich auch so verstanden,
was das eigentlich ist, ja?
Weil Nostradamus meint damit eigentlich den Vesuv nämlich!
Und wenn da irgendwo "Vesuv" steht,
dann wird der ja demnächst explodieren
und halb Europa vernichten, nicht wahr?"

Das alles ist derart erbämlich, daß die Schweine pfeifen.

Taurec zu dieser "Rose":
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=28788

Na, dann werde ich mal eine vergleichbare Prophezeiung
nach der Methode der guten "Rose" produzieren:
=>
"In einem alten indischen Text habe ich mal
das Wort "NIRVANA" gelesen, ja?
Und, wenn man nun das "N" das "R" und ein "A" sich weg denkt,
dann sieht man gleich, daß damit doch nur der IWAN
gemeint sein kann.
Weil dort also Iwan steht, werden die Russen
im Herbst 2019 Europa überfallen!
Das beweist, daß die Prophezeiungen Bruder Nathanaels
=>
https://www.youtube.com/watch?v=QJYn5pLfORs
zum Dritten Weltkrieg, die ich seit langem kenne,
völlig richtig sind!
"

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Rosa Stern

brgr @, Donnerstag, 02. November 2017, 18:09 vor 684 Tagen @ BBouvier 2271 mal gelesen

ICH behaupte nicht das Sie in Jahren richtig liegt sondern wie die Ereignisse passieren werden ,hat Sie voll recht ob die ein Scharlatan ist interessiert mich auch nicht ,sondern geht es um Tatsache wie die alles beschrieben hat,mag sein das eine oder andere Sache Ausfallen bleiben werde ,und darüber tu Ich mich auch nicht Gedanken machen aber wie die das alles beschrieben hat ist Wahrheit.

Und die hat auch recht wenn Sie sagt das sich Menschen mindestens zu 100 Leute anschließen werden müssen wenn Sie das ganze überleben wollen, ob jemanden das recht ist oder nicht soll jd.selber wissen.


Weiß nicht ob Sie den Nostradamus geknackt hat, oder die bezieht ihre Infos aus eine andere Quelle.
Wichtig ist das die Ereignisse so kommen werden,.

Mfg

Goran

Avatar

Rose Sterns Phantastereien

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 02. November 2017, 18:24 vor 684 Tagen @ brgr 2333 mal gelesen

Hallo!

Die Dame behauptet wilde Sachen, von denen bei Nostradamus kein Sterbenswörtchen steht.

sondern wie die Ereignisse passieren werden, hat Sie voll recht

Da sie bislang mit keiner ihrer Aussagen richtig lag, liegt dem wohl eher frommes Wunschdenken zugrunde.

Und die hat auch recht wenn Sie sagt das sich Menschen mindestens zu 100 Leute anschließen werden müssen wenn Sie das ganze überleben wollen, ob jemanden das recht ist oder nicht soll jd.selber wissen.

Das ist allerdings keine prophetische oder seherische Aussage, sondern eine bloße Behauptung, die sich im Grunde logischerweise aufdrängt und für die man keine Sehergabe braucht.
Bei Nostradamus steht davon jedenfalls nichts.

Weiß nicht ob Sie den Nostradamus geknackt hat, oder die bezieht ihre Infos aus eine andere Quelle.

Den Nostradamus hat sie gewiß nicht geknackt. Da sie sich aber ständig auf ihn bezieht, ist nicht davon auszugehen, daß sie eine andere wundersame Quelle hat.

Es ist schon aus Gründen der "geistigen Hygiene" geboten, sich nicht auf offensichtliche Spinner und Betrüger zu beziehen, nur weil einem die phantastischen Geschichten gefallen, die sie erzählen.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

ist auch egal

brgr @, Donnerstag, 02. November 2017, 18:43 vor 684 Tagen @ Taurec 2184 mal gelesen

Die Zeit ist unsere Zeuge .
Alles anderes ist nicht wichtig, was auch geschieht in nexten Jahren werden wir zeugen diese Ereignisse ,und vieles wird nicht zu Erklären sein ,aus aktuelle Sicht ist das alles was die Seher vorausgesagt haben Schmarrn.

nun da Ich selber nicht Wunsch habe das alles zu erleben und noch dazu die Kinder irgendwie zu durchbringen bin Ich von Erste bis Letzte Wort überzeugt ,über die Ereignisse welche kommen.
Verharmlosen werde ich die Sachen nicht ,sondern eher in Betracht ziehen und überlegen was wenn Sie oder Er doch recht hat statt nein zu sagen.

Ist auch egal werde nicht mehr so was schreiben da es immer wieder zu Diskussion kommt .

In deine Sammlung steht eine Vision von Johannes Hartmann wenn man ließt scheint wie das man einen Roman ließt jedoch ist die jd. einzelne Wort in diesen Schreiben Wahrheit ,mag man es glauben oder nicht warum sollen die Bilder welche die Rosa Stern beschreibt eine Lüge sein ,die klingeln genau so unglaubwürdig wie die o.g Vision.


Mfg

Goran

Avatar

Leichtgläubigen und Ahnungslosen Narrenpossen unterjubeln

BBouvier @, Donnerstag, 02. November 2017, 19:08 vor 684 Tagen @ brgr 2192 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Donnerstag, 02. November 2017, 19:31

<"In deine Sammlung steht eine Vision von Johannes Hartmann wenn
man ließt ... ist die jd. einzelne Wort in diesen Schreiben Wahrheit
">

Hallo, Goran!

"Johannes Hartmanns" angebliche Vision:
(Die dritte von oben.)
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=page&id=7

Taurecs kritische Analyse des Textes:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=36274

<"warum sollen die Bilder welche die Rosa Stern
beschreibt eine Lüge sein
">

Diese Frau (Rose Stern!) behauptet doch lügnerisch, das alles stünde gedruckt bei Nostradamus!
Wobei sie im besten Fall da mal eine nicht gefälschte "Prophezeiung"
ganz Anderer echot - wie Irlmaier - , weswegen Leichtgläubige und Ahnungslose
ihr diese Narrenpossen abkaufen.

Das ist doch nun wirklich nicht so schwer, zu begreifen!

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Falsifikation

BBouvier @, Donnerstag, 02. November 2017, 20:01 vor 684 Tagen @ BBouvier 2368 mal gelesen

<"warum sollen die Bilder welche die Rosa Stern
beschreibt eine Lüge sein
">

Hallo, Goran!

Da haben wir allerdings ein Problem insofern,
als daß man die Prophezeiung, im Herbst des Jahres
2022 werde überraschend Nibiru hinter dem Monde
hervorkommen und einer seiner kleinen Trabanten
in dem Sportplatz Niederbrombachs einschlagen,
kaum widerlegen kann:
Weil Zukunft!

Hingegen wäre es nicht Aufgabe eines Dritten,
die Behauptung, die Pyramiden wären mit nächtlicher
Hilfe der Kölner Heizelmännchen erbaut worden,
zu widerlegen.
Sondern der Autor (!) hätte seine Behauptung zu beweisen.

Rose Stern (da sie in den Versen des Nostradamus
das Wort "Venus" gelesen hat) behauptet,
demnächst werde der Vesuv ausbrechen und halb Europa
mit seinem Auswurf vernichten.

Und Du:
Weshalb sollte sie da wohl nur lauter Schwachsinn erzählen?

Und - ja - weshalb wohl? :trost:

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Danke

brgr @, Freitag, 03. November 2017, 21:30 vor 683 Tagen @ BBouvier 2249 mal gelesen

Also

Was den unseren Nibiru Planet betrifft er wird kommen ,und wird sichtbar sein in einen August eines Jahres hab mal da was geschrieben.

Was den Vesuv betrifft wird genau so Ausbrechen mit solche Wucht das die ganze Häuser auf Kopf gestellt werden, und das wird ganz übel sein, weil keiner den Ausbruch erwarten werde, in meine Schau ist denke ich Ende Oktober wenn das passiert, genau so wird eine Gewitter Zelle über Ihm kommen die wird von Alpen bis nach Hamburg Groß sein ,dann ist ca.14 Tage Dunkel ,jedoch sind das keine 3 finstere Tage wie Sie meint.

Zu Beweisen wie Sie das entdeckt hat ,ist für mich nicht notwendig da sich meine Träume mit Ihre Behauptung zutreffen.

Da Ihr das eher Sachlicher angehet ist zu verstehen ;Ihr seid Analytiker, und Ich handle nach meine Innere Intuition :


Mfg

Goran

Avatar

Venus und Nibiru

BBouvier @, Samstag, 04. November 2017, 00:31 vor 683 Tagen @ brgr 2332 mal gelesen

1.

Was den unseren Nibiru Planet betrifft ...

2.

Was den Vesuv betrifft ...

Hallo, Goran!

Offensichtlich kannst oder Du willst gar nicht begreifen,
was ich geschrieben habe.

Nämlich, zu "1":
Beispiel einer rein fiktiven "Prophezeiung", die deswegen
im vorab nicht falsifiziert werden kann.
Es hätte auch eine Lila-Milka-Schokokuh mit Heiligenschein
auf der Kuppel des Petersdomes sein können. :-)

Und zu "2":
Da habe ich darauf hingewiesen, daß Frau Stern,
weil sie bei Nostradamus das Wort "Venus"
gelesen hatte, prophezeiht, der Vesuv werde
halb Europa vernichten!

Das hat mit Deinen Behauptungen zu "Nibiru"
und dem "Vesuv" rein nichts zu tun:
Darum geht es doch überhaupt nicht.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Nur ein weiblicher Nostradamuscharlatan

BBouvier @, Donnerstag, 02. November 2017, 18:39 vor 684 Tagen @ brgr 2274 mal gelesen

<"ICH behaupte nicht das Sie in Jahren richtig liegt">

Hallo, Goran!

Auf diesen Unsinn von ihr bin ich doch nicht mal eingegangen. :ohoh:

<"sondern wie die Ereignisse passieren werden ,
hat Sie voll recht
">

Das ist eine interessante Sichtweise.
Könnte es sein, dieser weibliche Nostradamuscharlatan
echot allerlei "Prophezeiungen", die sie sonstwo
gefunden hat, und daß Du Teile dessen als "richtig" ansiehst?

<"ob die ein Scharlatan ist interessiert mich auch nicht">

Uns hingegen allerdings sehr, behauptest Du doch, sie bestätigend:
"die hat in allen Belangen Recht von
Erste bis letzte Wort ist Wahrheit.
"

<"darüber tu Ich mich auch nicht Gedanken machen">

Das solltest Du jedoch!

<"Und die hat auch recht wenn Sie sagt das
sich Menschen mindestens zu 100 Leute anschließen werden
müssen wenn Sie das ganze überleben wollen
">

Dabei handelt es sich um Deine und ihre Meinung (!)
und ist insofern völlig irrelevant.

<"Weiß nicht ob Sie den Nostradamus geknackt hat">

Da meine ich doch, ihre üblen Lügengenmärchen (oben)
aufgedeckt zu haben.

<"Wichtig ist das die
Ereignisse so kommen werden
">

Eine recht kühne Behauptung - fürwahr! :-D

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

RSS-Feed dieser Diskussion