37924 Beiträge in 2088 Themen, 2 / 546 Benutzern, 135 Leser im Forum (in den letzten 20 Minuten)

Ein paar Ungereimtheiten

Wodans Sohn @, Montag, 15. Januar 2018, 11:36 (vor 188 Tagen) @ Dannylee

Hallo und guten Tag.

In dem von Dir velinktem Text ist mir folgender Teil besonders aufgestoßen:

Im Jahre 1944 wurden Pauls Notizen, die dann in Georges Besitz waren, vom Militär konfisziert, da diese in deutscher Sprache verfasst waren. Weitere große Mengen an Notizen hatte er an einige Freunde gegeben. Unter denen war ein Freimaurer, der die Daten für höchst brisant hielt und sich weigerte, diese wieder herzugeben. George hatte darum die Notizen nie wieder zurückerhalten. Nur einige Tagebucheintragungen waren ihm in griechischer Sprache verblieben, die er unter dem Titel “Valley of the Roses” veröffentlichte.

Ich gehe nun einmal davon aus, dass unser Held Georges Papahatzis in Griechenland lebt und das Militär eines Tages bei im im Haus nach deutschen Texten sucht und diese dann beschlagnahmt. Klar, so etwas passiert in den besten Haushalten. Schliesslich war Georges auch der Lieblingsstudent eines schweizer Lehrers. Deutsche und Schweizer kann eh kein Grieche zu Ende des zweiten Weltkriegs auseinanderhalten.
Und dann noch die bösen Freimaurer. Da gibt man denen einen Teil der Unterlagen und ist vollkommen unfähig aus den restlichen Teilen noch irgendwas sinnvolles zusammenzufügen.
So kann zum Glück niemand die Quellentexte nachverfolgen. Was für ein (un)glücklicher Zufall.

Herzlichen Glückwunsch.

Gruß,

Wodans Sohn


Ja, eines Tages sterben wir.
Aber an allen anderen Tagen nicht!


gesamter Strang:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Forumssoftware: My little Forum