Avatar

Das Ende (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 13. Oktober 2015, 11:26 (vor 1491 Tagen) @ Malbork2202 mal gelesen

Hallo!

Wie endet es?

Nicht gut.

Raspail treibt die Dinge aber plakativ auf die Spitze. Ein solches Buch kann nicht gut enden, sonst würde es die Botschaft abschwächen und im Leser selbst irrationale Hoffnungen schüren, welche die notwendige Anspannung unterbinden.

Mehr als das Ende sind die im ganzen Buch eingestreuten Erklärungen wichtig, die in Summe die gesamte Misere des Abendlandes, alle Stufen der Dekadenz in allen Gesellschaftsbereichen ergeben. Raspail weist immer wieder auf das "Tier" (aus der Offenbarung) hin, welches das Abendland innerlich ausgehöhlt hat. Viele äußerlich konservative Strukturen, etwa die Armee, offenbaren ihre fundamentale Zersetzung erst im Anblick der Katastrophe. Sie zerfallen oder wenden sich gegen das, was sie eigentlich zu schützen befohlen sind, aus innerer Schwäche und Unfähigkeit, das Notwendige zu tun.

Das Abendland aus Raspails Buch hat keinerlei Abwehrkräfte mehr. So weit ist es Wirklichkeit wohl noch nicht. Bei uns sind zigtausende, etwa bei Pegida, auf den Straßen. Das allein wird zwar nichts ändern, ist aber immerhin ein Zeichen, daß sich noch etwas regt. Die Zeiten müssen aber noch sehr viel schlimmer werden.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion