Peter Schlinkert

Schlinkert war am Siebenjährigen Krieg im österreichischen Serbellonie-Regiment beteiligt und wurde nach Entlassung aus dem Militärdienst Seiler in Stockum im Möhnetal. Ihm werden Aussagen über die Schlacht am Birkenbaum zugeschrieben.

Wolfgang Johannes Bekh – Am Vorabend der Finsternis, 1988[1]

„‚Am Birkenbaume werden die Armeen des Westens nach einer schrecklichen Schlacht einen blutigen Sieg über die des Ostens erringen… welche völlig vernichtet werden. Nur wenige werden in ihre Heimat zurückkehren. In Deutschland wird Glück und Friede herrschen, obgleich im ersten Jahr die Weiber hinter dem Pflug gehen müssen.’
Schlinkert erwähnt auch noch eine ‚letzte große Schlacht auf deutschem Boden bei dem Dorfe Schmerlecke am sogenannten Lusebrinke’, die in allen anderen Texten nicht vorkommt.“

Quelle

  1. Bekh, Wolfgang Johannes: Am Vorabend der Finsternis. Pfaffenhofen 1988.

Literatur

  1. zur Bonsen, Friedrich: Die Sage von der Völkerschlacht der Zukunft am Birkenbaum. Köln 1897, 1907, 1916. Essen 1940.