Feldpostbriefe (originale Orthographie)

Der erste Brief vom 24. August 1914

                                            Geschrieben den 24 .8 .14 

       Meine Lieben 
Habe deine Karte erhalten . Bin noch gesund was ich 
auch von Euch Allen hofe . Sonst geht der Krieg weiter u 
vorwärts . Wir sind heute in Ruhe u da wil ich Euch von 
dem Komplitzen schreiben den ich im letzten Brief erdwz [erwähnt?] 
habe .Ein sonderbarer Heiliger , den es ist nicht zum 
glauben was der alles gesagt hat . Wen wir wüßten , 
was Alles Bevorsteht würden wir heute noch die 
Gewehre weg werfen u wir dürfen ja nicht glauben 
daß wir von der Welt was wüßten der Krieg sagte 
er ist für Deutschland verloren u geht in ́s fünfte Jahr 
hinein dan komt Revolution aber komt nicht recht zu 
Ausbruch der eine geht u der Ander kömt u Reich werden wir 
alles wird Mulionär u soviel Geld gibt ́s daß mans beim 
Fenster raus wirft u glaubts Niemand nicht auf lächerlich . 
der Krieg geht unter der Fuchtel weiter u es geht den Leuten nicht 
schlecht aber sie sind nicht zu frieden Unter dieser Zeit sagte 
er wird der Autokrig [Antichrist?] geboren im Äusersten Rußland 
von einer Jüdin u der drit erst in den fünfziger Jahren 
auf übrig sagt er an dem Tag wo Markustag auf Ostern fäl[lt] 
wens aber sein solt weiß ich nichts . Vor dem komt ein Mann 
aus der Niederen Stufe u der macht alles gleich in Deutsch[land] 
u die Leute haben nichts mehr zu Reden u zwar mit 
einer Strenge daß uns Wasser bei allen Fugen raus 
treibt den der nimt den Leut mehr alser gibt u straft 
die Leute entsetzlich denn um diese Zeit Verliert das 
Recht sein Recht u es gibt Viel Maulhelden u Betrüger 
die Leute werden wieder ärmer ohne daß es merken . 
Jeden Tag gibts Neue Gesetze u Viele werden dadurch 
manches erleben oder gar sterben Die Zeit begint cirka 
32 u dauert 9 Jahre alles geht auf 1 Mannes Diktat sagte 
Er dan komt die Zeit 38 werden überfaln u zum Krieg 
gearbeit der Krieg selbst dauert nicht ganz 3 Jahre u endet 
schlecht für diesen Mann u seinen Anhang das Volk steht 
auf mit den Soldaten , den es komt die ganze 
[L]umprei auf u es geht wild zu in den Stätten Er sagt 
man soll unter dieser Zeit kein Amt oder sonst dergleichen 
annehmen alles komt an Galgen oder wird unter der 
Hausthür aufgehängt wen nicht an Fensterblök hingenag[elt] 
den die Wut unter den Leuten sei entseztzlich den da kom[en] 
Sachen auf Unmenschlich .Die Leute werden sehr arm und 
die Kleiderbracht hat Ihr Höchstes erreicht u die Leute sind 
froh wenn sie sich noch in Sandsäke kleiden könen 
vom Krieg selbst sagt er , daß keiner was bekomt vom 
Andern u wenn sich die Schweiz an Deutschland
anschließt dan dauerdts nicht mehr lange u der 
Krieg ist aus Deutschland wird zerrißen u ein neuer 
Man trit zu Tage der das neue Deutschland leitet 
u aufricht wer dan das fleißigste Volk besitzt erhält die 
Weltherschaft England wird dan der ärmste Statt in 
Europa den Deutschland ist das Fleißigste Volk der 
Welt . Am Schluß komt noch Rußland u fält über 
Deutschland her wird aber zurück geschlagen weil die 
Natur eingreift u da wird in Süddeutschland ein 
Platz sein wo das Ereigniß sein solte Die Leute von 
der ganzen Welt hinreißen u zu schauen . Dann sagte 
Er der regierende Papst dabei sei beim Friedenschluß 
muß aber zuvor in Italien fliehen da Er als Verr[äter?] 
hingestelt wird u komt nach Köln wo Er nur einen 
Trümerhaufen findet alles kabut . Und im Jahre 
49[?] komt erst der Aufstieg . Dan komen gute Zeiten 
Auch von Italien sagte Er daß der Gegen uns geht u in 
1 Jahr den Krieg erklärt u beim 2 ten Krieg mit uns geht 
Italien wird furchtbar zu gerichtet u viele deutsch Soldaten 
finden dort Ihr Grab Wir sagten der hats doch nicht ganz 
Recht oder Er spint Ihr werdet darüber lachen , den 
das ist doch nicht zum glauben der Mann sprach mehrere 
Sprachen wir haben Ihn ausgelacht aber der Leutnant 
sprach mit Ihm die ganze Nacht u was der noch alles 
gesagt hat könt Euch nichts denken . Jetzt hab ich genug 
am Schreiben u Ihr braucht da nichts zu glauben . Ich schreibs 
nur damit Ihr seht was für Menschen gibt : Sonst weiß 
ich heute wenig bin Gesund u Morgen geht ́s wieder Weiter 
man ist halt im fremden Land Hofentlich geht der Krieg 
Bald zu Ende u nicht wie der sagte . Was gibts bisher[?] 
zu Hause u sind schon wieder ein fort kommen . Sonst 
hab ich noch keinen getrofen . Ich hofe der Brief wird Euch 
bei Gesund[?] antrefen u gebt mir Bald wieder Antwort 
Die Adresse ist noch die Gleiche - Haben die Leute schon 
bald wieder zu Hause verges[?] Da die Leute doch schon 
jetzt mit dem Krieg . Komt der Vater auch hi u da 
rauf von Weit . Leider muß ich schliesen u sende 
Euch allen die herzlichsteb Grüße 
                                                 auf Wiedersehen 
Viele Grüße Eigens an Buben u Kathi noch folgend 
Alles von mir seit dem ich fort bin u macht Euch keine 
Sorgen es wird schon durchgehen Viele Grüße an 
Otto Mühlhauser Die werden sich den Krieg ganz leicht 
vorstellen . Aber da haben die Leute keine Ahnung u Vorstellung 
Hauptman Bauchschuß u Viele Verwundete Nochmals Viele 
[seitlich] Grüße Euer Vater bald schreiben .

Der zweite Brief vom 30. August 1914

                                            Frankreich den 30. 
       Liebe Anna u. Kinder.
 
Habe Endlich Euren Brief vom 17. mit Dank erhalten 
u nun wird ́s schnel Zeit einige Zeilen zu schreiben 
hofentlich habt Ihr meinen Brief schon in Händen sonst 
gibt es nichts Neues bei uns man sagt der Krieg ist bis 
Weihnacht zu Ende hofentlich geht es Euch gut u macht 
Euch keine Sorgen den wen wir Gesund sind wird alles 
gut vorrübergehen wen es Gott will . den Brief vom 
profetischen Franzosen wird ihr auch schon haben und da wird 
ich nicht fertig was der alles gesagt hate denken Imer an Ihn 
den es scheint aber fast unglaublich u will noch einiges Euch 
mittheilen den ob das wirklich komm soll ist wie ein 
Hirngespinst da hat Er Imer Betont von den dunklen 
Männern die dieses Unheil bringen solten u die sind in 
der ganzen Welt verteilt an der Zahl 7 u die Zahl 7 
hat eine große Bedeudung u der Stuhl 52 [12?] den Dießer
Mann zu dießer Zeit bekleidet ist voll Schrecken u Morden
Er spricht u mant die Völker zur Rükehr aber alles 
Umsonst diese Menschen werden immer weiter ins Unglück 
getrieben u Schlechter u alles will nur Ware u Besitz haben 
steht an der Jahreszahl 4 u 5 dan wird Deutschland von allen 
Seiten zusamen gedrückt u das zweite Weltgeschehen ist zu 
Ende u der Man verschwindet u . das Volk steht da und wird 
[völl?]ig ausgeraubt u. Vernichtet bis ins unendl[ich] 
      aber die Feinde stehen auch nicht gut mit Einnander 
   de[?] dunklen werden es leiten die Völker mit großen 
  sprechungen zu beruigen u die Sieger komen in 
das gleiche Ziel der besiegten In Deutschland komen dan 
Regierungen , aber könen Ihr Ziel nicht ausführen , da Ihr 
Vorhaben Imer wider vereidelt wird . der Man und das 
Zeichen Verschwinden und weiß Niemand wohin , aber der 
Fluch im Inern bleibt bestehen und die Leute sinken Imer 
tiefer in die Moral u werden schlechter . Die Not wird noch Viel 
Größer u fordert Viele Opfer . die Leute bedienen sich sogar 
mit allen möglichen Ausflüchte u Religionen um die Schuld an 
dem Teuflischen Verbrechen abzuwelzen . aber es ist den Leuten 
alles Gleich , den der gute Mensch kan fast nicht mehr bestehen 
währent dieser Zeit u wird Verdrengt u Verachtet . dan 
erheben sich die Leute selbst Gegen einnander den der 
Haß u Neid wachsen wie das Gras u komen noch Imer weiter 
tn den Abgrund . die Besatzungen lösen sich von einnander 
u Ziehen ab mit der Beute des geraubten , was Ihnen auch 
sehr Viel Unheil bringt u das Unheil des 3 ten Weltgeschehen 
bricht herein . Rußland überfält den Süden Deutschlands aber 
kurze Zeit u den Verfluchten Menschen wird gezeigt 
werden , daß ein Gott besteht , der diesem Geschehen ein 
Ende macht um diese Zeit soll es Furchtbar zu gehen 
und es soll den Leuten nichts mehr helfen , den die 
Leute sind zu weit gekomen u könen nicht mehr zurük 
da sie die Ermahnungen nicht gehört haben . dan werden 
die Leute wo noch da sind Ruhig u Angst u Schreken wird 
unter Inen weilen . den Jetzt sie dan Zeit nach zudenken 
u gute Lehren zu ziehen was sie zuvor nicht gewolt haben 
Am Schluß dieser Teufelszeit werden dan die geglaubten 
Sieger an den Besiegten komen um Rat u Hilfe den auch 
Ihr Los ist schrecklich . den alles liegt am Boden wie 
ein Ungeheuer ,. Er sagte das soll im Jahre 1949 sein . 
47 u 48 sollen die Jahre dieser milden Einkehr sehen.. Wer 
weiß ob wir bis dort noch leben u es ist ja nicht zum 
glauben , ich schreibe es nur damit Ihr seht was der 
alles gesagt hat u von den Kindern erlebt diese 
Zeit doch eins . den beim 3 ten Geschehen soll Rußland 
in Deutschland einfallen u zwar im Süden bis Chiemgau 
u die Berge sollen von da Feuer speien u der Ruß soll alles 
zurücklaßen an Kriegsgerät bis zur Donau u Inn wird 
alles dem Erdboden gleich gemacht u Vernichtet , die Flüße 
sind alle so seicht daß man keine Brücke mehr braucht 
zum übergehen, von der Isar an wird den Leuten kein 
Leid mehr geschehen u es wird nur Not u Elend hausen 
Die schlechten Menschen werden zu Grunde gehen als wie 
wens im Winter schneit und auch die Religion wird 
ausgeputzt u gereinigt[?] . aber die Kirche hält den Siegestr 
iumpf sagte er . In Rußland werden alle Machthaber vernichtet 
die Leichen werden dort nicht mehr begraben u bleiben liegen 
Hunger u Vernichtung ist diesem Lande zur Strafe für Ihre 
Verbrechen . da muß man doch lachen über diese Reden u wir lachten 
aber er sagte von uns erlebts nur einer u der wird an mich 
denken ,nun was soll das werden Es ist fast nicht glaubhaft 
im Jahre 48[?] geht die Strafe Gottes zu Ende u die Menschen werden 
sein wie Lämmer u zu frieden wie noch nie u von Sieges 
Träume hört es auf u es ist wie ausgestorben in den Ländern 
Ich glaub bis dahin leb ich nicht mehr , Macht Euch aber nur keine 
Gedanken darüber . was gibt es bei Euch Neues wie geht es der 
Schwester Laura im Weit . hofentlich beßer . Sie hätt halt nich 
Steindorf[?] nicht gehen sollen u [?] Eer dir vorausgeh 
geholt . ist die Ernte schon bald vorüber . Es werden halt Dir 
Arbeiter fehlen .Nun muß ich schließen das nächstemal wider 
mehr den man wird oft gar nicht fertig mit dem Schreiben 
dan komt wider[einer?], sonst bin ich noch Gesund 
u geht mir heute[?] auch gut . bis bald schreiben wardte[?] Immer 
auf Antwort Mit Vielen Grüßen 
Die Buben werden                                             Euer Vatter 
lachen über den Schwefl 
von dem Mann                                                            Rill Andi