Cathérine neu übersetzt (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Sonntag, 26.04.2009, 22:54 (vor 4558 Tagen) (3146 Aufrufe)
bearbeitet von Eyspfeil, Sonntag, 26.04.2009, 23:00

Hallo!

Die insgesamt fünf verschiedenen Visionen wurden schon in der Vergangenheit
von Jayef und Shazadi übersetzt. (Ich nenne sie mal Vision 1-5)
In der Fassung der Visionen 2-5 sah ich noch etwas Ergänzungsbedarf
in der Übersetzung.
Falls ich irgendwelche Faux Pas mir geleistet haben sollte, dann
verbessert mich bitte.
In der bekanntesten Schauung von ihr ist vom Tod eines
Papstes die Rede
(vielleicht am 22sten eines Monats) und von
bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Frankreich.
In der zweiten Vision ist von Aufständen oder womöglich von einem Krieg im
Nahen Osten die Rede, sowie von einem starken Beben in Griechenland.
In der dritten Vision geht es um einen spektakulären Mord in der Prominenten-Szene.
In Vision Nummer vier gibt es einen Totalausfall im Flugverkehr, was auch
vereinzelt bei andern Sehern Bestandteil ihrer Schauungen ist; ich
vermute, daß es sich dabei um die Warnung von Garabandal handelt, die zu
Beginn des Krieges eintritt.
In der fünften Vision geht es dann hart zur Sache: Fremde Soldaten halten
die Seherin gefangen, die sich hier als Frau eines Botschafters o.ä.
sieht. Sie tragen eine dunkelgrüne bis schwarze Uniform und sind von
zumeist brünetter Haarfarbe und groß gewachsen.
Da Frankreich während des Krieges nicht besetzt wird den
Schauungen nach, handelt es sich dabei vielleicht um
Revolutions-Einheiten irgendeines
fremden Staates; ich denke da entweder
um Russen, oder Algerier/Libyer.

Hier also nun die Übersetzungen; zunächst Jayefs und Shazadis Version, dann
meine eigenen:

Cathérine aus einem französischen Prophezeiungsforum, deutsche Übersetzung von Jayef

Quelle: http://zf-zukunftsforum.info/

Übersetzung von Shazadi am 09.11.2005:
Quelle: https://schauungen.de/Forumsarchive/forum53379/messages/157149.htm

Vision 1:

"Ich sehe mich nicht als Seherin... aber es scheint so, als ob ich in letzter Zeit einige Visionen gehabt hätte; und es ist lustig, dass das, was du schreibst, mich an einige bestimmte meiner Visionen erinnert. Auch obwohl ich keine Kenntnis über die Prophezeiungen hatte, über die du sprichst.
Es ist lustig, dass man in den Prophezeiungen, die du enthüllst, von Russen spricht... denn ich sehe sie, in meinen Visionen seit mindestens einem Dutzend Jahren, auch in Frankreich... In meinen Visionen gibt es auch ziemlich slawische Namen.
Das was mich berührt ist das Jahr, in dem es hohe Temperaturen geben wird ... und die Flucht des Papstes... Ich, für meinen Teil, sehe keine Flucht des Papstes, aber den Tod des Papstes kurz vor einem Krieg oder im Moment eines Krieges. Es gibt ein Datum, das wiederkehrt, das ist der 22te, aber ich weiß nicht welchen Monats.“
Während ich die Prophezeiungen lese... Es scheint, wenn du sorgfältig liest, als ob wir schon voll drinnen wären. Ein gutes Jahr für die Ernte das vorherige Jahr (das beste Jahr bis heute) und ein Frühling, welcher am Anfang des März beginnt, dann ein heftiger Frost, welches alles zerstört, danach die Hitze und die Trockenheit, die Anfang Mai beginnt... Der Aufstand kommt danach (Wir sind in einem Klima, das quasi aufständisch ist). Man weiß nicht, von wo es ausgehen wird, aber es wird beginnen... die Bauern? Die Arbeiter? Ich weiß es nicht... Die Minister, die sich in ihren Ministerien einschließen... und die Wut, welche in Frankreich anwächst ... (Ökonomische Regression, Arbeitslosigkeit, Steuern, Reduktion der Sozialleistungen, Tod durch Krebs, auf Korsika selbst das Handeln der Polizei verursacht weiterhin Probleme... es geht uns schlecht, sehr schlecht...
Für den Moment, das, was man sich nicht ausmalt, ist, was einen Krieg auslösen könnte... Aber diese Sache könnte sehr schnell gehen!" (Catherine)

Vision 2: Destabilisation im Nahen Osten.

Alle Völker auf die Straße: Syrien, Libanon, Jordanien, Ägypten… usw.
Ich weiß nicht, was da kommt, aber ein Ereignis wird eine große Wut verursachen im ganzen mittleren Osten, mit einer feindlichen Verhaltensänderung dem Westen gegenüber.
Es gibt auch einen Streit zwischen zwei Völkern in demselben Land. Ich weiß nicht, ob es in Malaysia oder Indonesien oder Indien ist, aber es wird auch gewalttätig sein.
Ein Erdbeben in Griechenland (Richtung Schwarzes Meer) und eine Geschichte mit einem Flugzeug in Deutschland. Umgeleitet oder angehalten, bevor es ein Attentat gibt (oder geben kann).

Vision 3:

Erst der Tod eines bekannten französischen Sängers.
Dann ein Mord, der viel Lärm machen wird. Eine Frau (der man die Genickwirbel bricht) in merkwürdigen Umständen (sie bekommt auch Messerstiche). Es scheint so, als ob es 2 Personen gibt. Sie hat auch viel Geld bei sich, wenn sie getötet wird. Ich weiß nicht, weshalb dies soviel Lärm machen wird, weil es keine berühmte Frau ist.
Ich glaube, daß es im "Jet Set" passiert und daß der Mörder nur eine bekannte Persönlichkeit sein kann.
Nach solch einer Nacht bin ich sehr müde... (man könnte ein Film daraus machen)

Vision 4:

Diesen Nachmittag auf einem Flughafen. Der Flugverkehr in der ganzen Welt hat aufgehört. Die Personen, die nach Frankreich zurückkommen wollen, sind in Schweden. Die Flugzeuge können nirgendwo auf dem Planeten mehr fliegen. Es gibt Panik; man fängt an, Busse zu benutzen, um die Leute in ihre Länder zurück zu bringen… ich weiß nicht, was es bedeutet, aber anscheinend wird es einige Zeit dauern, denn die Person kommt wohl nach Frankreich zurück, aber es ist nach einigen Tagen Reisen mit Bus und Zug. Ich wage es nicht, an die Leute zu denken, die auf Inseln wohnen.
Und was ist das Ereignis, das verursachen könnte, daß der gesamte Luftverkehr aufhört? Ein Krieg? Alles in Ordnung!
Und für mich als Visionär: alles geht schlecht und es wird in den kommenden Monaten noch schlimmer werden… und ich habe wirklich Angst, daß es nicht diejenigen sind, die am lautesten rufen, die da sind, um die anderen aus der ******* [Wort fehlt] zu ziehen versuchen… denn unglücklicherweise geht es im Moment bergab und unsere Bewegung wird nur schneller…

Vision 5:

Ich habe wieder vom Krieg geträumt, ein Traum der mich die ganze Nacht verfolgt hat. Ich war die Frau eines französischen Staatsvertreters (Präfekt, Botschafter).
Ich hatte mehreren Kinder, davon eines noch im Kinderwagen… die Soldaten sind gekommen. Europäisch, mit dunklen Uniformen. Wir waren eingeschlossen in ein großes Gebäude mit «Leuten», die mit uns arbeiteten. Keine Diener, aber eher Staatsmitarbeiter. Es war uns verboten, hinaus zu gehen. Also haben wir uns entschlossen, zu «flüchten», dabei das Minimum für … mitnehmend, ohne die Katze zu vergessen. Wir haben ein Boot genommen, aber die Soldaten haben uns wieder erwischt.
Ich weiß nicht, durch irgendein Wunder sind wir ihnen dann doch entkommen. Wir haben uns in einer großen Stadt versteckt, in einem Viertel mit vielen kleinen Häusern. Eines Tages haben wir entdeckt, daß wir beobachtet wurden… der Traum endet dort.
Das war sehr zusammengefasst, weil es von Mitternacht bis 7 Uhr morgens dauerte. Ich kann euch die Soldaten beschreiben: dunkle Kleidung (sehr dunkel, grün oder schwarz), sie haben eher braune Haare (nicht blond), sind groß, sprechen eine eher gutturale Sprache (slawisch?), sind sehr organisiert und scheinen alle Art fortgeschrittener Technologien zu besitzen. Alles, was ich weiß, ist, daß es keine Deutschen oder Latinos [Romanen >] sind... aber sie sind beeindruckend.

Vision 2: Destabilisierung im Nahen Osten (Übers. Eyspfeil)

Alle Völker auf der Straße: In Syrien, dem Libanon, Jordanien, Ägypten, etc.
Ich weiß nicht, was eintreten wird, aber ein Ereignis wird eine große Wut mit sich reißen in den gesamten Mittleren Osten, mit einem feindseligen Überschwappen auf das Abendland. Außerdem wird es eine Konfrontation zwischen zwei Volksgruppen innerhalb eines Landes geben. Ich weiß nicht, ob dies in Malaysia, Indonesien oder Indien geschieht, aber es wird ebenfalls gewalttätig ablaufen. Ein Erdbeben in Griechenland (gegen das Schwarze Meer hin) und Ärger mit einem Flugzeug in Deutschland. Es wird umgeleitet; man landet, bevor ein Attentat begangen wird.

Vision 3: (Übers. Eyspfeil)

Zuerst der Tod eines bekannten französischen Sängers. Und danach der Meuchelmord, der viel Aufhebens verursachen wird. Eine Frau, (der man das Genick bricht) in besonderen Umständen (=schwanger nehme ich an, Anm. Eyspfeil) (sie bekommt außerdem Messerstiche ab.) Es schien, als ob zwei Personen darin verwickelt wären. Sie hat außerdem viel Geld mit sich dabei, wenn es sie erwischt. Ich weiß nicht, warum dies so viel Lärm verursachen wird, vor allem, weil diese Frau nicht bekannt ist. Ich glaube, dass dies innerhalb des „Jet Set“ geschieht, und es sich bei dem Anstifter des Mordes nur um eine bekannte Persönlichkeit handeln kann.
Nach einer Nacht ohnegleichen bin ich ziemlich müde.
(Daraus könnte man einen Film drehen.)

Vision 4: (Übers. Eyspfeil)

Dieser Nachmittag auf einem Flughafen . Vollständiger Stillstand des Flugverkehrs, weltweit. Die Person, die nach Frankreich zurückkehren möchte, befindet sich in Schweden. Die Flugzeuge können sich nirgendwo hinbewegen, auf dem gesamten Planeten. Es herrscht Panik. Man beginnt, Omnibusse zu befrachten, um die Leute in ihre Heimatländer zurückzuführen. Ich weiß nicht, ob das Ganze von Bedeutung ist, aber anscheinend wird es eine Zeitlang andauern, denn die Person kehrt wohlbehalten nach Frankreich zurück, aber nach Tagen der Reise, im Omnibus, und danach mit dem Zug. Ich wage es nicht, an diejenigen zu denken, die auf Inseln wohnen.
Und was ist das Ereignis, das den Luftverkehr stoppen wird? Ein Krieg? Es läuft doch alles bestens! Und ich in der Eigenschaft als Seherin: Alles läuft schlecht, und es wird noch schlechter laufen in den kommenden Monaten…und ich habe sehr wohl Angst, denn angenommen es werden nicht diejenigen, die am lautesten schreien, zur Stelle sein, und anstatt dessen baden die Anderen den Schlamassel dann aus…denn unglücklicherweise befinden wir uns zur Zeit auf der schiefen Ebene, und unser Wettlauf tut nichts anderes, als sich zu beschleunigen…

Vision 5: (Übers. Eyspfeil)

Ich habe noch von einem Krieg geträumt, ein Traum, der mich die ganze Nacht heimgesucht hat. Ich war die Ehefrau eines Staatsvertreters (Präfekt, Botschafter…). Ich hatte mehrere Kinder, darunter ein Baby im Kinderwagen…Die Soldaten trafen ein. Europäer mit einer finster aussehenden Uniform. Wir waren in einem großen Gebäude eingeschlossen mit „Personal“, welches mit uns zusammen arbeitete. Es waren keine Hausangestellten, sondern eher Staatsbeamte. Es war uns untersagt, auszugehen. Daraufhin haben wir uns entschlossen, ‚auszureißen’, nicht ohne das Nötigste für der Baby mitzunehmen, und die Katze nicht zu vergessen. Wir nahmen ein Schiff, aber die Soldaten haben uns erneut zurückgeholt…
Auf irgendeine geheimnisvolle Art und Weise sind wir ihnen am Ende durch die Lappen gegangen. Wir versteckten uns in einer großen Stadt in einer Ansiedlung mit einer Menge kleiner Häuser.
Und eines Tages endete die Wahrnehmung, überwacht zu werden…der Traum endete hier.
Dies ist alles sehr kurz gefasst, denn das Ganze dauerte von 12 Uhr bis 7 Uhr morgens.
Ich kann Euch die Soldaten beschreiben: Eine dunkle Uniform (sehr dunkelgrün oder schwarz), sie sind eher brünett (nicht blond), groß, sie sprechen eine ziemlich kehlig klingende Sprache (slawisch?), sie haben ein großes Organisations-Talent und scheinen fortgeschrittene Technologien zu besitzen. Alles, was ich sagen kann, ist, dass es weder Deutsche, noch romanische Völker sind…aber sie sind beeinduckend.


Gesamter Strang: