Palma Maria Addolorata Matarelli

Aus Bibliothek der Weltenwende
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melito San Miguel – Les Derniers Sceaux, 1993[1][2][3]

„In Frankreich, Spanien und Italien wird die Republik ausgerufen. Darauf wird in den Ländern ein Bürgerkrieg ausbrechen. Neben den Problemen der Revolution gibt es auch noch andere Strafen, wie die Pest und Hungersnot. Am Himmel werden recht ungewöhnliche Zeichen erscheinen.

Eine letzte Krise, die der großen und schrecklichen Gerechtigkeit und Barmherzigkeit wird nicht lange dauern. Die Ausrufung der Republik in Spanien ist das Zeichen.

Es wird nicht lange dauern. Frankreich wird es als erstes gestraft werden und auch als erstes wieder aufblühen.

Rom wird am meisten geprüft werden und einige Würdenträger der Kirche werden von den Schlechten geopfert werden. Wenn allerdings die Demokraten die heilige Stadt erobern wollen, zweifelsohne nach dem Königs-Dieb, werden sie an den Stadttoren aufgehalten werden und erschrocken flüchten und zerschmettert werden von den Schlägen der Racheengel, die zur Zeit der Juden 185.000 Menschen aus dem Lager des Sennacherib töteten. Zuletzt, nach einem sehr kurzen Krieg, wird der echte Friede herrschen und der Papst den Triumph der Kirche erleben.“

Quellen

  1. San Miguel, Melito: Les Derniers Sceaux. 1993.
  2. Curicque: Voix Prophétiques. Paris 1872.
  3. Stocker, Josef: Die Reinigung der Erde. Wien 1980.

Sonstiges

  1. Zur Behandlung Matarellis bei Antoine Imbert-Gourbeyre und der Erstveröffentlichung in der Zeitung „l'Univers“ 1872