Vorahnung – Hat jemand eine Idee dazu? (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Sarah, Dienstag, 22.12.2020, 09:03 vor 69 Tagen (1511 Aufrufe)
bearbeitet von Forumsleitung, Samstag, 23.01.2021, 22:03

Hallo,

gestern hatte ich ein seltsames Erlebnis und wollte fragen, ob jemandem etwas dazu einfällt:

Es war etwa gegen 21.30, ich hörte entspannt Musik, plötzlich meinte ich, mich stark mit der Natur verbunden zu fühlen, es war, als ob ich draußen mitten im Wald stünde, den Wind spürte, die Energie der Nacht genoss und auch die Energie der Erde selbst spürte. Nachts nimmt man die Umgebung ja anders als tagsüber wahr(zumindest ich). Dann gab es eine Art Bruch in der Wahrnehmung, ich war innerlich wieder hier in meiner Wohnung, spürte die Natur immer noch sehr stark, aber eher auf meine direkte Wohnumgebung bezogen, konkret auf den Parkplatz vor dem Fenster zwischen den beiden Stiegen. Es war, als würde sich dort alles zurückziehen, als ob es dort kein Energiefeld mehr gab, die Erde war dort "feindselig", leer oder so als ob ein kalter feindseliger Wind bliese.

Dann kam plötzlich wie aus dem Nichts heraus ein kleiner Bub, keine 10 Jahre alt, mit seinem Scooter, und sprang dort fast 15 min. wie wild herum, was einen Höllenlärm machte, da es bereits totenstill hier war. Ich wunderte mich, wo der Kleine her kam, jedenfalls wohnt er nicht hier. Es war, als ob er den Beton oder die Erde hier unter dem Beton beleben wollte. Die Erde bekam quasi eine Massage durch das Rumgehupfe von ihm. So plötzlich wie er kam, war er dann auch wieder weg.

Dann spürte ich nochmals in diesen Bereich unter den Beton auf unserem Parkplatz. Dass sich die Tiere und alles Lebendige hier zurückziehen und deshalb eine Art "Energieloch" zu spüren wäre, weil z.B. ein Vulkanausbruch bevorsteht, die Idee kommt mir doch ziemlich absurd vor ;-) Aber das Gefühl, dass dort etwas unter großem Druck steht, hatte ich schon, als ob sich etwas zusammenballt und explodieren möchte. Eingefallen ist mir dazu, dass wir hier seit Monaten in der Tiefgarage eine tropfende Stelle haben, darunter inzwischen eine kleine Pfütze. Daneben sind Stromleitungen. Keine Ahnung, ob so etwas irgendwann explodieren kann, ich denke aber, eher würde die Sicherung fliegen und der Strom wäre weg und eventuell stünden dann nasse Mauern unter Strom oder so. Allerdings liegt der Ort des Geschehens ja zwischen den beiden Stiegen und nicht in unserer Teifgarage. Eventuell laufen dort Verrohrungen zusammen...

Hat jemand eine Idee zu dem Ganzen?

Lg,
Sarah

Ausbrüche

Bea @, Dienstag, 22.12.2020, 09:29 vor 69 Tagen @ Sarah (1044 Aufrufe)

Aber das Gefühl, dass dort etwas unter großem Druck steht, hatte ich schon, als ob sich etwas >zusammenballt und explodieren möchte.

Hallo Sarah!

Das finde ich sehr interessant, denn mein Sohn hatte kürzlich ein ganz ähnliches Gefühl.
Er vermutete aber, dass der Druck sich über ein allgemeines "Gemetzel" entladen wird.
Astrologisch läuft grade ein Mars/Pluto-Quadrat, ein recht schwieriger Aspekt, unter dem tatsächlich alles Mögliche ausbrechen könnte.
Nun ja, da weltweit ganze Bevölkerungen weggesperrt und unter Druck gesetzt werden, wäre das ja nicht wirklich überraschend.


LG, Bea

Danke

Sarah, Mittwoch, 23.12.2020, 08:26 vor 68 Tagen @ Bea (722 Aufrufe)

Danke, liebe Bea,

ja, es kann auch symbolisch für Größeres stehen! Tut es vermutlich auch!

Es hat sich nun herausgestellt, dass es wohl doch hauptsächlich eine persönliche Vorahnung war. Eine liebe, mir nahestehende Person wurde zeitgleich zur Vision höchst akut ins Spital eingelifert! Ich habe das erst heute erfahren.

Alles Liebe euch allen! Bleibt gesund!

Herzlich,
Sarah

Kollektiv und persönlich

Bea @, Mittwoch, 23.12.2020, 09:37 vor 68 Tagen @ Sarah (819 Aufrufe)

Danke, liebe Bea,

ja, es kann auch symbolisch für Größeres stehen! Tut es vermutlich auch!

Es hat sich nun herausgestellt, dass es wohl doch hauptsächlich eine persönliche Vorahnung war. Eine liebe, mir nahestehende Person wurde zeitgleich zur Vision höchst akut ins Spital eingelifert! Ich habe das erst heute erfahren.

Alles Liebe euch allen! Bleibt gesund!

Herzlich,
Sarah


Guten Morgen, liebe Sarah! :-)

Spannend, bei meinem Sohn stellte sich gestern heraus, dass es ebenfalls etwas Persönliches war, bei ihm hat sich etwas gelöst.

Ich vermute aber stark, dass sehr viele Menschen zur Zeit irgendetwas Persönliches durchmachen, denn das Kollektiv setzt sich ja aus allen Individuen zusammen.
Natürlich gibt es immer Menschen, die grade Heftiges erfahren, aber in manchen Zeiten sind es halt besonders viele, die durch die Ereignisse persönlich betroffen werden und das ist ja zur Zeit sogar weltweit der Fall.


Gute Besserung für deine/n Nächste/n und dir und allen Mitlesern alles Gute und ein schönes Weihnachtsfest!

LG, Bea

Ja, beides

Sarah, Donnerstag, 24.12.2020, 08:02 vor 67 Tagen @ Bea (762 Aufrufe)

Hallo Bea,

ja, ich meine auch, dass Vorahnungen und Visionen sehr oft eine Vermischung aus Persönlichem und Größerem sind, zumindest würde ich das für mich so sagen. Meiner persönlichen Erfahrung nach wird auf der individuellen Ebene ein Thema angesprochen und weiterführend kann es auf etwas Gesellschaftliches oder Weltweites hinweisen – oder auf ein einzelndes Ereignis, das viele Menschen betrifft. Und natürlich können sich auch Fantasie und Interpretationsvorlieben bereits während des Erlebens von Visionen dazu mischen.

Lg,
Sarah

Drucken RSS Thema