Haustraum - Erkenntnisse (Schauungen & Prophezeiungen)

Schwan @, Donnerstag, 17.12.2020, 12:50 vor 74 Tagen (1292 Aufrufe)

Ihr Lieben,

vor 4 Jahren habe ich mehrere Träume hier eingestellt, die ein Haus in unserem Garten betreffen.

https://schauungen.de/forum/index.php?id=33181

Mittlerweile hat sich ein Teil bewahrheitet, so daß ich den Traum verstehe, der letzte Teil steht noch aus, sofern er sich auch bewahrheitet, solltet Ihr das wissen, um vorbereitet zu sein.

Der Schuppen, der renoviert wurde, steht für eine Partei, die vor 7 Jahren gegründet wurde. Ich war in unserem Bundesland Gründungsmitglied, deshalb war es auch seither ein Teil meines Lebens. (Das Haus in unserem Garten). Ich habe mich nach der Gründung zurückgezogen,(das Haus gehört nicht Dir), Andere haben die Partei weiter aufgebaut, feste Strukturen geschaffen (neu gestrichen). Jetzt stehen die Strukturen sicher, es wurde die Landes,- und Bundesliste aufgestellt. Wider Erwarten wurden überdurchschnittlich viele Plätze von sehr jungen Kandidaten besetzt, die teilweise noch Studenten sind. (Die Zimmer sollten von Studenten bezogen werden). Im nächsten Traum waren die Zimmer nicht von Studenten bezogen, sondern von Soldaten. Dieser Teil steht noch bevor und ich fürchte, es wird zur Verwirklichung nicht mehr sehr lange dauern. Ich glaube nicht, daß eine Invasion stattfindet, im Traum schien es mir nicht, als seien die Soldaten Fremde. Allerdings glaube ich auch nicht, daß die Bundeswehr imstande ist, die Netzwerke zu besetzen. Im Traum waren die Soldaten auch nicht jung, sondern eher erfahrene Kämpfer, überzeugt, für ihr Land einstehen zu müssen. Nächstes Jahr werden wir mehr wissen.


Beste Grüsse

Schwan

Avatar

Soldaten

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 18.12.2020, 08:59 vor 73 Tagen @ Schwan (1163 Aufrufe)

Danke, Schwan! Sehr interessant!

"Soldaten" dürften der Symbolik entsprechend wohl weniger auf wirkliche Soldaten (bzw. die militärische, uniformierte Variante) hinweisen, sondern auf "Parteisoldaten", die sich einer Disziplin unterwerfen und ohne den Habitus des karrierefixierten und dazugehören wollenden BRD-Parteipolitikers gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten.

Danach scheint es in der derzeitigen AfD, die unter Meuthen offenbar stromlinienförmig geschliffen werden soll in der Annahme, damit Nachstellungen zu entgehen, besser akzeptiert oder gar Regierungsmitmischer zu werden, eher nicht auszusehen. Es müßte also extern und intern noch etwas passieren, das vermutlich in Zusammenhang mit der sich zuspitzenden Systemkrise und der Entwicklung der BRD zum totalitären Parteienstaat (der im idealtypischen Ablauf der Phase des "Terreurs" entspricht) zu sehen ist.

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Spengler

kieslaster @, Samstag, 19.12.2020, 10:23 vor 72 Tagen @ Taurec (898 Aufrufe)
bearbeitet von Forumsleitung, Samstag, 19.12.2020, 13:42

Guten Morgen.

Totalitäre Parteienstaat

@Taurec, Volltreffer.

Allerdings ein alter Hut. Schon Oswald Spengler beschreibt
in seinem 1924 erschienenem "Neubau des deutschen Reiches"
gleich im ersten Kapitel "Der Sumpf" diese Verhältnisse.
10 Jahre später . . . der Engelsche Augustus der keiner
war. Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie ähnelt sich.

Gruß
kieslaster

[Anm. v. Taurec: Falschschreibung von "Spengler" korrigiert.]

Drucken RSS Thema