Deutschlands Untergang und Neuerfindung/-gründung (Freie Themen)

eFisch @, Montag, 05. August 2019, 11:13 vor 46 Tagen 1418 mal gelesen

Hallo,
in Deutschland passieren gegenwärtig schreckliche Dinge. Meiner Meinung nach wird das in den nächsten Jahren noch schlimmer werden.

Ich habe heute früh im neuen Zukunftsforum einen Beitrag veröffentlich, in dem ich unter anderem erkläre, warum in DE in den nächsten Jahren vermutlich alles noch viel schlimmer werden wird als jetzt.

Beitrag vom 5.8.2019 im neuen Zukunftsforum:

Mitte Dezember 2018 hatte ich einen langen Traum. Es begann damit, dass jemand sagte: Deutschland ist nicht mehr zu retten. Dann begann ein fast 2-stündiger Film, in dem ich sah, wie Deutschland sich nach und nach auflöste. In den Folgemonaten hatte ich immer wieder kurze Träume und Traumgespräche, die ich zuerst nicht einordnen konnte. Mit der Zeit fügten sich die Infos zu einem großen Gesamtbild zusammen.

Bevor ich auf die Details eingehe, möchte ich einen kurzen Überblick über die allgemeine energetische Situation geben.
Nach wie vor strömen neue, sehr hohe, lichte und feine Energien auf die Erde ein. Diese Energien haben subtile Auswirkungen auf den Menschen, insbesondere auf die Psyche. Ich habe festgestellt, dass viele Menschen glauben, dass durch die neuen Energien die Menschen "besser" werden. Das ist ein Irrtum. Diese Energien fördern die Entwicklung des Menschen, wenn der Mensch offen und für Änderungen bereit ist. Ist der Mensch aber verschlossen und will er sich nicht ändern, führt dies dazu, dass er psychisch in den Widerstand geht, sein bisheriges Verhalten verstärkt und seine Muster umso intensiver auslebt und letztlich mit Händen und Füßen und allen Mittel versucht, jegliche Änderung zu verhindern. Dies führt bei vielen Menschen dazu, dass sie unnahbarer und auch aggressiver werden. Die neuen Energien können also auch dazu führen, dass sich die dunklen Schattenseiten verstärken und immer offensichtlicher werden.

Mittlerweile sind fast alle Energieebenen relativ sauber. Der Verdichtungsprozess hat dazu geführt, dass die destruktiven und negativen Energien nach "unten" und in die letzte energetische Ebene vor der materiellen Ebene gewandert sind. Auf dieser Ebene geht es momentan sehr dynamisch zu. Die Farben wechseln oft, von giftig gelb, grau, schwarz bis hin zu feuerrot. Seit einigen Wochen sieht diese Ebene aus, wie wenn dort ein Flächenbrand ausgebrochen wäre. Ein Frage beschäftigt mich seit langen: Energie verschwindet nicht. Wo geht dann die Energie aus der letzten energetischen Ebene hin? Sickert sie in die Erde ein oder in den Menschen, in die Tiere und Pflanzen? Ich habe noch keine Antwort auf diese Frage gefunden. Vermutlich wird die Energie sowohl von Menschen als auch von der Erde und Natur aufgenommen. Wenn die destruktiven und negativen Energien auch von Menschen "absorbiert" werden, heißt dass, dass manche Menschen noch viel destruktiver werden als sie bisher waren.

Die beiden energetischen Dynamiken werden bei viele Menschen zusätzlichen Stress und diverse psychische und physische Phänomene auslösen (z.B. Angstträume, Angstzustände, depressive Stimmungen, bei einigen auch aggressive Stimmungen, Phantomschmerzen).

Bevor ich die mögliche Entwicklung Deutschlands schildere, möchte ich noch kurz auf die allgemeine, künftige Entwicklung der Menschheit eingehen.
In der nächsten Menschheitsepoche, die vielleicht schon begonnen hat, wird der Mensch Fähigkeiten und Technologien entwickeln, die wir uns nicht vorstellen können. Davor muss der Mensch jedoch ein gewißes Maß an Bewusstsein entwickeln. Was besonders von Nöten ist, dass er sich bewusst wird, wie sein "System", insbesondere seine Psyche funktioniert. Dabei geht es nicht darum, dass er weiß, wie seine Psyche im Detail funktioniert, sondern dass er sich bewusst wird, wann psychische Impulse auftauchen und er dann nicht unbewusst und automatisch diese Impulse ausagiert oder ihnen nachgeht. Denn solange er dies tut, ist er ganz leicht manipulierbar - sei es durch Wort, Musik, Symbole, Filme, Infos oder durch "energetische" Eingriffe. In einigen Traumgesprächen wurde erwähnt, dass eine Reihe von Technologieentwicklungen erst dann erfolgen werden, wenn die Menschheit ein gewißes Mindestmaß an Bewusststein erreicht hat, weil die Technologien auch für destruktive Zwecke eingesetzt werden können und die Wirkungen viel schlimmer und drastischer sind als von Atomwaffen.

In einem Traum, den ich früher schon einmal in einem Beitrag schilderte, beklagte ein Gesprächsteilnehmer, dass sich die Menschen einfach nicht ändern - egal ob es Katastrophenzeiten (wie z.B. Krieg, Hungersnot, Epidemien) oder Friedenszeiten mit Wohlstand waren. Ein anderer Gesprächsteilnehmer meinte jedoch, dieses Mal werden sich die Menschen ändern.
Ich habe lange gerätselt, was passieren müsste, damit sich die Menschen ändern. Mittlerweile denke ich, dass etwas passieren muss, was dramatische Auswirkungen auf die Psyche hat. Und da kenne ich nur das Phänomen der "Realitätseinbrüche". Es gibt Situationen, wo man in einen mehr oder minder intensiven Kontakt mit der "echten" Realität tritt und man sich plötzlich Dinge bewusst wird, die man bisher ganz anders wahrgenommen hat. Im allgemeinen führt dies zu einem psychischen Schock und man ist danach ein anderer Mensch. Es dauert dann zwar oft Jahre, bis man sein Leben nach den neuen An- und Einsichten ausgerichtet hat, aber die Auswirkungen des Realitätseinbruchs sind einfach so, dass man entweder aus dieser Welt flieht oder sein Leben ändert. Der Auslöser für solche Realtiätseinbrüche kann alles sein. Ein Gespräch, eine Info, ein sonstiges Erlebnis. Aus meiner Sicht werden die neuen Energien und die Energien aus der untersten Ebene, die in unsere "Welt" drängen, bei vielen Menschen die Psyche so weich kochen bzw. klopfen, dass sie offen genug sind für einen Realitätseinbruch.
Laut einer amerikanischen Studie sind ca. 20 % der Menschen entweder hochsensitiv, hochsensibel oder beides. Dazu kommen noch eine Menge Menschen, die sonst wie in Resonanz mit den neuen Energien stehen. Diese beiden Gruppen sind in den nächsten Jahren besonders für Realitätseinbrüche disponiert.
In ein paar Filmen habe ich Menschen auf der Straße gesehen. Die Menschen, die einen Realitätseinbruch erlebt hatten, fielen auf, insbesondere durch ihre Augen, die sehr klar waren und etwas besonders ausstrahlten. Die anderen Menschen wirkten im Vergleich dazu wie Marionetten oder Roboter. Durch diese Filme habe ich den Eindruck gewonnen, dass sich irgendwann zwei Bevolkerungsgruppen bilden werden. Eine Gruppe mit Menschen, die Realitätseinbrüche hatten oder sich diesen anschlossen, und eine andere Gruppe, die mit allen Mitteln jegliche Änderung verhindern wollen.

Ich möchte nochmals hervorheben, dass der Grund für die Änderung der Menschen nach dem Traum bzw. Traumgespräch nicht die äußeren Umstande (z.B. Krieg, Hungersnot oder katastrophale wirtschaftliche oder gesellschaftliche Zustände) sind, weil dann hätten sich die Menschen schon längst ändern müssen, sondern etwas anderes. Aus meiner Sicht sind der Änderungsgrund die inneren Einsichten, die durch einen Realitätseinbruch ausgelöst wurden. Wie die Geschichte zeigt, fokussieren sich die Menschen bei schlechten und auch guten Zeiten auf das Äußere, auf die Lebens- und Rahmenbedingungen, aber nicht auf ihr "Innenleben" und schon gar nicht auf das Bewusstsein. Die äußeren Rahmenbedingungen können einen Realitätseinbruch begünstigen, aber auch nur dann, wenn der Mensch offen ist für innere Veränderungen. Meist sind sie dies aber nicht, weil sie so sehr mit der Änderung der äußeren Welt beschäftigt sind. Der Unterschied zu früher dürften die neuen Energien sein, die die Psyche "anfällig" machen für Realitätseinbrüche.

In ein paar Filmen habe ich gesehen, dass sich im Verlauf der Zeit Menschen, die Realitätseinbrüche hatten oder sich diesen anschlossen, in bestimmte Dörfer, Städte oder Regionen konzentriert bzw. "zurückgezogen" haben und sich so Zentren mit Menschen, die anders leben wollen, bzw. "Parallelgesellschaften" gebildet haben.

Deutschlands Untergang
Wie bereits erwähnt, begann ein Film im Dezember 2019 mit den Worten "Deutschland ist nicht mehr zu retten". In einem späteren Traumgespräch meinte jemand: "Ihr Wunsch wird in Erfüllung gehen. Deutschland wird ausgelöscht. Aber wie so häufig wird das Endergebnis ein ganz anderes sein, als sie wollten, den Deutschland wird sich völlig neu erfinden." Mit "ihr" bzw. "sie" meinte der Gesprächspartner die Eliten und sonstige finstere Wesen. Bevor sich Deutschland jedoch neu erfinden kann, muss alles Alte, Verknöcherte und Destruktive aufgelöst werden. Und das wird schmerzhaft sein. Was sich wie schnell auflöst bzw. zusammenbricht, weiß ich nicht.
Seit Monaten höre ich von den jenseitigen Gesprächspartner nur: Versuche bis dahin einfach nur, physisch, psychisch und wirtschaftlich zu überleben und fokussiere dich auf das Danach. Es gibt anscheinend irgend ein Ereignis oder einen Prozess und ich soll mich bis dahin nicht mit den Details beschäftigen sondern mich auf die Zeit danach konzentrieren.
Aus einer Reihe von Indikatoren vermute ich, dass das Ereignis irgend wann zwischen 2021 und 2025 liegt, wobei ich 2022 bzw. 2023 für am wahrscheinlichsten halte. Weiters vermute ich, dass es sich nicht um ein singuläres Ereignis handelt, sondern um eine Entwicklung bzw. einen Prozess handelt, die bzw. der irgendwann zw. 2021 und 2025 seinen Höhepunkt erreicht. Was bis dahin passiert, darüber habe ich von der anderen Seite keinerlei Infos bekommen. In einem Kurzfilm sah ich in einer Stadt einen (gewaltfreien und friedlichen) Bürgeraufstand, wobei ich wusste, dass es in ganz Deutschland solche Aufstände gibt.
Aufgrund der gegenwärtigen globalen Energiedynamiken gehe ich davon aus, dass alles was jetzt schlimm ist, noch viel schlimmer werden wird. Alles Destruktive wird bis zum Ereignis X noch verstärkt sowie offensichtlicher und öffentlicher werden. Die Spaltung wird sich verstärken und zwar auf allen Ebenen - von der Politik bis hin zu Eltern/Kindern oder den Partnerschaften. Alle wesentlichen gesellschaftlichen Teilsysteme (wie z.B. Politik, Wirtschaft, Finanzsystem, Gesundheitssystem, Bildungssystem) sind in dieser Zeit gefährdet und können zusammenbrechen.
Meine Vermutung ist, dass das, was bis dahin auch passiert, bei vielen Leuten einen starken Gesinnungswandel und bei manchen einen Realitätseinbruch auslöst.

Ich vermute, dass in der Zeit zw. 2021 und 2015 so etwas ähnliches passieren wird wie 1968. Durch irgendetwas wird eine Bewegung ausgelöst wie damals die 68-Bewegung. Das Thema bzw. die Intention und Motivation wird zwar eine ganz andere sein, es wird aber etwas sein, dass die Zukunft Deutschlands prägen wird wie die 68-Bewegung.
Wie damals wird es jedoch nicht nur Jahre sondern Jahrzehnte dauern, bis sich grundlegend gesellschaftlich etwas ändern wird. Die 68-Bewegung brauchte 30 bis 40 Jahre, bis dass sie ihr Ziel (fast) erreichte.

Deutschlands Neuerfindung
Ich vermute daher, dass die komplette "Neuerfindung" Deutschland ebenfalls einige Jahrzehnte dauern wird. In einem Traumgespräch meinte jemand: Deutschland wird energetisch umgepflügt und es wird eine neue Saat gesät. Ich weiß nicht genau, was dies bedeutet, aber es deutet schon darauf hin, dass es einige Zeit dauern wird, bis es das neue Deutschland geben wird. Ich weiß nicht, was bis zum Ereignis X in Deutschland alles zerstört bzw. aufgelöst wird. Auf alle Fälle wird in den Jahren danach, was noch vom alten Deutschland übrig blieb, auch grundlegend geändert werden müssen. In den Jahren danach wird es also viel zu tun geben und da sich die Vertreter und Anhänger des alten Systems nicht in Luft auflösen, wird es da auch noch viel Widerstand geben. Und nach den Träumen ist es sehr wahrscheinlich, dass sich in Deutschland zumindest für eine gewisse Zeit Parallelgesellschaften entwickeln, die sehr innovativ und entwicklungsorientiert sind und neue Maßstäbe setzen. Nach den Träumen werden die Städte schrumpfen, weil aus der Landflucht eine Stadtflucht wird.

Deutschland als Vorreiter
In Traum vom Dezember sah ich auch, dass der Zerfall Deutschlands von vielen anderen Staaten sehr genau beobachtet wurde. Und nachdem Deutschland völlig zersplittert war, passierte ähnliches in den anderen großen europäischen Ländern, wie z.B Italien, Spanien oder Großbritannien.
Die energetischen Dynamiken wirken nicht nur auf Deutschland sondern weltweit. Der Transformationsprozess wird in den diversen Ländern jedoch unterschiedlich sein. Da die Menschen in Asien und Afrika sehr anders ticken als im Westen (Europa, Amerika), wird die Entwicklung in Asien und Afrika sich inhaltlich und zeitlich sehr von der in der westlichen Welt unterscheiden. Aber letzlich wird das Ergebnis ein Ähnliches sein.

Das Jahr 2019 ist nochmals ein sehr spezielles Jahr. Aus energetischer Sicht wird der Plan für die große Endschlacht festgelegt und alle möglichen Kampfgebiete gründlich vermint. Wieviele Minen in den nächsten Jahren hochgehen, hängt von den Menschen ab. Man kann nur hoffen, dass es nicht zu viele sind.

Gruß
eFisch

Avatar

plattes Esogeschwurbel und irrige Gruselprophezeiungen

BBouvier @, Montag, 05. August 2019, 14:07 vor 45 Tagen @ eFisch 786 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Montag, 05. August 2019, 14:25

Hallo, eFisch!

Derlei dürftige Esoprophezeiungen auf New Age Basis
(und auch "weiteres" ) mutetst Du uns doch bereits seit vielen Jahren zu.

Nur mal ein paar Beispiele.

Aus 2012:
In zahlreichen abstrakten Bildern habe ich gesehen,
wie eine kosmische Welle sich der Erde nähert
.
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=entry&id=18149

Anläßlich der Fußballeuropameisterschaft 2012:
Ich sehe eine riesige Explosion.
Diese löste eine weltweite Betroffenheit
und ein riesiges Chaos aus.

https://schauungen.de/forum/index.php?id=26487

Deine Prophezeiung zu Syrien 2014:
Seit ca. Oktober 2013 sehe ich über Syrien eine riesige Königskobra ...
Kurz danach Stand der Großteil der arabischen Halbinsel
und zahlreiche an das rote Meer
angrenzende Küstengebiete in Flammen.
Die Flammen wirkten riesig.
Kurz danach erlosch das Feuer und ich sah nur mehr verbrannte Erde.
Kurz danach sah ich, wie sich in New York
eine riesige Explosion ereignete,
unmittelbar danach eine
fast so heftige Explosion in London und in Zürich.
Anschließend sah ich in der Region
Israel/Palestina/Jordaninen viele Explosionen.

https://schauungen.de/forum/index.php?mode=entry&id=23929

Oder: 2014, das Wendejahr!
Mein Eindruck ist, dass das Jahr 2014 für die Menschheit
ein energetische Wendejahr wird, so wie aus meiner Sicht
das Jahr 2013 für die Erde ein energetisches Wendejahr war.

https://schauungen.de/forum/index.php?mode=entry&id=23605

Oder - Juli 2013:
Nach einem ernergetischen Bild und den folgendne
Erläuterungen hat die Frequenzerhöhung begonnen!
(Ich bekam) den Hinweis, dass in ca. 1,5 Jahren, also ca mit Beginn 2015
die Frequenzen so weit angehoben sein werden,
dass dann der "niedere" mentale Bereich
(also was man üblicherweise als Verstand bezeichnet)
nicht mehr wie bisher funktionieren wird,
ca 1 Jahr später werden die Frequenzen dann so hoch sein,
das der niedere mentale Bereich überhaupt nicht mehr funktioniert.
Bis dahin müssen dann die Menschen gelernt haben,
den "höheren" mentalen Bereich zu nutzen.

In der Übergangsphase werden sehr viele Menschen
riesige mentale Probleme haben,
wie z.B. Konzentrationsschwierigkeiten, Wahrnehmungsstörungen,
Blackouts, Gedächtnislücken bis hin zum vorübergehenden Gedächtnisschwund.
Menschen, deren niedere energetischen Körper nicht in der Lage sind,
sich energetisch anzupassen,
oder die sich "aktiv" gegen diese Änderung verschließen,
werden die Erde verlassen.

https://schauungen.de/forum/index.php?mode=entry&id=22584

Oder - April 2013:
Seit meinem hier beschrieben Jahresfilm
habe ich noch zahlreiche Bilder gesehen, die alle drauf hindeuten,
dass heuer die "Apokalypse" beginnt!

https://schauungen.de/forum/index.php?mode=entry&id=20501

... und so weiter und so weiter => :lehrer:

Solche Sachen gefallen mir insbesonders:
In einigen Traumgesprächen wurde erwähnt,
dass eine Reihe von Technologieentwicklungen erst dann erfolgen werden,
wenn die Menschheit ein gewißes Mindestmaß an Bewusststein erreicht hat,
weil die Technologien auch für destruktive Zwecke eingesetzt werden können
und die Wirkungen viel schlimmer und drastischer sind als von Atomwaffen
.

Denn, falls nämlich Deine Technologieentwicklungen auf sich warten lassen,
dann hätte die "Menschheit" eben noch nicht das dazu erforderliche
Mindestmaß an "Bewußtsein" erreicht, gelle?

Wollest doch fürderhin unser Forum mit Deinem Plattgeschwurbel
und weiteren irrigen Gruselprophezeiungen verschonen.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Das übliche Esogefische

Taurec ⌂ @, München, Montag, 05. August 2019, 14:30 vor 45 Tagen @ eFisch 837 mal gelesen

bearbeitet von Taurec, Montag, 05. August 2019, 14:40

Hallo!

Das Wieselwort "Bewußtsein", geistige Entwicklung und natürlich die messianische Einschränkung, daß nur ein "elitäres" Klientel die Höherentwicklung (freiwillig) vollziehen würde. Wir lesen hier ein typisches Weltbild aus der New-Age-Esoszene und ich gehe davon aus, daß vieles dessen, was Du uns hier "preisgibst", lediglich aus über die Jahre angelesenen Behauptungen aus diesem Milieu besteht, die in Wirklichkeit ohne Beleg sind und eigentlich auch aus Deinen Wahrnehmungen nicht hervorgehen.
Als andere Möglichkeit bewegst Du Dich mit Deinen Jenseitskontakten in einem gleichgearteten Milieu, in dem Du schlicht mit dem bedient wirst, das Du aufgrund Deines Weltbildes erwartest. Christlich geprägte Mediale bekommen z. B. der christlichen Botschaft entsprechende Mitteilungen.

Ich weise auch darauf hin, daß Du uns seit Jahren solche Mitteilungen machst, ohne daß jemals etwas davon eingetroffen wäre – sieht man mal von dem grundsätzlichen Ton ab, das gerade irgendetwas passiere, worauf sich die realen Ereignisse immer irgendwie hinbiegen lassen.

Aus einer Reihe von Indikatoren vermute ich, dass das Ereignis irgend wann zwischen 2021 und 2025 liegt, wobei ich 2022 bzw. 2023 für am wahrscheinlichsten halte.

Diese Variante ist seit 14. Juni 2018 aktuell:
"Aber ein paar 'geistige' Gesprächspartner haben in der Vergangenheit mehrmals angedeutet, dass 'danach' viele Menschen gehen werden. Mit 'danach' war ein Ereignis gemeint, dass irgendwann zwischen 2020 und 2025 passieren wird. Leider habe ich keinerlei Infos bekommen, was dieses Ereignis ist."

Am 26. April 2016 hieß es noch:
"Das Jahr 2016 ist das Jahr der Vorbereitung. Genaueres kann ich nicht sagen. Auf Basis anderer Träume vermute ich, dass das Großereignis irgendwann zw. 2017 und 2020 stattfinden wird.
Aber alle Entwicklungen beschleunigen sich dramatisch, d.h. was heute für 2018 wahrscheinlich ist, kann in 2 Monaten schon für 2017 wahrscheinlich sein."

Schon 2013 hast Du uns übrigens Beiträge wie "Wendejahr 2013?" eingestellt:
"Den Big Event sah ich nur ganz zu Beginn der Bilder und zwar ohne jeden Kontext.
Als der Jahresfilm ablief, sah ich den Big Event nicht mehr.
Als ich Ende Juni/Anfang Juli die großen Erdebeben sah, hatte ich aber gleichzeitig den Eindruck, dass unmittelbar zuvor dieser Event passiert ist."

Dem folgte dann "2014 - nochmals ein Wendejahr?":
"Sollten die Bilder und meine Vermutungen korrekt sein, so wird dann ab Sommer 2014 klar sein, wie es für die Menschheit im groben weitergeht. Ich denke, dass dann die Bilder wohl auch wieder konkreter werden."

Auch dieses Datum hast Du immer wieder verschoben.
Vom 2. Mai 2016:
"In den letzten paar Wochen habe ich in Träumen mehrmals die Information bekommen, dass der 'Prozess' bis spätestens 2018 abgeschlossen ist, dass es aber eventuell 'Beschleunigungen' geben kann und der Prozess dann früher abgeschlossen wird."

Vom 11. Februar 2017:
"2016 ist das Jahr der Vorbereitung, 2017 wird das Jahr der Entscheidung."

Vom 25. Dezember 2017:
"In dem Traumgespräch wurden auch die Schwerpunkte der nächsten 2 Jahre genannt:
2018 (21.3.2018 - 21.3.2019) wird das Jahr der Offenlegung
2019 (21.3.2019 - 21.3.2020) wird das Jahr der Umsetzung"

Aktuell heißt es aber:

Das Jahr 2019 ist nochmals ein sehr spezielles Jahr. Aus energetischer Sicht wird der Plan für die große Endschlacht festgelegt und alle möglichen Kampfgebiete gründlich vermint.

Ist 2019 also das Jahr der Umsetzung oder doch nur der Vorbereitung? :irre:

Zusammengefaßt:

  • August 2019: Großereignis 2021–2025
  • Juni 2018: Großereignis 2020–2025
  • Dezember 2017: Jahr der Offenlegung 2018, Jahr der Umsetzung 2019
  • Februar 2017: Jahr der Vorbereitung 2016, Jahr der Entscheidung 2017
  • Mai 2016: Abschluß der Ereignisse 2018 (spätestens!)
  • April 2016: Großereignis 2017–2020, Abschluß der Ereignisse 2018 mit Möglichkeit 2017
  • Dezember 2013: Jahr der Entscheidung 2014
  • April 2013: Beginn der Apokalypse 2013
  • Januar 2013: Großereignis im ersten Halbjahr 2013 (⇒ Aufschub eines "Großereignisses" inzwischen also um bereits 9–12 Jahre!)

Das sind nur zufällige Kostproben aus der Vielzahl überlanger Beiträge, die Du uns über die Jahre eingestellt hast. Sie alle auszuwerten und die Widersprüche sowie Aufschübe einander gegenüber zu stellen, wäre wahrscheinlich vernichtend.
Wer nichts besseres zu tun hat, kann sich hierzu ja mal durch Deine Beiträge in diesem Forum und alle weiteren im Zukunftsforum (nachzulesen hier) wühlen.

Die Frage, die sich mir in erster Linie stellt, lautet, ob Du uns hier zum Narren halten willst, ob Du Dich selbst zum Narren hältst oder von Deinen jenseitigen Gesprächspartnern seit Jahren zum Narren gehalten wirst. Am wahrscheinlichsten erscheint mir eine Kombination aus den letzten beiden Möglichkeiten unter dem massiven Einfluß jenseitiger Dummschwätzer, die selbst keine Ahnung haben, was passieren wird.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Esoterik oder Simulation

Schwan @, Montag, 05. August 2019, 18:06 vor 45 Tagen @ Taurec 674 mal gelesen

Lieber Taurec, lieber BBouvier,

möglich und erwägenswert und auf den ersten Blick auch durchaus nachvollziehbar ist Eure Sicht und Einstellung, daß alles, was eFisch schreibt, nur esoterischer Quark ist.

Aus naturwissenschaftlicher Sicht vollständig logisch, in erster Linie deshalb, weil die Energien nicht sichtbar und für viele nicht fühlbar sind.

Unterstellt, eFisch sieht die Energien wirklich und hört die Informationen ist zu fragen, ob er ein anderes Wahrnehmungsspektrum hat bzw. er nicht valide Informationen bekommt.

Alternativ ist zu fragen, ob er uns schlichtweg zum Narren halten will.

Richtig ist, daß bisher offensichtlich die von ihm mitgeteilten Ereignisse, zumindest für die Mehrheit erkennbar, nicht eingetreten sind.

Denkbar wäre auch, daß wir, wie im Film Matrix dargestellt, in einer Simulation leben, er als einer von Wenigen Daemons wahrnehmen kann.

Ein Daemon ist ein Rechnerprogramm, das im Hintergrund, für den Nutzer nicht erkennbar, Funktionen ausführt. Wikipedia macht da schlau.

Dass es denkbar, nicht nur darstellbar ist, nach Ansicht Elon Musks sogar wahrscheinlich, daß wir in einer Simulation leben, wird hier erklärt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Simulationshypothese

Wenn man das zugrundelegt, kann man nicht erkennen, ob eFisch korrekte Informationen gibt oder nicht, wenn man nicht ebenfalls den Daemon lesen kann.

Doppelblindtests können wir leider nicht durchführen, Erzählungen Anderer, die die Erfahrungen eFischs bestätigen können, werden leider, zumindest auf absehbare Zeit, anekdotisch sein, so daß eine Verifizierung derzeit nicht möglich sein dürfte.

Dass aber die Menschen psychisch immer größere Belastungen erleben und viele kaum noch in der Lage sind, ihre täglichen Aufgaben ordentlich zu erledigen, sieht man in der Großstadt, wenn man offenen Auges durch die Straßen geht. Oder mit den Leuten redet.


Beste Grüsse

Schwan

Avatar

Hallo, Schwan!

BBouvier @, Montag, 05. August 2019, 18:14 vor 45 Tagen @ Schwan 632 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Montag, 05. August 2019, 18:35

<"Richtig ist, daß bisher offensichtlich die von ihm mitgeteilten Ereignisse
nicht eingetreten sind.
">

Ja, völlig richtig erkannt.
Das ist ja so schwer nun auch wieder nicht:
Ich meine, man hätte seine Apokalypse 2013
wohl irgendwie mitbekommen sollen. :ok:

Dann Du jedoch:
<"... kann man nicht erkennen,
ob eFisch korrekte Informationen gibt oder nicht
.">

Falls das so ist, dann hast Du aber ein ganz massives Problem. :trost:

Hierzu:
<"... nach Ansicht Elon Musks (BB: ist es) sogar wahrscheinlich,
daß wir in einer (BB: Rechner-)Simulation leben.
">

Ja, na und?
Was sollte der Glaube Herrn Musks an Rechner
mit eFischs wirren Prophezeiungen zu tun haben?

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Nimm die Pille!

dersoeflinger @, Hauptstadt des Nebelreiches, Montag, 05. August 2019, 18:48 vor 45 Tagen @ Schwan 642 mal gelesen

Richtig ist, daß bisher offensichtlich die von ihm mitgeteilten Ereignisse, zumindest für die Mehrheit erkennbar, nicht eingetreten sind.

Hallo,

ihr könnt uns dankbar sein, wir beten uns einen Wolf,
damit das Vorhergesagte nicht eintrifft.

Wir, wer das ist, das darf ich nicht sagen, müßte Euch alle
terminieren.

Pax Et Lux


P.S.: Wenn ich die Dinge von Fisch und Schwan so lese, frage ich mich, ist das Ernst?
Ich möchte nicht überheblich sein und auch nicht arrogant wirken, ich kann mir es einfach nicht vorstellen, daß, hier die Beiden, das Geschriebene wirklich glauben.

Wäre ich, z.B., davon überzeugt in einer Simulation zu leben, hätte das tiefgreifenden Einfluß
auf mein Verhalten.

Letztens einen Bericht über Die Flache Erde Vertreter gesehen. Viele Menschen gesehen, die pathologisch anders sein wollen.


Nicht ein Hängen an dem, was gestern war, sondern ein Leben aus dem, was immer gilt.

Avatar

New-Age-Religion

Taurec ⌂ @, München, Montag, 05. August 2019, 21:19 vor 45 Tagen @ Schwan 589 mal gelesen

Hallo!

Wenn man das zugrundelegt, kann man nicht erkennen, ob eFisch korrekte Informationen gibt oder nicht, wenn man nicht ebenfalls den Daemon lesen kann.

In dem Moment wird es als eine unbelegbare quasi religiöse Glaubensauffassung erkennbar. Das kann man glauben, wenn man will, oder nicht, wenn man nicht will. Das führt zu nichts. Daher muß man auf Prüfmethoden zurückgreifen, die brauchbare Ergebnisse liefern. Zuvörderst fällt da auf, daß eFisch seit seinem Aufkreuzen hier und im Zukunftsforum eine Reihe Beiträge mit teils offenkundig unzutreffenden, teils immer wieder aufgeschobenen Behauptungen veröffentlicht hat. Interpoliert man das auf den Teil seiner Aussagen, die wegen ihrer Abgehobenheit sich einer empirischen Prüfung entziehen (etwa die "Energiewellen"), läßt sich die Vermutung äußern, daß neben lauter offensichtlichen Fehlschlägen sich eher nur noch weitere Irrtümer tummeln.

Im wesentlichen haben wir mit eFischs Aussagen nur eine moderene New-Age-Inkarnation der alten christlichen Endzeitnaherwartung vor uns, die seit 2000 Jahren notorisch nicht eintrifft, weil sie von Anbeginn an gar nicht darauf ausgelegt war, jemals einzutreffen, sondern nur den Leuten eine Karotte vor Schnauze zu halten. Sie sollen gottesfürchtig auf das nahe Gericht hinfiebern und sich benehmen.
In eFisches New-Age-Ecke sind lediglich die Motive anders, das Grundgerüst ist das selbe. Nur steht statt Gott – typisch für die von Gott entfremdete Moderne – der Mensch im Zentrum, der zu noch mehr Bewußtsein gelangen soll. Daneben gibt es auch hier lauter sich just erfüllende Vorzeichen, die auf die nahe Cäsur hinweisen, ab wann es definitiv zu spät sein soll und die sich dann nicht zum Geisteszeitalter bekehrt habenden dem Orkus anheim fallen. EFischs Beiträge sind mehr oder minder deutlich oder zwischen den Zeulen voll davon. Wie immer wird die Angelegenheit gerade so weit aufgeschoben, daß man bestenfalls noch eine kurze Verschnaufpause hat, in der man sein Leben im Sinne der propagierten Weltanschauung auf die Reihe bekommen soll. EFischs Aufforderung ist nicht: "Bereut Eure Sünden, denn das Ende ist nah!" Sie lautet: "Löst Euch von unbewußten Impulsen, denn der Bewußtseinssprung ist nah!"

Doppelblindtests können wir leider nicht durchführen, Erzählungen Anderer, die die Erfahrungen eFischs bestätigen können, werden leider, zumindest auf absehbare Zeit, anekdotisch sein, so daß eine Verifizierung derzeit nicht möglich sein dürfte.

Eine Verifizierung nicht, aber eine Falsifizierung jedesmal, wenn wieder eine seiner Behauptungen sich als irrig herausstellt.

Dass aber die Menschen psychisch immer größere Belastungen erleben und viele kaum noch in der Lage sind, ihre täglichen Aufgaben ordentlich zu erledigen, sieht man in der Großstadt, wenn man offenen Auges durch die Straßen geht. Oder mit den Leuten redet.

Das ist allerdings kein neues Phänomen, sondern geht schleichend bereits seit Jahrzehnten so.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Wandel

Luzifer @, Österreich, Montag, 05. August 2019, 23:39 vor 45 Tagen @ eFisch 595 mal gelesen

Hallo eFisch,

schön wieder von Dir zu lesen.

Das wird zwar den Widerspruch vieler (aller) hier hervorrufen, aber das meiste deckt sich mit dem, wie es mir derzeit begegnet.

Aber ja die Auswirkungen des Wandels und der muss und wird kommen, sehe ich täglich in meinem Umfeld. Krasse Dinge ereignen sich und gerade Menschen, die es normalerweise, naja aufgrund ihrer etwas anderen Voraussetzungen leichter hätten mit diesen Dingen, werden gerade ziemlich gebeutelt. Ich sehe es überall, sinnlose Konflikte und Unstimmigkeiten, eine unerklärbare Gereiztheit. Und interessante Wirkungen, wo spontan Dinge durchschlagen, die normalerweise jahrelanges Üben bedingen würden, wenn man es aktiv hervorrufen wollte, können manche jetzt unbewusst. Dies geschieht einfach und ist sehr leicht zu erkennen, wenn man sich und seine vorgefassten Paradigmen etwas zurückstellt und einfach zwischen den Zeilen im Gefüge der Leben, das einen umgibt, liest.

Der Vorhang lichtet sich und er wird gänzlich fallen, wenn die Zeit gekommen ist.

Kann mich selber dem Prozess fallweise kaum entziehen. Wenn du zurücktreten und dadurch dein eigenes Verhalten und die Gedanken sozusagen extern beobachten kannst (so wie es viele alte hermetische Traditionen lehren, als erste Basis sich in jeder Situation kontrollieren zu können) und siehst wie sinnfrei du denkst und agierst und du trotzdem tagelang aus dem (erkannten) Muster nicht raus kommst, dann hat es was, das ist ungewöhnlich. Ohne das Wissen über solche Dinge wird es halt schwer.

Energie kann weder erzeugt noch vernichtet werden, sie ist einfach da. War es und wird es immer sein. Sie kann aber transformiert werden von einem Träger zum Anderen, von einer Form zur Anderen und inzwischen gehe ich mit Dir Accord, das "normale" physische Energie im Prinzip genau dasselbe ist, wie geistige Macht. Auch dafür gibt es Transformationen, das bedingen die Dinge, die B. Heim postuliert.

So wie es sich mir darstellt, ist das Gefecht nicht in Fleisch und Blut, das du mal beschrieben hast, bereits voll im Gange. Es wird das letzte sein für die Menschen, so oder so, egal wie es ausgeht. Die geistigen Dinge gehen den Physischen immer voran. Hier werden wir nur das Resultat sehen.

Wenn wer wirklich glaubt, basierend auf klassischer Wissenschaft, klassischer Logik und klassischer Denke die Dinge jemals zu durchdringen, nun gut, mich hat es nie einen Millimeter weitergebracht, Gedanken wie Deine schon, daher Danke nochmal.

LG
Franz


Quod est inferius, est sicut id quod est superius, et quod est superius, est sicut id quod est inferius, ad perpetranda miracula rei unius.

Avatar

Nichts Neues beim Wandel

Meri @, Dienstag, 06. August 2019, 00:43 vor 45 Tagen @ eFisch 601 mal gelesen

Hallo zusammen,

bin neu hier und auch wieder nicht, da ich Euch schon seit vielen Jahren sehr interessiert lese. Viele von Euch sind mir quasi vertraut, ganz besonders Taurec, BB und Fenrizwolf ( ich höre auch gerne ab und an Metal, aber nur den Alte-Schule-Metal ;)).

Zum Thema fiel mir gerade ein Gedicht von Cäsar Flaischlen (1864-1920) ein, auch, weil ich mich viel und leidenschaftlich mit Poesie und Dichtern beschäftige. Der Flaischlen hatte wohl auch "besondere Fähigkeiten" oder schlicht und einfach eine Wahrnehmung der Veränderungen (weil er sich mit seiner Zeit beschäftigt hat) und setzte gleichzeitig Hoffnungen an die kommende Generation!..


Einem Freunde

Lege das Ohr an die Erde
und höre!..
und du wirst Hufgestampf hören,
in weiter Ferne nur, aber näher
und näher kommend!

Es liegt etwas in der Luft, mein Freund,
es liegt etwas in der Luft!
Hörst du den Wettersturm zur Nacht,
wie's in den alten Eichen gekracht?
wie es die Fensterläden schlug
und heulend im Kamin sich fing?
Sahst du den Himmel heute früh,
wie Blut so rot, brandfackelglüh?!
Es liegt etwas in der Luft, mein Freund,
es liegt etwas in der Luft!

Es ist eine seltsame Zeit, mein Freund,
es ist eine seltsame Zeit!
ein immer toller Gehaste von Jahr zu Jahr!
nichts soll mehr bleiben, wie es war!
nichts soll im alten Gleis mehr gehn
und ruhig, fest und sicher stehn!
Ein jeder redet und redet drein,
und jeder will der Klügere sein!
Der eine hofft dies, der andere das,
und keiner aber weiß so recht: was?!
Es ist eine seltsame Zeit, mein Freund,
es ist eine seltsame Zeit!

Und wie es gestalten sich wird, mein Freund,
und wie es gestalten sich wird?
in welcher Richtung? in welchem Sinn?
ob zu Verderben? ob zu Gewinn?
Die Jungen haben es in der Hand..
die Jungen mit ihrem Jugendmut,
mit ihrem Glauben, mit ihrer Glut!
und wenn sie furchtlos festen Blicks
hinaussehn über ihr kleines Heut
und über Parteigezänk und Neid
dann, glaub ich, gestaltets sich's gut, mein Freund,
dann, glaub ich, gestaltet sich's gut!

Cäsar Flaischlen


Gruß
Meri

Träumereien

Bubo, Dienstag, 06. August 2019, 11:52 vor 45 Tagen @ eFisch 556 mal gelesen

Hallo!

Zuerst möchte ich bei der Forumsleitung um Nachsicht bitten, weil ich näher auf den Text von eFisch eingehe, statt ihn, wie üblich, schweigend hinzunehmen.

Mein Eindruck nach dieser Lektüre: Ein Sammelsurium alter Kalauer wird mit Hilfe der Begriffe Energie, Ebenen, Dynamik, Destruktion, Psyche, Realitätseinbrüche etc. und eigener zusammengeschusterter Prognosen, Wünsche und Phantasien aufgewertet.
Wer braucht neuzeitliche Propheten und energetisch Abgehobene, wenn er Augen im Kopf hat?
Wer nicht blind ist, kann sich lebhaft ausmalen, in welche Richtung dieses Land (wie viele andere auch) steuert und was am Ende dabei herauskommt. Geistige Verführer haben nur bei schwachen Charakteren eine Chance.

Nun einige Beispiele, die mich in dem Text sofort stutzig werden lassen:

- Die eigene Meinung ist im Zusammenhang mit Filmen in der Wahrnehmung oder Träumen nicht relevant.
- Ein zweistündiger Film im Traum! Wie kommt man zu dieser Zeitangabe?
- Wie soll eine Auflösung, die Psyche, Entwicklung des Menschen im Traum zu sehen sein?
- Was für ein Bild ergibt sich in der Wahrnehmung, wenn über relativ saubere Energien, Verdichtungsprozesse, Phantomschmerzen etc. geschrieben wird?
- Was bitte sind „Realitätseinbrüche“, bzw. „echte Realität“?
- Eine Reihe von Indikatoren???? Welche???
- …mögliche Kampfgebiete vermint…
….
In einem Traum haben persönliche Prognosen und wachsweiche, nie in das Konkrete gehende, Aussagen oder Interpretationen keinen Platz. Jedes Detail ist zu erkennen, es ist mitunter nicht einfach, alles in passende Worte zu fassen. Manchmal sind die Ränder unscharf und es wird etwas erahnt. So verstehe ich jedenfalls all das, was eventuell mit Schauungen oder Wahrnehmungen in Verbindung gebracht werden kann.

Gruß
Bubo

Hej, überlegt mal

Hej @, Mittwoch, 07. August 2019, 13:31 vor 43 Tagen @ eFisch 581 mal gelesen

Wenn das nicht eine „richtige Prophezeiung“ ist, die eFisch brachte!

In der nächsten Menschheitsepoche, die vielleicht schon begonnen hat, wird der Mensch Fähigkeiten und Technologien entwickeln, die wir uns nicht vorstellen können. Davor muss der Mensch jedoch ein gewißes Maß an Bewusstsein entwickeln. Was besonders von Nöten ist, dass er sich bewusst wird, wie sein "System", insbesondere seine Psyche funktioniert.

Sind wir schon so weit?

Ich habe festgestellt, dass viele Menschen glauben, dass durch die neuen Energien die Menschen "besser" werden. Das ist ein Irrtum. Diese Energien fördern die Entwicklung des Menschen, wenn der Mensch offen und für Änderungen bereit ist. Ist der Mensch aber verschlossen und will er sich nicht ändern, führt dies dazu, dass er psychisch in den Widerstand geht, sein bisheriges Verhalten verstärkt und seine Muster umso intensiver auslebt und letztlich mit Händen und Füßen und allen Mittel versucht, jegliche Änderung zu verhindern. 


Ausgerechnet in einem Schauungsforum zerreißt ihr den Beitrag von eFisch? Hat er nicht alle Jahre die „Stimmungen“ bestens beschrieben. Das, obwohl sich so viele Teilnehmer schon so gut wie einig waren, wie der Weltuntergang materiell gesehen, abzulaufen habe auf Grund vorliegender Dokumente. Ich glaub da hat unser himmlischer Vater doch eher das Sagen auf der Welt.

Vielleicht scheitert euer Forum etwa deshalb, weil „Irlmeiers?“ Flucht hinter einen Heuhaufen nicht möglich ist, weil es gesetzlich Pflicht wurde, gespritztes Stroh zu vernichten und dann das Bild etwa längst nicht mehr passt?

Ist das bereits der „Realitätseinbruch“.

Chemie wirkt in manchen Formeln und daraus entstandenen Formen schlimmer als Atomversuche und das alles geschieht nur mit schlimmen Folgen, weil einige nicht soweit sind, dass sie die neuen Wissensgebiete in Chemie und die der Physik richtig verstehen. Dafür schwindeln, schaden, irritieren, falsch verstandenes, gefährliches vermarkten etc. darüber hinaus Anwender die nichts dazu verstehen - und derart sorglos die Welt vergiften, dass eure Prophezeiungen schnell zu "alte Hüten" werden können.

Noch ein Realitätseinbruch?

Wie seht ihr denn das „täglich Brot“, das so mancher schwerer verdient als ein anderer. Wird es wohl durch riesigen Chemieaufwand gar besser als von der Natur? Vögel sah ich heuer keine auf den reifenden oder abgeernteten Getreidefeldern, höchstens ab und zu einen Raubvogel.

Avatar

@Hej

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 07. August 2019, 13:59 vor 43 Tagen @ Hej 571 mal gelesen

Hallo!

(Grüßen ist übrigens obligatorisch. Weitere Beiträge ohne Gruß werden wieder gelöscht, gänzlich ungeachtet des Inhalts. Ich gehe inzwischen so weit, die Verweigerung dieser simplen Forderung als hundertprozentigen Trollindikator zu werten. Damit kommt man hier ebensowenig rein, wie mit raushängendem Hemd und offenem Hosenstall beim Wiener Opernball.)

Wenn das nicht eine „richtige Prophezeiung“ ist, die eFisch brachte!

Durchaus. Und wie für solcherart Prophezeiungen typisch, treffen seine Aussagen nicht ein, weil sie überwiegend auf menschlichen Vorstellungen basieren, die ihm von oben zurückreflektiert werden, nicht auf verläßlichen Informationen aus "höheren Ebenen". Der Nachweis: Von Anfang hat keine Verheißung eines künftigen Ereignisses gestimmt. Stimmungen und Gefühle sind Kokolores.

Ausgerechnet in einem Schauungsforum zerreißt ihr den Beitrag von eFisch?

In welchem Forum sollte das sonst geschehen? In einem für Stricken & Gartenbau oder in einem für Dackelzucht? ;-)

Oder meinst Du etwa, daß man gefälligst alles unhinterfragt schlucken soll, was einem präsentiert wird, auch wenn es offensichtlich nicht stimmt, nie gestimmt hat?

Hat er nicht alle Jahre die „Stimmungen“ bestens beschrieben.

Das soll wohl eine Frage sein. Als Aussagesatz ist dem aber rundum zuzustimmen.

Als Frage: Nein, wo denn?

Das, obwohl sich so viele Teilnehmer schon so gut wie einig waren, wie der Weltuntergang materiell gesehen, abzulaufen habe auf Grund vorliegender Dokumente.

Hä? Hier ging es nie um den Weltuntergang.

Vielleicht scheitert euer Forum etwa deshalb, weil „Irlmeiers?“ Flucht hinter einen Heuhaufen nicht möglich ist, weil es gesetzlich Pflicht wurde, gespritztes Stroh zu vernichten und dann das Bild etwa längst nicht mehr passt?

Hinsichtlich des Anspruchs ist das Forum höchst erfolgreich. Sehr bedauerlich ist nur, daß das Thema "Prophezeiungen" außer >95% Lug, Betrug und Selbsttäuschung naiver Glaubenwollender kaum Brauchbares zu bieten hat. Aber auch das ist eine Erkenntnis.

Chemie wirkt in manchen Formeln und daraus entstandenen Formen schlimmer als Atomversuche und das alles geschieht nur mit schlimmen Folgen, weil einige nicht soweit sind, dass sie die neuen Wissensgebiete in Chemie und die der Physik richtig verstehen. Dafür schwindeln, schaden, irritieren, falsch verstandenes, gefährliches vermarkten etc. darüber hinaus Anwender die nichts dazu verstehen - und derart sorglos die Welt vergiften, dass eure Prophezeiungen schnell zu "alte Hüten" werden können.

Noch ein Realitätseinbruch?

Eher ein Unsinnseinbruch. Dein obiger Absatz ist sprachlich inkonsistent, so daß man einen Sinn bestenfalls in Ansätzen erahnen kann. Insgesamt ist es unverständlich.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Antwortkultur

Hej @, Mittwoch, 07. August 2019, 22:34 vor 43 Tagen @ Taurec 481 mal gelesen

@ Taurec,

Trollverdächtig, weil das „hej“ im Betreff steht?
In manche Foren geht es auch ohne Gesülze gut, ohne dass sich je jemand beleidigt gefühlt hätte.

Dein Beitrag klingt durchgängig nach „irgendwo auf den Fuß getreten“, entstanden bei schweren Arbeit der Filterei, die jeder Tür das auf- oder zugehen nimmt.

Auf Grund welcher „Vorhersage“ machtest du denn die Feststellung, ich hätte etwas "vergessen". Vielleicht habe ich den halben Beitrag vergessen zu kopieren, versehentlich die Löschtaste betätigt, und du kommst mit falschen Vormeinungen an?

Dabei sind ausgerechnet „Vorhersagen“ schon seit ältesten Zeiten das Wissen und Geltenlassen aller Perspektiven in vollster Freiheit. Du machst die Tür auf (im übertragenen Sinn, zeigst Entgegenkommen) so „öffnen sich Türen“. Machst du sie zu, bums hast du ein Beule, zerplatze Erwartung, Dreck, dummes Geschrubbel.

Keines MUSS eintreffen, aber jedes Teil hat eben die nächsten Bedingungen hinter sich. Weitere Türen, Mauern, Kriecherei, Falschheit oder käme bei dir je auf eine „patzige“ und unerwartete Aussage – ein liebevolles Verständnis herbei?

Wenn es soweit wäre, käme die Aussage von Fisch zum Tragen, ginge als Fortschritt abhaken ...

Wenn du diesen Beitrag wegen fehlender Grußformel löschen magst, bitte. Dann lernen andere: Wer am Drücker ist, hat Recht. Aber die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten ...

Antwort

urda @, yggdrasils stamm, Donnerstag, 08. August 2019, 06:22 vor 43 Tagen @ Hej 427 mal gelesen

Einen lehrreichen Tag

Also mich erinnert das und die Art der Antwort an ein trotziges Kind. Es ist wirklich nicht zu viel verlangt, wenn man hier die deutschen Schriftarten und deutsche Formeln und eine höfliche Form besteht. Denn nur so kann der Autor zeigen, dass ihm der Leser auch wichtig ist und dass er ihn respektiert.
Diese ewige Duzerei und dieses Hinrotzen zeigt nur, wenn der Schreiber sich einen Scheiss um den Anderen kümmert.
Hingegen wurde hier noch nie wegen Rechtschreibfehlern bemängelt.

Bodenhaftung bedingt mit den Füssen den Boden zu spüren
urda

Avatar

Umgangston mit Bösartigen

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 08. August 2019, 06:49 vor 43 Tagen @ Hej 579 mal gelesen

Hallo, Magda!

Du schreibst mir doch schon seit Jahren immer wieder von reiner Bösartigkeit und religiöser Selbstgerechtigkeit gezeichnete E-Mails, so daß Du davon ausgehen kannst, daß diese "Antwortkultur" speziell auf Dich abgestimmt ist. Um jemanden mit derart negativer Ausstrahlung sollte man einen weiten Bogen machen.

Aber die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten ...

Raten ist auch das Einzige, was einem bei Deiner zerfahrenen Sprache, in der Du kaum einen sinnvollen Satz mehr gebacken bekommst, bleibt. Mit Konstruktivem rechne ich da gar nicht mehr.

Es wird Zeit, hier wieder eine stärkere Filterung der Gastbeiträge einzuführen. Das sind mir zu viele Trolle und Spinner.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Avatar

Foren

dersoeflinger @, Hauptstadt des Nebelreiches, Donnerstag, 08. August 2019, 14:15 vor 42 Tagen @ Taurec 415 mal gelesen

Hallo,

scheinbar ist manch ein / em / er / es die Funktionsweise eines Forums nicht
ganz klar.

Taurec betreibt das Forum und setzt dafür Geld und Lebenszeit ein.
So ein Internetforum kann auch keine Demokratie sein.

Wem das nicht paßt, der sollte einfach darauf verzichten hier zu schreiben.
Das Internet bietet so viele Spielwiesen, da sollte doch jedes Tierchen etwas finden.

Was ich hier im Forum nicht ganz verstehe – kann hier jeder schreiben?

In einem alten, nicht mehr existenten, Vorsorgeforum war es lange Zeit sehr familiär.
Nachdem dann besondere Menschen dazu kamen, ist man dazu übergegangen, daß jeder der sich neu anmeldet eine kurze Vorstellung schreibt UND die Forumsregeln ließt.

Ich weiß, das Lesen der Regeln ist viel verlangt, schließlich wartet ja wirklich jedes Forum auf den Neuen, der erst einmal die Füße auf den Tisch legt.

Gruß

Peter


Nicht ein Hängen an dem, was gestern war, sondern ein Leben aus dem, was immer gilt.

Avatar

Regeln und Vorstellung

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 08. August 2019, 15:15 vor 42 Tagen @ dersoeflinger 426 mal gelesen

Hallo!

Was ich hier im Forum nicht ganz verstehe – kann hier jeder schreiben?

Ja. Das habe ich vor einiger Zeit eingeführt, um die Hemmschwelle für Neu- und Gelegenheitsschreiber zu senken, die sich nicht gleich registrieren wollen. Daß man mit breiteren Netzen neben Schätzen auch Stinkstiefel fängt, war zu erwarten. Technische Abhilfe (u. a. Beitragsfreischaltung und Spamfilter gegen Fake-E-Mails) ist in Arbeit.

In einem alten, nicht mehr existenten, Vorsorgeforum war es lange Zeit sehr familiär.
Nachdem dann doch besondere Menschen dazu kamen, ist man dazu übergegangen, daß jeder der sich neu anmeldet eine kurze Vorstellung schreibt UND die Forumsregeln ließt.

In der Annahme, die Gastschreiber würden es sich ins Gewissen nehmen, sollte man hier als Gast sogar den Forumsregeln zustimmen müssen, um einen Beitrag abschicken zu können. Das war anfangs so und ich habe gerade bemerkt, daß ich diese Notwendigkeit versehentlich deaktiviert hatte. Es gilt ab jetzt wieder.
Wer sich also nicht daran hält, tut dies wider besseres Wissen und leistet zwar keinen juristisch relevanten, doch zumindest einen ethisch-spirituellen Meineid. Man kann sich denken, daß solche inneren Haltungen irgendwann vom Weltgeist quittiert werden.

Vorstellungen soll jeder nach Gutdünken schreiben. Mir persönlich ist sowas, sei es im Netz oder in physischen Runden, eigentlich zuwider. Daher verlange ich es auch nicht.
Solange hier jeder im Vorbeigehen Beiträge reinrotzen kann, sind Vorstellungsrunden gegenüber Trollen, die gar nicht im Sinn haben, sich ernsthaft zu beteiligen, ohnehin wirkungslos.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Avatar

Ich stelle mich vor

Meri @, Freitag, 09. August 2019, 01:50 vor 42 Tagen @ Taurec 539 mal gelesen

Hallo zusammen,


Vorstellungen soll jeder nach Gutdünken schreiben. Mir persönlich ist sowas, sei es im Netz oder in physischen Runden, eigentlich zuwider. Daher verlange ich es auch nicht.
[quote]Gruß
Taurec
[/quote]

So geht es mir auch, Taurec. Kann aber auch gut verstehen, wenn Mitschreiber, die hier länger dabei sind, gerne von den Neuen ein wenig mehr wüssten. Würde mir als älterer Mitschreiber wahrscheinlich ähnlich gehen. Zum Betreff habe ich ewig gegrübelt und mich für den dämlichsten Titel entschieden. Wenn schon, dann schon. Nun gut, dann stelle ich mich ein wenig vor:

Ich komme aus Hamburg, habe seit meiner Kindheit immer wieder mal "merkwürdige Träume", die ich mir nie wirklich erklären konnte, aber bei gewissen Träumen das Gefühl, es geht da nicht nur um mich!.. Über diese Träume habe ich mich nie geäußert, weil ich mich selbst immer wieder prüfe und frage; ist das wirklich von Bedeutung? Ich werde dazu mal einen Beispieltraum schildern, aber wahrscheinlich dann eher im Chat; ich weiß es noch nicht, denn ich möchte mich ungern zum Obst machen, wie eine Freundin sagen würde ;)).

Im Jahr 2015/2016 (ich weiß es nicht mehr genau), suchte ich zum Thema "Weltuntergang" eine bestimmte Info und landete im Prophezeiungsforum. Habe dort ein wenig mitgelesen. Überwiegend ging es in den Beiträgen darum, so mein Eindruck, welche biblischen Passagen den Weltuntergang ganz bald oder ganz kurz davor und deswegen ganz eindeutig, verkünden. Da fielen mir ganz besonders einige bestimmte "Gedankenführer" und "Einsichtige" auf, die so manchen durchgeknallten Priester aus dem Mittelalter in höchste Verzückung versetzt hätten. Immer wieder wurde dann, meist süffisant, Taurec und Weltenwende erwähnt. Beides sagte mir nichts und ich dachte, es geht bei "Taurec" und "Weltenwende" um zwei abtrünnige Mitschreiber. Es brauchte eine gewisse Zeit, bis ich dahinter kam, was es mit Taurec und Weltenwende auf sich hat, als ein empörter Schreiber einen Weltenwende-Link mit eingefügte hatte, wo er sich über einen bestimmten Beitrag echauffierte.

So landete ich dann bei Weltenwende. Anfangs war ich ein wenig irritiert, weil.. so völlig anders. Ich musste viel mitlesen und habe noch viel mehr nachgelesen und ich bin damit noch lange nicht durch... Ganz besonders gefällt es mir, daß hier alles sehr genau nachgeprüft wird und darauf geachtet wird, daß es nicht zum üblichen Esogeschwafel und der damit verbunden gegenseitigen Bestätigung zwischen vermeintlichen Gleichgesinnten (ver)kommt.

Zur Thematik "Grüßen": wie absurd ist es bitte, daß so etwas Selbstverständliches zu einer Diskussion führen kann, ja, daß es überhaupt in den Forumsregeln erwähnt werden muss? Ich muss es erwähnen, weil ich es hier immer wieder mal lese. Das höfliche Grüßen, aus Respekt vor dem Gegenüber, lernen schon Kleinkinder und können es sehr schnell, ganz ohne Aufforderung, umsetzen. Es scheint mir, daß manche es im Laufe der Zeit verlernen und dann wie zurückentwickelte(?)Kleinkinder mit dem Argument kommen: "Aber woanders im Internet tun die auch nicht alle Grüßen" - O tempora, o mores!

Gruß
Meri

RSS-Feed dieser Diskussion